Featured RTR: Konsulation zu 5G Frequenzauktion

Dieses Thema im Forum "Mobilfunkmarkt" wurde erstellt von jb-net, 1. Dezember 2017.

  1. jb-net

    jb-net Mobilfunk Teilnehmer

    Registriert seit:
    21. März 2014
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    392
    Die Regulierungsbehörde (RTR-GmbH) hat eine Konsultation zu wesentlichen Eckpunkten des Vergabeverfahrens, wie etwa Produkt- und Auktionsdesign, Nutzungsdauer, Spektrumskappen oder Versorgungsauflagen, durchgeführt.

    Insgesamt sind 15 Stellungnahmen eingelangt, wovon folgende 13 Unternehmen und Organisationen genannt werden dürfen:
    •  A1 Telekom Austria AG
    • Camyno GmbH
    • Energie Burgenland AG
    • Energie Steiermark Technik GmbH
    • GNK GmbH - Glasfaser Netz Kärnten (Bergmann)
    • Hutchison Drei Austria GmbH
    • KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft
    • LinzNet
    • Oesterreichs Energie
    • Otto M. Steinmann eU
    • Peter Rauter GmbH
    • Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation
    •  T-Mobile Austria
    Angepeilter Zeitplan:
    • Ausschreibung: 2. Quartal 2018
    • Auktion: Herbst 2018
    • Der Frequenzbereich 3,6 bis 3,8 GHz ist ab rechtskräftiger Zuteilung nutzbar
    • Der Frequenzbereich 3,4 bis 3,6 GHz ab 01.01.2020
    Ziele / Nicht-Ziele der Auktion:
    • Ziel 1: Rechtssicherheit
    • Ziel 2: Sicherstellung einer effizienten Frequenznutzung
    • Ziel 3: Sicherstellung/Förderung effektiven Wettbewerbs
    • Ziel 4: Förderung von Innovation
    • Ziel 5: Förderung von Konnektivität und Versorgung
    Die Maximierung des Auktionserlöses ist ausdrücklich kein Vergabeziel, ebenso wenig wie die aktive Förderung eines Neueinsteigers durch Maßnahmen wie die Reservierung von Spektrum.

    Erkenntnisse aus den Stellungnahmen:

    Die meisten Konsulationsteilnehmer präferieren als Losgröße 10 MHz Blöcke. Die Auktion soll in 2 Kategorien (3410-3600 MHz und 3600-3800 MHz) erfolgen.

    Streitpunkt dürfte noch das Download-Upload-Verhältnis darstellen. Mobilfunker präferieren 3:1, Breitbandanbieter zum Teil eine synchrone 1:1 Download zu Upload-Rate.

    Die Mobilfunkindustrie präferiert die Vergabe bundesweiter Nutzungsrechte, alle anderen Konsultationsteilnehmer präferieren die Vergabe regionaler Nutzungsrechte.

    Die Mehrzahl der Konsultationsteilnehmer stimmt mit der von der Regulierungsbehörde vorgeschlagenen Laufzeit bis Ende 2039 überein.

    Eine Gruppe von Teilnehmern spricht sich grundsätzlich für strenge Auflagen aus, die eine rasche Nutzung erzwingen. Im Falle der Nicht‐Erfüllung solle es entsprechende Maßnahmen geben. Genannt wird etwa eine Use‐it‐or‐lose‐it‐Bestimmung oder eine Use‐it‐or‐share‐it‐Bestimmung (unter Kontrolle der RTR), die sicherstellen soll, dass die Frequenzen rasch einer produktiven Nutzung (z.B. durch den Zweitbieter in der Auktion) zugeführt werden. Es bestehe nämlich das Risiko, dass einzelne erfolgreiche Betreiber die Frequenzen in ruralen Gebieten nicht nutzen würden. Für einen Teilnehmer aus dieser Gruppe ist die von der Regulierungsbehörde vorgeschlagene Basisversorgung denkbar und erreichbar (mit 2 Jahren Zeit für den Aufbau).

    Einzelne Teilnehmer lehnen eine spezifische 5G‐Versorgungsauflage ab
    . Begründet wird dies einerseits mit einer Bevorzugung der Nutzung für Kapazitätsspektrum. Dies sei nicht neutral, 5G umfasse (neben Enhanced Mobile Broadband Diensten) viele andere GF‐Modelle, wie etwa M2M‐Dienste. Anderseits wird ausgeführt, dass eine solche zusätzliche 5G‐Verpflichtung (für eine Zuteilung ab 80 MHz) bundesweite Betreiber – gegenüber regionalen Betreibern oder Betreibern, die weniger als 80 MHz kaufen würden – diskriminieren würde und denjenigen, die von der Auflage nicht betroffen wären, die Möglichkeit einräume, deutlich flexibler auf Markt‐ veränderungen zu reagieren.

    Als präferiertes Autkionsdesign für eine regionale Stückelung wird oft CCA (kombinatorische Clockauktion) genannt. Für die Auktion der bundesweiten Nutzungsrecht wird SMRA (simultane Mehrrundenauktion) bzw. CCA bei Trennung in 2 Kategorien als Auktionsdesign präferiert.

    Quelle und mehr Details: https://www.rtr.at/de/inf/Stn_Konsult5GAuktion2018
     
    maxb, rene025, NobodySV und 4 anderen gefällt das.