Probleme mit Carrier Aggregation / LTE-Advanced

1 Dezember 2020
712
744
Wenn sie die Geschwindigkeit hoch und runter drehen, dann sollten sie in den Vertrag schreiben, zu welcher Zeit sie die volle Kapazität zur Verfügung stellen.

A1 - das Sparmeisternetz für alle. Angeblich so gut - tatsächlich in Teilen immer wieder abgedreht, weil dem Milliardenkonzern der Strom zu teuer ist

Jeder Private zahlt für den den Strom was er eben kostet, und ausgerechnet so ein Konzern glaubt nun sich nichts mehr leisten zu können
 
18 Mai 2020
18
6
In der Regel wird der jeweilige Netzbetreiber das Frequenzband mit der größten Reichweite, und nicht etwa jenes mit der größten Bandbreite aktiv lassen und die anderen abdrehen. Und dann kann es schon passieren das Du zwar eine supertolle Signalqualität hast, aber eben zu wenig Bandbreite abgekommst.
Aber 2 MBit von den vertraglichen 80 bei hervorragendem Empfang in der Nutzungskategorie 1? Das kann ja dann schon rechnerisch für auch sonst niemanden in der Zelle mehr reichen...

Also entweder es stimmt nicht, dass nur abgedreht wird, wenn die Zelle nicht ausgelastet ist oder der Sender hat sonst irgendein technisches Problem.
 
22 März 2014
5.225
2.580
Aber 2 MBit von den vertraglichen 80 bei hervorragendem Empfang in der Nutzungskategorie 1? Das kann ja dann schon rechnerisch für auch sonst niemanden in der Zelle mehr reichen...

Also entweder es stimmt nicht, dass nur abgedreht wird, wenn die Zelle nicht ausgelastet ist oder der Sender hat sonst irgendein technisches Problem.

Was sagt A1 zu deinem Fall? Eventuell könnte das ja auch ein tatsächliches Senderproblem sein.
In welchem postleitzahlbereich tritt das auf? Vielleicht ist ja hier im Forum auch jemand in der Nähe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: EDGE-Surfer
18 Mai 2020
18
6
Was sagt A1 zu deinem Fall? Eventuell könnte das ja auch ein tatsächliches Senderproblem sein.
In welchem postleitzahlbereich tritt das auf? Vielleicht ist ja hier im Forum auch jemand in der Nähe.
Bin nicht direkt bei A1 sondern über xoxo und warte aktuell noch auf eine Antwort.

Hatte auch bei educom schon immer wieder solche Phasen, die sich über Monate gezogen haben. Direkter Kontakt mit A1 ist nicht möglich, da man nicht Kunde ist. Und über educom lief es jedes Mal so, dass es laut A1 angeblich kein Problem gibt und sie können daher nur die Kündigung anbieten. Ich erwart mir auch dieses Mal nichts anderes.

Irgendwann nach Wochen und tw. Monaten waren die Probleme dann aber immer wieder vorbei.
 
24 August 2015
63
9
Bin nicht direkt bei A1 sondern über xoxo und warte aktuell noch auf eine Antwort.

Hatte auch bei educom schon immer wieder solche Phasen, die sich über Monate gezogen haben. Direkter Kontakt mit A1 ist nicht möglich, da man nicht Kunde ist. Und über educom lief es jedes Mal so, dass es laut A1 angeblich kein Problem gibt und sie können daher nur die Kündigung anbieten. Ich erwart mir auch dieses Mal nichts anderes.

Irgendwann nach Wochen und tw. Monaten waren die Probleme dann aber immer wieder vorbei.
Also ich habe die Antwort erhalten, ist im Sinne der Umwelt Blabla und zu gut deutsch Pech gehabt. Bin jetzt bei einem anderen Anbieter im 5G Netz und bis jetzt kein Problem mehr. Hatte auch den XOXO 80/20.

LG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: barryallen
27 Juni 2019
6.288
3.949
Aber 2 MBit/s down von den vertraglich als Maximum möglichen 80 bei hervorragendem Empfang in der Nutzungskategorie 11? Das kann ja dann schon rechnerisch auch für sonst niemanden mehr in der Zelle reichen.

Also entweder es stimmt nicht, dass nur abgedreht wird, wenn die Zelle nicht ausgelastet ist oder der Sender hat sonst irgendein technisches Problem.
Da der XOXO unlimited 80/20 in der ziemlich weit hinten angesiedelten Netzwerkkategorie 11 eingestuft ist, braucht man sich über den besonders geringen Bandbreitenanteil nur begrenzt zu wundern. Bei einem stark ausgelasteten Frequenzband wird man dann mit anderen, besser eingestuften Tarifen natürlich auch deutlich besser bedient.

Jetzt wäre es natürlich interessant zu wissen welche Frequenzbänder tagsüber verfügbar sind, und wie die Einstellungen Deines MiFi-Routers sind. Eventuell wird da ja nur eines von drei Frequenzbändern abgeschaltet und Du hast den MiFi-Router just auf das abgeschaltete Frequenzband festgenagelt.

