OpenWRT über PIA-VPN und Dyndns + LTE-Stick

LTE und 5G Antennen
24 Mai 2017
1
0
Servus mitnander,

folgende Situation:

Ich habe einen GL-AR150 (glinet) mit OpenWRT. Daran hängt ein Huawei E3372 LTE-Stick.
An dem AR150 hängt über LAN ein Linux-Rechner, auf den über 192.168.0.100 per SSH zugegriffen werden soll.
Da der Rechner autark steht und dort kein DSL zur Verfügung steht, bleibt mir nur die Möglichkeit über den LTE-Stick und den kleinen Router.
Leider bietet mir der Provider hier in Deutschland keine Möglichkeit die Ports über LTE direkt zu öffnen, sodass ich den Weg über OpenVPN (PIA - Private Internet Access) wählen muss.

Nun die Frage.
Wie richte ich OpenWRT ein, damit ich über eine DYNDNS (...xyz.dyndnss.n e t) eine Verbindung zum PIA VPN herstellen kann und der dann auf die interne IP des LAN/WAN (192.168.0.100) zugreift?
Ist das technisch überhaupt möglich?

Ich danke für die Hilfe!

Gruß,
Tom
 
22 März 2014
7.001
1.759
Ja. Wobei sich mir die Frage stellt ob du OpenVPN auch auf dem Linux-Rechner installieren kannst? Wäre vermutlich einfacher.

Wie schaut das bei PIA aus? Kannst du dort dann Portweiterleitungen konfigurieren, bzw. bekommst du eine IP?