PC bis 1500€

mahe

Mobilfunk Teilnehmer
9 Apr 2014
1.726
722
In der heutigen Zeit empfinde ich eine WaKü als überflüssig sofern man nicht massiv übertaktet.
Aber wenn wer was braucht, ich hätte noch einen ganzen Haufen Zeugs dafür :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: eigsi124

Vercetti

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
41
15
Hallo Alle,

Danke vielmals für eure Antworten. Super hilfreich!

Den PC würde ich schon auch für Spiele verwenden, Wichtig ist mir aber vor allem, dass er einige Jahre schnell und zuverlässig funktioniert. Am Liebsten habe ich damit dann 10 Jahre keine Probleme :)

@tialk Ja 6 TB Festplatte ist eigentlich zuviel. Wahrscheinlich würde ich ohne Probleme mit 1 TB auskommen, aber um zukunftsgerüstet zu sein, darfs gerne mehr sein.

Ein DVD-Laufwerk würde ich tatsächlich nicht unpraktisch finden. Ein paar DVDs habe ich noch und ein externes Gerät möchte ich nicht unbedingt herumliegen haben, wenn ich auch einfach eins einbauen kann. Oder hat ein eingebautes Laufwerk irgendwelche Nachteile ggü einem externen?
 

0rambo0

Mobilfunk Teilnehmer
30 Mrz 2014
966
316
Also mit einer Ryzen 3000er CPU würde ich, schon alleine um Zukunftssicher zu sein für Grafikkarten die dann auch PCIE 4.0 Geschwindigkeit anbieten auch ein X570 Board nehmen.

Ich habe das ASUS X570 TUF Gaming Plus WiFi gewählt wo es von ASUS übrigens für bestimmte Boards noch ein Cashback angebot bis zu 35 Euro gibt.

Als CPU würde ich so wie bei meinem einen Ryzen 3700x nehmen, das Ding ist ein Panzer.

Bei der Grafikkarte halte ich mich raus, mir kommen nur Nvidia Karten rein, bin aus der grünen Fraktion

Meine GTX980 verwende ich noch solange ich alles auf Max mit 1080p spielen kann. Dies ist bei SotTR und Biohazard 2 immernocj der Fall.

Wenn eine PCIE 4.0 Nvidia Karte kommt als RTX 2080 wird aufgerüstet

Da ich ohne Optisches Laufwerk einen PC nicht gebrauchen kann und ich spiele nur als Datenträger kaufe, habe ich einen BD Brenner um 80 Euro von ASUS der gut und schnell ist, LiteON habe ich bisher auch nur gute Erfahrungen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Diesel

ChrisXXIII

Previously ChrisXXIII
25 Aug 2018
371
246
@Diesel
Aus dem Bauch heraus ist dein Wunschrechner irgendwie zu teuer (ca. 300€)
Netzteilmarke hab ich auch noch nie gehört

SSD mäßig ist der Preisleitungsking aktuell die MP510 von Corsair
Ich würde auch auf jedenfall ein X570 Mainboard nehmen wenn der PC mehrere Jahre verwendet werden soll

was @mahe angesporchen hat ist auch komplett richtig, Wasserkühlung ist im prinzip unnötig (außer wegen der Optik), da man die Ryzen 3000 praktisch kaum übertakten kann

@Vercetti
Das optische Laufwerk schräkt dich eigentlich nur bei dert Gehäusewahl ein, da mittlerweile sehr viele keinen Platz mehr dafür vorgesehen haben


Neuer PC.png
Das habe ich mir aktuell zusammengebaut falls wer ne Anregung braucht ;)
GTX 1070 wurde aus dem aktuellen PC übernommen, beim Mainboard kann man etwas einsparen wenn man auf ein paar Kleinigkeiten verzichtet und dass das Case maßlos überteuert ist weiß ich selbst, aber ich wollte nun mal unbedingt genau das haben ;) Sprich ohne GraKa meiner Meinung nach für knapp 1100€ ein Spitzen PC möglich
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Diesel

ISDN

Mobilfunk Teilnehmer
15 Jul 2019
125
72
Hallo Alle,

Danke vielmals für eure Antworten. Super hilfreich!