Bitter ist es allemal, wenn ein Tarif durch solche Sparmaßnahmen innerhalb bestimmter Zeiträume unbrauchbar wird. Aber zum Glück kann man bei XOXO de facto ja sofort aussteigen.
 
18 Mai 2020
18
6
Da der XOXO unlimited 80/20 in der ziemlich weit hinten angesiedelten Netzwerkkategorie 11 eingestuft ist, braucht man sich über den besonders geringen Bandbreitenanteil nur begrenzt zu wundern. Bei einem stark ausgelasteten Frequenzband wird man dann mit anderen, besser eingestuften Tarifen natürlich auch deutlich besser bedient.

Jetzt wäre es natürlich interessant zu wissen welche Frequenzbänder tagsüber verfügbar sind, und wie die Einstellungen Deines MiFi-Routers sind. Eventuell wird da ja nur eines von drei Frequenzbändern abgeschaltet und Du hast den MiFi-Router just auf das abgeschaltete Frequenzband festgenagelt.

Bitter ist es allemal, wenn ein Tarif durch solche Sparmaßnahmen innerhalb bestimmter Zeiträume unbrauchbar wird. Aber zum Glück kann man bei XOXO de facto ja sofort aussteigen.
Das ist nicht ganz richtig, da es sich noch um einen alten Vertrag von vor Einführung der Netzkategorien handelt, die sind weiterhin in der Kategorie 1 eingestuft. Ich merk auch, dass das tagsüber in den letzten Monaten besser denn je funktioniert. Werden wohl immer weniger Leute so hoch eingestuft sein. ;)

Ich wechsle nur zwischen 2 Profilen, "Auto" und "B3+B7" (um B20 bei Bedarf zu deaktivieren). Aktuell dürfte CA aktiv sein, denn der Router zeigt B20 und LTE+ an, aber sobald ich es wirklich nur auf B20 beschränke ist es wesentlich langsamer. Ich seh das Verhalten nach all den Jahren aber jetzt tatsächlich zum ersten Mal, wusste nie ob CA aktiv war und die Messwerte sprachen egtl. immer dagegen (langsam mit B3+B7+B20 aktiv, Anzeige auf B20, schnell mit nur B3+B7 aktiv).

Hier ein paar schnelle Messwerte:
Nur B20:
https://www.speedtest.net/result/14141496966

Auto (B20 LTE+):
https://www.speedtest.net/result/14141502585

B3+B7:
https://www.speedtest.net/result/14141508630


Der Unterschied zwischen Tag und Nacht spricht Bände. Der generelle Aufwärtstrend im letzten Jahr ist auch zu erkennen:
 

Anhänge

  • 2022-12-30 16_24_37-Results _ Speedtest by Ookla.png
    2022-12-30 16_24_37-Results _ Speedtest by Ookla.png
    19,7 KB · Aufrufe: 28
Zuletzt bearbeitet:
27 Juni 2019
6.288
3.949
Ich bin mir sehr sicher, dass Dein Tarif NICHT in der Kategorie 1, sondern wie alle "aktuellen" unlimiterten Datentarife des yesss-Universums in 11 eingestuft ist! Bei educom(-alt = XOXO jetzt) gab's nämlich erstmals Mitte Juni (oder doch erst ab Ende Juni) 2019, also kurz vor der allgemeinen Einführung der Netzwerkkategorien Anfang Okt. 2019 (näheres dazu hier), überhaupt mehr als 30 Mbit/s down bei einem unlimitierten Tarif; nämlich gigantische 40 (näheres dazu hier). Zudem korreliert Deine zugewiesene Bandbreite mit genau dieser Einstufung und den damit einhergehenden Erfahrungen im "Katastrophenfall".

Welches Band wird denn nun in der Nacht abgeschaltet?
 
Zuletzt bearbeitet:
18 Mai 2020
18
6
Ich bin mir sehr sicher, dass Dein Tarif NICHT in der Kategorie 1, sondern 11 eingestuft ist! Bei educom(-alt = XOXO jetzt) gab's nämlich erstmals im Juni 2019, also kurz vor der allgemeinen Einführung der Netzwerkkategorien im Okt. 2019, überhaupt mehr als 30 Mbit/s down bei einem unlimitierten Tarif; nämlich gigantische 40.
Hier die Bestätigung von Markus Jaga bei der Umstellung von educom auf xoxo, dass die bestehenden Kategorien unverändert bleiben.

Und hier geht die Diskussion dazu noch etwas weiter.
 
27 Juni 2019
6.288
3.949
Zumindest bisher hat man meines Wissens nach grundsätzlich mit jeder "Umstellung" de facto den Tarif gewechselt; ist ja bei den Sprachtarifen auch nie anders (gewesen). Aber ich lasse Dir gerne Deinen Glauben ...