Probleme mit Carrier Aggregation / LTE-Advanced

18 Mai 2020
18
6
Zumindest bisher hat man meines Wissens nach grundsätzlich mit jeder "Umstellung" de facto den Tarif gewechselt; ist ja bei den Sprachtarifen auch nie anders (gewesen). Aber ich lasse Dir gerne Deinen Glauben ...
Ja, bei einem Tarifwechsel oder Upgrade oder sonst irgendeiner Anpassung wäre das wohl der Fall. Deswegen habe ich das bisher auch tunlichst vermieden. Es gab niemals eine Vertragsänderung o.ä. Die bestehenden Verträge wurden einfach übernommen und laufen unter einem anderen Namen weiter, das Produkt ist aber weiterhin dasselbe.

Skeptisch warn eh auch andere im geposteten Beitrag, aber es wurde mehrmals versichert, dass das tatsächlich so ist. Die immer besser werdende Leistung in letzter Zeit spräche auch dafür.
 
23 August 2016
54
29
Ja, bei einem Tarifwechsel oder Upgrade oder sonst irgendeiner Anpassung wäre das wohl der Fall. Deswegen habe ich das bisher auch tunlichst vermieden. Es gab niemals eine Vertragsänderung o.ä. Die bestehenden Verträge wurden einfach übernommen und laufen unter einem anderen Namen weiter, das Produkt ist aber weiterhin dasselbe.

Skeptisch warn eh auch andere im geposteten Beitrag, aber es wurde mehrmals versichert, dass das tatsächlich so ist. Die immer besser werdende Leistung in letzter Zeit spräche auch dafür.
Aber wie kommt man dann auf einen 80/20 Tarif seit 2019 (Kategorie 1)? Das geht ja eigentlich nur durch einen späteren Tarifwechsel?
 
25 März 2014
7.597
5.529
Das war ja auch noch vor der Einführung der Kategorien.
Als das System dann eingeführt wurde hieß es, dass existierende Verträge in Kategorie 1 weiterlaufen würden.
Da wo wir alle ein Problem haben ist die Nachvollziehbarkeit. Bei den Kategorien herrscht totale Intransparenz sowie erschwerend kommt dazu das man nicht mal weiß wie stark ein Sender ausgelastet ist und ab wann die Regel wirklich greift.
Hier wäre schon lang der Gesetzgeber gefragt....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SuMotik701
17 Dezember 2021
1.609
940
Die Regel greift genau dann, wenn der Sender bzw. die Zelle in 100% Vollauslastung übergeht.
Darunter hat niemand auch nur irgendeine Beschränkung bzw. gemäß seinem gewähltem Tarif.
 
25 März 2014
7.597
5.529
Die Regel greift genau dann, wenn der Sender bzw. die Zelle in 100% Vollauslastung übergeht.
Darunter hat niemand auch nur irgendeine Beschränkung bzw. gemäß seinem gewähltem Tarif.
Sorry bei aller Liebe, sind das nur Versprechen oder wird das mit Fakten auch belegt?
Es gibt genügend Beispiele wie man sich die Wahrheit schon mehrmals gebogen hat, Sprichwort CA Abschaltungen sind nicht spürbar usw.
 
27 Juni 2019
6.286
3.949
Naja, wenn eine Zelle abgeschaltet wird sollte eigentlich klar sein, dass die andere(n) deutlich stärker ausgelastet sind. Braucht man dafür nun tatsächlich Beweise? Und wenn ja, wie stellst Du Dir diese vor? Diesbezüglich wird Dir wohl kein einziger Netzbetreiber irgendwelche Daten zukommen lassen. ;) Und natürlich ist das eigentlich eine Frechheit wenn man Teile seines Netzes einfach mal so abschaltet ohne die diesbezüglichen (Dauer)Kunden darüber zu informieren.