Den PC würde ich schon auch für Spiele verwenden, Wichtig ist mir aber vor allem, dass er einige Jahre schnell und zuverlässig funktioniert. Am Liebsten habe ich damit dann 10 Jahre keine Probleme :)

Ja 6 TB Festplatte ist eigentlich zuviel. Wahrscheinlich würde ich ohne Probleme mit 1 TB auskommen, aber um zukunftsgerüstet zu sein, darfs gerne mehr sein.
Brauchst du wirklich 6TB? Vor allem 6TB super langsamen HDD Speicher? Wäre es da nicht evtl. schlauer als Datenhalde ne günstige 2TB Sata SSD zu verwenden?


Ein DVD-Laufwerk würde ich tatsächlich nicht unpraktisch finden. Ein paar DVDs habe ich noch und ein externes Gerät möchte ich nicht unbedingt herumliegen haben, wenn ich auch einfach eins einbauen kann. Oder hat ein eingebautes Laufwerk irgendwelche Nachteile ggü einem externen?
Es hat durchaus Vorteile auf ein DVD Laufwerk zu verzichten, es gibt moderne Tower die nen komplett neuen inneren Aufbau durch Wegfall der Laufwerke erhalten haben. Da lässt sich z.b. die ganze Front zum einbau von Lüftern nutzen um vorne reinzupusten und hinten die Luft abzusaugen und somit quasi einen durchzug über die gesamte Höhe des Towers zu erzeugen. Auch gibts Tower die den upsidedown Einbau des Mainboards erlaubt, weil es keine Laufwerke mehr gibt an denen die Grafikkarte anstößt. Die Graka oben zu haben ist aus Thermodynamischer sicht sehr sinnvoll, denn so heizt die mit ihrer Abwärme nicht noch unnötig die CPU mit auf.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

epicless

Mobilfunk Teilnehmer
3 Mrz 2016
89
81
Ich würde keine Nvidia kaufen, die verarschen ihre Kunden regelrecht. Zum einen werden ältere Grafikkarten durch aktuelle Treiber ausgebremst um besser neue Grafikkarten verkaufen zu können, zum Anderen schreibt Nvidia vor wie man seine Grafikkarte zu nutzen hat.
Von den miesen Linuxtreibern und der aktiven Behinderung der weiterentwicklung des freien Treibers durch Nvidia rede ich hier an der Stelle lieber gar nicht.
Der Treiber hat keinen Einfluss auf die Leistungseinbußen, Die Reduktion der FPS wurde ausgelöst von dem W10 Patch
Meltdown. Mehrmals wiederlegt. Google hilft .. Btw ich hab heute noch ne 1060 hätte ich mitbekommen ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: eigsi124

Phips

Mobilfunk Teilnehmer
17 Mrz 2017
135
57
Ich würde keine Nvidia kaufen, die verarschen ihre Kunden regelrecht. Zum einen werden ältere Grafikkarten durch aktuelle Treiber ausgebremst um besser neue Grafikkarten verkaufen zu können, zum Anderen schreibt Nvidia vor wie man seine Grafikkarte zu nutzen hat.
Von den miesen Linuxtreibern und der aktiven Behinderung der weiterentwicklung des freien Treibers durch Nvidia rede ich hier an der Stelle lieber gar nicht.
Das mit dem Veräppeln von Seiten Intels bzw. Nvidias sehe ich ähnlich.
Alleine deswegen muss/kann man momentan nur auf AMD setzen. In den letzten Jahren war AMD halt leider kaum konkurrenzfähig, aber nun haben sie ordentliche Produkte released, was auch definitiv unterstützt gehört (alleine schon deswegen um die Marktmacht von Intel und Nvidia wieder etwas abzuschwächen und um den Markt ein wenig ins Gleichgewicht zugunsten der Kunden zu bringen). Mit besserer bzw. gleicher Leistung zu einem viel günstigeren Preis ist es momentan nicht schwer beim PC-Kauf auf AMD zu setzen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ISDN

