Roaming-Ende: Datennutzung in der EU explodiert

palazzo

Mobilfunk Teilnehmer
Mai 15, 2014
4.589
2.723
#1
DerStandard: "Roaming-Ende: Datennutzung in der EU explodiert"

Im 3. Quartal 2017 wurden 1.989.000 GB Daten im EU-Ausland von heimischen Kunden verbraucht

Seit 15. Juni des vergangen Jahres lautet in der EU, in Norwegen, Island und Liechtenstein das Motto "Roam like at home", frei übersetzt: Bei Reisen in diese Länder gelten die gleichen Regeln und Mobilfunktarife wie zu Hause. Das Angebot kommt bei den Konsumenten sehr gut an, wie erste Zahlen von der Telekombehörde RTR zeigen.

Enormer Anstieg der Datennutzung

Demnach wurden im 3. Quartal 2017 wurden 1.989.000 GB Daten von österreichischen Privatkunden im EU-Ausland verbraucht. Das entspricht einem Anstieg von 388 Prozent, im Vergleich zum 3. Quartal 2016. Auch die Zahl der aktiven Gesprächsminuten stieg an, von 88 Millionen Minuten auf 139,5 Millionen Minuten und somit um rund 58 Prozent. Passiv erhöhten sie sich von 66,5 auf 79,3 Millionen; also um 19 Prozent. "Aktiv" bedeutet man ruft jemanden an. "Passiv" heißt man nimmt ein Telefongespräch entgegen.


Entwicklung-Endkunden-Datenroaming-Q3-2017.JPG

Den ganzen Artikel gibt's hier: https://derstandard.at/2000073819708/Roaming-Ende-Datennutzung-in-der-EU-explodiert
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: Havelock und peterw

pc.net

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 9, 2014
538
316
#2
als hätte damit niemand gerechnet ... es wird jetzt in der anfangszeit weiter starke steigerungen geben und dann wird sich das einpendeln ...

mich würde mehr interessieren, um wieviel die roaming-nutzung der besucher in österreich gestiegen ist ...
 

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
Mrz 22, 2014
1.646
438
#4
Ich muss aber durchaus sagen, dass ich mir mit dem gratis-Roaming mehr Probleme erwartet hätte, gerade in überlaufenen Orten an der Adria (Italien und Kroatien). Da bin ich echt positiv überrascht worden - ich war zu Stoßzeiten in Küstenorten beider Länder und muss sagen, dass das Internet am Handy durchgängig ordentlich funktioniert hat.
 
Gefällt mir: SPOCK und djtwok

peterw

Mobilfunk Teilnehmer
Nov 3, 2016
448
276
#5
Ich muss aber durchaus sagen, dass ich mir mit dem gratis-Roaming mehr Probleme erwartet hätte, gerade in überlaufenen Orten an der Adria (Italien und Kroatien). Da bin ich echt positiv überrascht worden - ich war zu Stoßzeiten in Küstenorten beider Länder und muss sagen, dass das Internet am Handy durchgängig ordentlich funktioniert hat.
Italien und Kroatien haben auch beide sehr ordentliche LTE Netze!
 

Bluebrain

Mobilfunk Teilnehmer
Jan 12, 2015
92
37
#6
Warum wird von allen Medien die Bezeichnung "Roaming-Ende" ohne nachzudenken übernommen?
Es gibt kein Ende von Roaming. Wenn man sich in ein fremdes Netz einbucht, dann ist das immer Roaming.
Einzig die Kosten für Roaming haben sich geändert.
 

Bluebrain

Mobilfunk Teilnehmer
Jan 12, 2015
92
37
#8
Und selbst das nicht so ganz.
Bei fast jedem Tarif hat man nur ein begrenztes Roaming-Datenvolumen. Bei spusu sind es sogar nur 1GB in den teuren Tarifen.
Und zu guter Letzt gelten die Vergünstigungen bzw. das Inklusivvolumen nur in den EU Mitgliedsstaaten. In allen anderen Ländern zahlt man wie gewohnt Roaming-Kosten für Daten, Sprache und SMS.
 

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
Mrz 25, 2014
2.434
1.237
#10
Sind wir mal froh das die Lemminge von Datennutzung und nicht Datenverbrauch schreiben.

Das war von Haus aus klar wenn man vorher Apothekerpreise verlangt hat und nun halbwegs interessante Volumina verfügen kann, das es in die Höhe geht.
Amerika überlebt es auch also warum nicht ein infrastrukturell stärkeres Europa?
 

Ähnliche Themen

Aktuelle Themen