Probleme mit Carrier Aggregation / LTE-Advanced

17 Dezember 2021
384
182
Ja der Vergleich hinkt wie nur was.
Du hast 200PS und wozu?
Die teilweise max. erlaubten 130 (die übrigens auch immer weniger werden) oder 100 auf Landstraßen, die auch schon in Diskussion sind, erreichst auch mit einem Bruchteil, von den 30-50 bei den großteils Stadtfahren reden wir gar nicht.
Also auch da kaufst sinnlos PS die du nie ausnutzen kannst. Bravo, egal ob mit herkömmlichem Treibstoff oder Elektro, das ja auch wieder großteils fossilen Ursprungs ist.
Nur da beklagst dich nicht, sondern führst es auch noch als Gegenbeispiel an, obwohl du damit genau das gleiche Verhalten beschreibst.
Marktführer wo sich 3 Netzbetreiber so ziemlich den Markt aufteilen ist auch eine etwas gewagte Aussage.

Aber ja, in dem Punkt gebe ich dir vollkommen Recht: Das ist seit geraumer Zeit (20 Jahre bereits) ein Massenmarkt und die wenigen (für einen Massenmarkt Querulanten), denen das nicht genug ist, interessieren tatsächlich niemanden - das hast du korrekt erkannt und die <1% die aufschreien sind sicher einkalkuliert.
Weiters legt A1 das Hauptaugenmerk bekannterweise auf Business-Kunden und die brauchens untertags, nicht in den Nachtstunden vollen Speed (höchstens in Tablettenform).
 
Zuletzt bearbeitet:
20 November 2018
2.217
1.402
Soviel Unsinn auf einen Haufen?


[...]

SO GEHT DAS NICHT JUNGS (und Mädels falls sich hier welche tummeln) ! ! !
Wenn wir was tun wollen müssen wir auch unser Leben etwas anpassen und ändern und können nicht immer aus dem Vollen schöpfen.
Du lässt den Thread mE ins Politische abdriften. Bist Du außerdem ernsthaft der Meinung, dass die CO2-Einsparungstrickserei im Mobilfunk auch nur irgendeine noch so kleine Auswirkung darauf hat, wie sich das Klima kurz-, mittel- oder langfristig verhält? Ich werde jetzt nicht die Seriösität von Klimamodellen ansprechen, aber wäge doch einfach einmal die Verhältnisse ab zwischen naturgemachtem und menschgemachtem CO2 Beispiele: Natürlicher Kohleabbrand vs Schifffahrt+Straßenverkehr+Militärtechnik. Wenn Du Dein Leben anpassen möchtest, pflanze ein paar Bäume im Garten oder spar Dir mit Begrünung die Klimaanlage ein das ist bei richtiger Pflege der Pflanzen jedenfalls nachhaltiger. Ansonsten verzichte bitte auf jede Drahtlostechnologie. Funk ist immer ineffizient.
Und das Laden von Handys und Zahnbürsten über Induktion - oder gar Induktionsladung für den Straßenverkehr setzt hier noch ein Schäuferl drauf.

Man sollte irgendwann doch von der Menschheit erwarten dürfen, dass sie mit der Erbsenzählerei aufhört, die ihr die Politik tagtächlich vorbetet, während an den Banketten die fetten Schweinsbraten verzehrt werden - Metaphorisch gesprochen.

BTW: DSL ist auch nicht sonderlich energieeffizient. Wäre ein Telko tatsächlich am Klima interessiert, würde es die noch ineffizienteren Long Range Leitungen durch Glasfaser eher gestern als heute ersetzt haben.
Wäre ein Telko an CO2-Einsparung im gesamten Netz interessiert, würden sie keine Zwangsmodems oder zugriffsbeschränkten CPEs ausliefern, wo der Kunde dann (auf eigene Kosten) ein weiteres Gerät anhängen muss, um einen vernünftigen Leistungsumfang zu bekommen.
 
