Richtantenne LTE ausrichten oder Stabantenne?

dannym

Mobilfunk Teilnehmer
10 Mai 2014
779
142
Bei große Entfernung sollte man mit Richtantenne doch eine stabilere, bessere Verbindung haben, als mit den normalen Stabantennen des Routers?

Ich kümmere mich seit 3 Jahren um ein A1 LTE Internet am Land.
Dazu ziele ich wegen der 5km Entfernung mit Richtantenne von der einen Hügelseite des Tales auf den Sendemast auf der anderen, niederen Talseite. Höhenprofil:


Die Richtantenne ist eine teure Poynting XPOL-A0002 LTE Breitband mit 8 dBi. Hier Daten dazu.
Das 5m Antennenkabel habe ich auf 15cm kürzen und daran mit Verbindungsstück ein dickes 1,5m Kabel schrauben lassen.

Damals gab es damit noch eine relativ stabile Verbindung mit voller Signalanzeige am Router und
z.B. RSRP: -87dBm , RSRQ: -8
Der RSRQ schwankte meist zwischen 8 bis 9, selten 10.

Seit einigen Monaten jedoch ist der RSRQ wohl immer weiter gestiegen und liegt meist bei -14 und die Bewohner beklagen ein langsam reagierendes Internet.

Die Richtantenne ist am Dachboden außen neben einem Dachgauben Fenster montiert.
Bei einem Test nur mit den zwei Stabantennen des Huawei B880 Routers habe ich jetzt aber wieder bessere RSRQ Werte! Die Frontseite des Routers zielt dabei bei optimaler Ausrichtung genau auf eine Hausecke sodass das Funksignal dort entweder durch die Dachziegel oder/und dicke Mauerziegel durch muss?!

Welchen dBi Wert haben solche Huawei Stabantennen und hat die flache Form eine Funktion?:



Wieso habe ich nun trotz gleicher Cell-ID bessere Werte von so RSRP:-87dBm RSRQ:-10, als mit Richtantenne?

Muss eine Richtantenne Milimeter genau auf den Sendemast ausgerichtet sein?
Oder kann vielleicht doch Wasser in die nur mit Isolierband abgeklebten Antennenkabel Verbindungsstücke eingedrungen sein? Und wie kann ich das feststellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

flashoff00

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
658
226
Wasser dort wo es nicht sein soll verändert meist nur den RSRP. Aber Isolierband ist auch keine optimale Abdichtung. Ich würde ein selbstverschweißendes Band benutzen. Rundstrahl Antennen nehmen auch Reflexionen auf deswegen kann es durchaus sein das du ohne Richtantenne mehr raus holst. Die Poynting hat einen relativ hohen öffnungswinkel wodurch ein Millimeter genaues einrichten nicht nötig ist. Aber auch das kann das Problem auf dieser großen Distanz von 5km sein.
Du schreibst aber das du ohne RSRP -87 und RSRQ -10 hast mit Antenne aber RSRQ -8. dann ists doch mit Antene besser...
 

Aktuelle Themen