RTR genehmigt Ausnahme: spusu führt Kosten für EU-Roaming wieder ein

Edgar

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 1, 2014
60
11
#1
Wie ich in einem anderen Foren gelesen habe, ändern Spusu die Entgeltbestimmungen für Neukunden.
https://www.spusu.at/agb
Wenn ich jetzt in einen höheren Tarif wechseln will, dann habe ich ich nur mehr 500MB für das Ausland.
Muß Spusu da nicht diese spezielle Formel anwenden(Roamingcalculator)?
Sollte ich wieder auf den alten Tarif zurückwechseln wollen, gibt es vermutlich nur mehr die neuen Tarife?
 

papayayoghurt

Mobilfunk Teilnehmer
Mrz 24, 2014
657
258
#4
Laut den Entgeltbestimmungen für die Wertkarte hat man, wenn man vor Oktober eröffnet hat, kein Datenroaming, und wenn danach, zu teureren Bedingungen.

Aber was ist, wenn ich im Juli aktiviert hab, und da die Daten ohne Aufschlag nutzen konnte, und bis jetzt über nichts informiert wurde?
 

straycat

Mobilfunk Teilnehmer
Nov 26, 2014
433
262
#5
Na bumm ... das tut weh. Ich hab einige Leute zu SPUSU wechseln lassen, die letzte grade erst vor 2 Wochen, aber damit ist jetzt wohl Schluss...
 

WeanaBatzl

Mobilfunk Teilnehmer
Sep 28, 2017
2
0
#6
Ui, ich hab am 30.9. bestellt und am 2.10. die Vertragsbestätigung erhalten. Was gilt jetzt für mich?

Auf der Webseite steht, dass die neuen Tarifbedingungen ab Oktober gelten; der Bescheid hingegen erlaubt die Aufschläge erst ab 3.10. - also einen Tag nach meinem Vertragsabschluss...
 

McMephistoXXL

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 17, 2014
348
198
#8
folgendes steht auch dabei:

"... hat die Telekom-Control-Kommission den Antrag ... befristet vom 3.10.2017 bis zum 2.10.2018 genehmigt ..."

Also zumindest mal "nur" für ein Jahr
 

palazzo

Mobilfunk Teilnehmer
Mai 15, 2014
4.438
2.601
#9
Interessant sind die im Bescheid genannten Kosten, sprich Verluste durch das EU Datenroaming:

Die negative Nettomarge im Endkundenroaminggeschäft beträgt für die IST-Periode (August 2016 bis Juli 2017) rund EUR -397.000,- (60 %) und für die Planungsperiode (August 2017 bis Juli 2018) rund EUR -845.000,- (137%). Mass Response weist zudem für die IST-Periode eine negative Marge aus Mobilfunkdiensten und für die Planungsperiode eine positive Marge in Höhe von rund EUR 616.000,- aus (Gutachten, ON 9).
Die Aufschläge wurden jetzt für 1 Jahr, also bis Abend Oktober 2018 genehmigt. Vor Auslaufen der Aufschläge muss spusu einen neuen Antrag bei der RTR stellen, wenn diese spusu weiter verrechnen will.
 

Aktuelle Themen