Metalcist

Mobilfunk Teilnehmer
8 Apr 2015
1.143
970
Ja 6 TB Festplatte ist eigentlich zuviel. Wahrscheinlich würde ich ohne Probleme mit 1 TB auskommen, aber um zukunftsgerüstet zu sein, darfs gerne mehr sein.
Da würde ich dann aber eher zwei Platten nehmen. Eine schöne 3TB Platte und ne kleinere, vielleicht externe, Platte für ne Datensicherung von wichtigen Sachen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Diesel

_pooLparTy_

Mobilfunk Teilnehmer
10 Mai 2014
632
375
Servus,

Habe mir grad selber nen PC zusammengebaut und mich mit der Materie einhergehend beschäftigt.

Prozessor würde ich dir den 3700X empfehlen. Die kommende Konsolengeneration ist ebenso auf 8-Kern AMD Architektur optimiert. Plattformübergreifend macht das sicher am meisten Sinn.

Speicher eher 32GB. PC3200 reicht. Ja ich weiß Sweet Spot ist angeblich bei 3600 aber so RAM abhängig wie gen1 Ryzen sind die gen3 Ryzen zum Glück nicht mehr.

Das Mainboard ist ne Glaubensfrage. X570 ist teuer, ich selbst habe das Gaming Edge Wifi von MSI. Ein B450 würde ich dir nicht empfehlen wenn du 1500€ ausgeben kannst, da beim MoBo zu sparen ist Irrsinn. Lies dir auf anderen Foren die Gründe durch.

Netzteil ist gut. Bewegt sich auf dem Level vom Straight Power 11.

Die Grafikkarte ist gut, würde aber auf Custom Designs der Hersteller warten und nicht ein Referenzdesign nehmen. Wenn du eine 2060er Super mit 8GB abstaubst tut sie’s mMn auch. Kommt sehr drauf an was du für nen Monitor hast. Und was du grad günstiger erwischst.

Bei der SSD drauf achten dass sie nicht zu viele Layers hat. Hab die 970pro von Samsung.

DVD Laufwerk hab ich auch. Und Card Reader.
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.255
1.836
Also mit einer Ryzen 3000er CPU würde ich, schon alleine um Zukunftssicher zu sein für Grafikkarten die dann auch PCIE 4.0 Geschwindigkeit anbieten auch ein X570 Board nehmen.
Ja wobei der Performancegewinn minimal sein wird. Da muss die nächste Graka Generation schon so einen Performanceunterschied zur heutigen aufweisen den es nicht geben wird. Gibt genug Benchmarks aktueller GPU mit x16 und x8 und der Unterschied ist sehr gering. Selbst bei den externen Thunderbolt3 GPUs die x4 haben hat man noch brauchbare Performance.

Zu Intel vs AMD sag ich mal nichts. Hatte selbst seit Athlon XP Zeiten nur Intel. Dann ging beim letzten PC die CPU ein und das war genau die Zeit wo Intel wegen Herstellungsschwierigkeiten nicht liefern konnte und die Intel CPUs im Handel extrem teuer waren. Auf AMD Ryzen 8 Kerner umgestiegen bis heute nicht bereut. Bei Intel hätt die CPU damals mehr gekostet wie die gleichschnelle AMD mit gutem Mainboard zusammen. Verwende den PC gemischt. Etwas Spielen, Photo/Videobearbeitung und so alles einwandfrei. Gerade beim Rendern zahlt sich jeder Kern aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 0rambo0 und Metalcist

Aktuelle Themen