25 März 2014
6.594
4.523
BTW: DSL ist auch nicht sonderlich energieeffizient. Wäre ein Telko tatsächlich am Klima interessiert, würde es die noch ineffizienteren Long Range Leitungen durch Glasfaser eher gestern als heute ersetzt haben.
Wäre ein Telko an CO2-Einsparung im gesamten Netz interessiert, würden sie keine Zwangsmodems oder zugriffsbeschränkten CPEs ausliefern, wo der Kunde dann (auf eigene Kosten) ein weiteres Gerät anhängen muss, um einen vernünftigen Leistungsumfang zu bekommen.
DSL ist allgemein ineffezient sowie ARUs, was schnell mal ein paar 100 Watt brauchen um halbwegs Bandbreiten liefern zu können. Irgendwo hab ich mal gelesen das FTTH im Verhältnis zu VDSL, ein Faktor 8 weniger Energie benötigt. FTTH zu 5G ist der Faktor bei 13.

Darum alles nur Show was hier die A1 anführt um eigene Betriebskosten zu senken auf Kosten des Kunden sowie Greenwasching in Perfektion...
 
20 November 2018
2.217
1.402
Darum alles nur Show was hier die A1 anführt um eigene Betriebskosten zu senken auf Kosten des Kunden sowie Greenwasching in Perfektion...
Womit allerdings die Mobilfunkfangemeinde hier zu sehr zum Nachdenken angeregt würde. Das sollten wir tunlichst unterlassen ;-)

Ich tu mir mit diesen Dingen leichter, denn ich bin noch mit einem Vierteltelefon aufgewachsen, habe recht früh ein D-Netz-Telefon mitverwenden dürfen, und bin eher durch Glück in den letzten Tross an Internet-Pioniere in Österreich gerutscht, bevor Breitband in aller Munde war und habe auch die Anfänge vom Mobilem Internet in Österreich mit A1-Pocketnet, wo A1 die Zugangsleistungen noch zugekauft hat, miterlebt.

Was uns heute an technologischen Möglichenkeiten zur Verfügung steht, grenzt an Irrsinn. Hat man früher geschaut, dass eine Website nur ein paar KB pro Seite überträgt, streamt man heute Filme energieineffizient über Datennetze...

CA ist daher eine wichtige Maßnahme, um den Datenhunger zu stillen. Wenn nun über Energieeffizienz eines grundlegend und per Design ineffizienten Systems nachgedacht wird, ist das ungefähr so sinnvoll wie überzeichnete europäische Warenverarbeitungskonzepte am Beispiel von Erdäpfeln: ägyptische Kartoffel in Italien importieren, in Griechenland waschen, in Ungarn schälen, in Deutschland schneiden und einfrieren, um die dann in Frankreich frittieren zu können.

Ansonsten sehe ich das Thema CA wie die Vorposter: Man schließt hier Verträge mit einem Anbieter, der ein Best Effort-Produkt mit hochtrabenden Werbeversprechen vermarktet, und, der anschließend diesen Best Effort willentlich reduziert, um seine eigenen Kosten zu senken. Das ist aus verbraucherschutzrechtlicher Sicht nicht nur bedenklich, sondern mE unzulässig.

Der Konsument entscheidet letztlich, ob er das duldet, oder, ob er sich Alternativen sucht, die ehrlicher sind.

Dasselbe gilt für Nachhaltigkeit. Meiner Einschätzung nach endet sowieso immer dort, wo die eigene Wohlfühlzone erweitert wird oder ein Lockangebot ruft. Der durchschnittliche Konsument in Österreich mag es halt bequem und denkbefreit, oder, er nimmt Angebote mit betreutem Denken in Anspruch: Wenn das Gütesiegel doch beweist, dass alles grün und trotzdem immer superschnell ist, dann muss das doch stimmen?!

Früher gab es einen Spruch: cheap - reliable - fast choose any two.
Heute könnte man erweitern: green - cheap - reliable - fast choose any two
 
22 Januar 2020
1.246
588
Um sich hier ein bisschen einzumischen, betrifft das echt so viele Handymasten? Ich meine bei mir im Ort selbst merke ich nicht viel, Band 3 only Sender werden wohl nicht abgeschaltet werden und dann gibt es nur mehr 3G. Bei B3 + n1 Sender wird es wohl so sein das n1 über Nacht abgedreht wird?

