Photovoltaik Anlange am Eigenheim

7 Juni 2015
1.357
464
Was für Rohre habt ihr verwendet um die DC Kabeln ins Haus zu führen?
Wie habt ihr die Kabeln ins Haus geführt?

Ich bin gerade am Suchen nach einer passenden Lösung bei mir bei der PV Anlage.
 
17 Dezember 2021
599
292
Sprichst du da von deinem einen Modul vom Balkonkraftwerk oder davon unabhängig einer richtigen PV-Anlage?

Antwort betrifft Balkonkraftwerk mit HM-400/800:
Hab eine Außensteckdose, somit stellt sich die Frage nicht und den HM direkt hinter einem Panel mit 2cm Abstand.
Aber das System ist ja das selbe, egal ob du es außen ansteckst an eine normal verlegte Steckdose oder ein normales Leerrohr nach innen legst und sie dort ansteckst oder dann gleich besser direkt an die Steckdose anklemmst.
Mußt nur darauf achen, daß es halbwegs luftdicht ist (irgendwas reinstopfen rund ums Kabel), sonst bildet sich Kondenswasser in der Dose und die rostet dir völlig zusammen mit den Jahren. Der minimale permanente Luftaustausch wäre ja eher sogar vorteilhaft heutzutage, wo alles komplett dicht sein muß.

Willst du wirklich DC ins Haus/Wohnung führen?
Ist eigentlich nicht so gedacht bei diesem Balkon-System und auch unverhältnismäßig teuer.
Ändert aber nichts am Sachverhalt, Leerrohr wie für 230V tuts vollkommen.
Brauchst halt Platz für die 4 bzw. bei dir sogar nur 2 etwas stärkeren DC-Leitungen.
Haben jeweils auch nur max. 10A ähnlich wie beim E-Herd jedoch nur 35V, also nichts Dramatisches.

PS: Ich hätt gern eine Solar-Pool-Überdachung, da ginge flächenmäßig schon ordentlich was weiter mit 24m² schön nach oben ausgerichtet!
Das blöde ist nur, in der Hauptproduktionszeit wäre es oft zusammengeschoben.
Und das Wasser müßt man dann vermutl. auch aufheizen, da keine Wärmestrahlung mehr durchkommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
23 März 2014
2.937
1.330
> 11 kWh BYD HVM Akku
könntest du mir mal sagen wie groß die speicher sind? Also so das ich sie auch anschließen kann
Hört man den Speicher wenn er genutzt wird? Also wenn stark geladen und / oder entladen wird?

Ich muss mir irgendwo einen platz suchen für zukünftigen Speicher.
 
7 Juni 2015
1.357
464
Es geht um großen PV Anlage, mit String Wechselrichter. ca 11 kWp, 2 Strings.
Das Thema ist nicht nur wie man es ins Haus bekommt, sondern auch welche Rohr Kombi am Dach gut funktioniert.


Off Topic, Punkto Balkonkraftwerk ist leider mein Wechselrichter noch nicht angekommen
 
25 März 2014
881
690
@theFace wie lange hast Du auf deinen BYD Stromspeicher gewartet. Ich hab im Jänner bestellt und wir haben nach wie vor keinen Liefertermin. Meine Vermutung ist ja, dass der Elektriker ja andere Kunden die wesentlich mehr bezahlen als wir im Moment bevorzugt, bis sich die Lage wieder beruhigt.
 
27 Oktober 2016
2.588
1.970
könntest du mir mal sagen wie groß die speicher sind? Also so das ich sie auch anschließen kann
Hört man den Speicher wenn er genutzt wird? Also wenn stark geladen und / oder entladen wird?

Ich muss mir irgendwo einen platz suchen für zukünftigen Speicher.
Länge zirka 60cm breite zirka 30cm zum schließen hab ich noch 30 cm von der Mauer weg Platz gelassen.
In Akku hört man nicht, aber der Wechselrichter schaltet seinen Lüfter ein wenn viel Leistung umher geschoben wird.


@theFace wie lange hast Du auf deinen BYD Stromspeicher gewartet. Ich hab im Jänner bestellt und wir haben nach wie vor keinen Liefertermin. Meine Vermutung ist ja, dass der Elektriker ja andere Kunden die wesentlich mehr bezahlen als wir im Moment bevorzugt, bis sich die Lage wieder beruhigt.
Den habe ich eigentlich gleich gehabt.

2-3 Wochen nach dem Modulen und Wechselrichter hab i j den Akku schon daheim gehabt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sin10
25 März 2014
881
690
@theFace Danke für die Info. Welchen BYD Stromspeicher hast Du? (gerne auch via PN). Ich hab meine Anlage im Jänner bestellt und sie soll angeblich und vielleicht am 16.09. kommen. Ich hab ja die Vermutung, dass der Elektriker andere Leute die nach dem Beginn des Ukrainekriegs bestellt haben und mehr bezahlen eher drangenommen werden.
 
17 Dezember 2021
599
292
Könnte mich bitte jemand aufkären was es mit Volleinspeis und Überschußeinspeisung auf sich hat.

Sind beide österreichweit möglich?
Gibts hierzulande die ominöse 70% Peak Einspeiseregel bzw. regional unterschiedlich?
Bekommt man für Volleinspeisungeinen eigenen Zähler (natürlich auch Grundgebühr dafür), den man dann völlig separat mit einem ganz anderen Anbieter abrechnen kann etwa OeMAG die viel mehr zahlen.
Wenn man schon Nachtstrom hat wären das dann 3 Zähler plus Rundsteuerempfänger.
Oder kann man die auch bei Überschußeinspeisung nehmen und Aktivbezug über anderen Anbieter.
Bzw. muß man bei Überschußeinspeisung überhaupt einen eigenen Vertrag mit dem Stromlieferanten abschließen, der dann nicht so günstig wäre.

Gibt sicher noch einige andere Fragen dazu die mir gerade nicht präsent sind, falls jemand antwortet kann er gern auch auf zusätzliche Punkte eingehen die ihm relevant erscheinen.

Steht vielleicht schon da und dort hier irgendwo versteckt, u.U. würde mir auch schon ein Link darauf reichen.
Danke!
 
31 März 2015
2.897
1.408
Die ominöse 70% Regelung gibt es nur in Deutschland.

Überschusseinspeisung bedeutet alles was du nicht selbst verbrauchst wird eingespeist.
Volleinspeisung bedeutet alles produzierte wird eingespeist.

Bezug und Einspeisung sind immer zwei getrennte Zählpunkte, auf einem Zähler.

Bezum und Einspeisung kann über verschiedene Anbieter abgerechnet werden, Einspeisung zb über die Oemag und Bezug von einem Energielieferanten deiner Wahl.