LG
 
21 Januar 2015
3.199
1.091
Gut möglich daß A1 das nur macht an Standorten die in der Nacht nicht wirklich ausgelastet sind. Das eigentliche Problem scheint ja nicht das Abschalten von B3 in der Nacht zu sein sondern daß in der Früh sich die Geräte nicht mehr mit CA verbunden werden.
Man kann das Ganze gut mit einer Zylinderabschaltung bei Verbrennungsmotoren vergleichen. Angewendet zb bei der ÖBB Br. 2016 und auch teilweise im Pkw Bereich. Würden dann die im Leerlauf abgeschalteten Zylinder beim Anfahren nicht mehr zugeschaltet werden und jedes mal einen Motorneustart erfordern wär der Ärger mindestens genauso groß.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: skrp
2 Dezember 2014
359
316
Ich war letztes Jahr auch schwer an meinen beiden Standorten betroffen (9020 A1 300Mbit + 8280 Yesss 80MBit). Kann man hier im Thread auch gut nachlesen.

Aber aktuell (noch) keinerlei Probleme. Gestern um 1 Uhr Speedtests durchgeführt. Max. Speed und 4G+ lt. beiden Router…
 
31 Oktober 2017
1.278
1.001
Ich habe letzte Nacht explizit darauf geachtet, wie das Power Saving sich bei mir in der Gegend auswirkt (1120 Wien). Bei dem Sendemasten, welcher die Gegend primär versorgt und alle vier 4G Bänder bereitstellt, wurde zwischen 1:00 und 1:15 sukzessive alle 4G Bänder "abgeschaltet", bis nur mehr 4G im Band 20 verfügbar war. Damit konnte ich in Speedtests noch ~25 bis 30 Mbit/s erreichen.
Als erstes habe ich mir es erlaubt zunächst einen, dann zwei und schlussendlich drei 4K YouTube Streams über mein Handy anzusehen (zwei davon über Hotspot auf anderen Geräten). Bereits ab zwei Streams fing das abwechselnde Puffern an. Das Netz hat es aber nicht für nötig befunden mehr Kapazität freizugeben (wohlmöglich, weil zu wenige individuelle Verbindungen größere Datenmengen abgerufen haben).
Zu guter Letzt habe ich mir den Spaß erlaubt mein Handy so zu konfigurieren, dass sich dieses nur mit Band 3 & 7 verbinden darf. Dabei konnte dieses 4G+ vermelden, mit einem von vier Balken, wodurch ich annahm, dass ein anderer Sendemast zumindest Band 3 noch bereitstellt. Wie ich im ServiceMode und in der Cellmapper App nachgesehen habe, war ich aber sehr erstaunt, denn mein Handy war tatsächlich mit Band 3 + 3 + 7 mit dem für die Gegend primären Sendemasten verbunden, aber mit deutlich schlechteren Empfangswerten (fürs Band 3 RSRP von kleiner als -115 dBm statt ~-90dBm). Sobald die Konfiguration rückgängig gemacht wurde, ist es sehr schnell wieder ins Band 20 ohne Carrier Aggregation gesprungen. Wenn A1 hier tatsächlich die Carrier Aggregation nicht unterbindet, müsste es an den derart unterschiedlichen Empfangswerten liegen. Danach habe ich dies auch mit einem der beiden sekundären Sendemasten ausprobiert, welcher ebenfalls alle vier 4G Bänder anbietet. Standardmäßig ist nur Band 20 verfügbar, aber wenn ich dem Handy nur erlaube Band 3 und Band 7 zu verwenden, sind diese Bänder auf diesem Masten ebenfalls stark gedrosselt verfügbar gewesen.
Ab kurz nach 2:00 ist das Band 7 von sowohl dem primären und den beiden sekundären Sendemasten nicht mehr verfügbar gewesen. Zunächst hat noch ein deutlich weiter entfernter Sendemast Band 7 bereitgestellt, etwas später konnte sich das Handy gar nicht mehr ins Band 7 einbuchen. Kurz nach 2:30 konnte auf einem der beiden sekundären Sendemasten nicht ins Band 3 eingebucht werden und auch nicht in das kleinere Band 3 auf dem primären und dem anderen sekundären Sendemasten.
Um 3:15 habe ich die Beobachtung beendet. Ob ab 2:00 weitere Drosselungen stattgefunden haben, oder die Bänder komplett abgeschaltet wurden kann ich nicht genau beurteilen.
 
21 Januar 2015
3.199
1.091
Ärgerlich wenn man einen teuren 500 Mbit Tarif hat und einem die Möglichkeit genommen wird zumindest theoretisch, den Tarif voll auszunutzen. Unter tags mit vielen Nutzern ist es noch schwieriger.