Taurus91

Mobilfunk Teilnehmer
10 Nov 2014
3.711
1.575
Gerade in Kommentaren von einem Artikel vom Standard gelesen. Wenn da wirklich was dran ist läuft es auf ein zweiklassen Mobilfunknetz in Zukunft hinaus:
Anhang anzeigen 25174
Ist das für dich wirklich etwas Neues?

Dass man das Ergebnis der nächsten Auktion abwartet scheint mir nur logisch.
Immerhin bestimmen die ersteigerten Frequenzen die Strategie des weiteren Ausbaus.

Dass das n78 Band vom Marketing großartig als 5G verkauft wird, praktisch aber nur ein Teil der künftigen 5G Netze sein wird ist halt auch Fakt.

Da die ersten Endgeräte weitgehend nur dieses 5G Band unterstützen macht ein Kauf bei dem Ausbaustand halt wenig Sinn.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schuttwegraeumer

Jakob N

Mobilfunk Teilnehmer
4 Mai 2014
583
333
"flächendeckend" und "Städte" schließt sich aus. Das man 2600 MHz in den Landeshauptstädten hat - geschenkt.
LTE auf Band 7 ist nicht nur in Landeshauptstädten verfügbar sondern eigentlich so ziemlich flächendeckend IN den großen Städten (Sagen wir mal die Top 30 an Einwohnern in Ö).
Lg
 

Daniel251

Mobilfunk Teilnehmer
22 Jan 2020
530
297
Nein LTE 2600 ist bei der A1 zumindest nicht allzu Flächendeckend. Ich weiß nur davon das die A1 in allen Landeshauptstädten sowie in Wels, Steyr, Kapfenberg, Leoben, Gmünd, Krems und Wolfsberg LTE Band 7 hat. Weiters gibt es LTE Band 7 auch in Arnoldstein (wurde erst vor ca 3 Monaten aktiviert) und in Schärding, St Florian am Inn und was mich sehr verwundert... in einem Skigebiet in Sölden. Da gibts das auch.

Aber die A1 könnte es einfach aktivieren. Gibt genug Sendeanlagen die es können und wo es einfach nicht aktiviert wird. In Oberwart, Hartberg, Güssing, Fürstenfeld, Feldbach, Lienz, Spittal an der Drau, Kufstein, Bischofshofen und allen weiteren wichtigen Städten sollte mans auch noch aktivieren.

Kurz gesagt: Die Infrastruktur ist da aber man machts nicht. Wieso auch immer?
 

Daniel251

Mobilfunk Teilnehmer
22 Jan 2020
530
297
Vielleicht wegen dem Stromverbrauch? Aber kann ich mir nicht vorstellen. 1 Band mehr machts Kraut ned Fett.
 

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.554
1.589
LTE auf Band 7 ist nicht nur in Landeshauptstädten verfügbar sondern eigentlich so ziemlich flächendeckend IN den großen Städten (Sagen wir mal die Top 30 an Einwohnern in Ö).
Ja, zu wenig. Flächendeckend ist als Begriff ziemlich eindeutig. Aber als "Testlauf" für 5G ist es eher gescheitert.
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
4.099
2.645
Soll das ein Scherz sein?
Nein. Ist ja bei den jetzigen Frequenzen der Auktion 2020 auch nicht besser.

Eine Rasterzelle gilt als versorgt, wenn innerhalb der Rasterzelle mindestens eine Endkundendatenrate von 2 Mbit/s im Download und 0,5 Mbit/s im Upload zur Verfügung steht.
https://www.rtr.at/de/tk/FRQ5G_2020...ungsunterlage-700_1500_2100_MHz-F_1_16_DE.pdf

Seite 30

Es steht zwar oben weiter was von einer Endkundendatenrate von 30 Mbit aber eben nur das diese Datenrate technisch möglich sein muss und es gibt keinerlei Garantie das man die Bandbreite 24/7 hat. Wenn man dauerhaft 2 Mbit erreicht ist dann alles ok.
 

Daniel251

Mobilfunk Teilnehmer
22 Jan 2020
530
297
Nein. Ist ja bei den jetzigen Frequenzen der Auktion 2020 auch nicht besser.



https://www.rtr.at/de/tk/FRQ5G_2020...ungsunterlage-700_1500_2100_MHz-F_1_16_DE.pdf

Seite 30

Es steht zwar oben weiter was von einer Endkundendatenrate von 30 Mbit aber eben nur das diese Datenrate technisch möglich sein muss und es gibt keinerlei Garantie das man die Bandbreite 24/7 hat. Wenn man dauerhaft 2 Mbit erreicht ist dann alles ok.

Ich frag mich wirklich was da für Leute drinn sitzen in der Regierung oder bei den jeweiligen Betreibern. Aber ganz ehrlich: LTE mit 2 Mbit gibts nicht wirklich oft. Meistens sinds 30-150 oder gar noch mehr.

Aber diese Vorgaben sind lächerlich und zum Fremdschämen.
 

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
4.518
2.859
Ich frag mich wirklich was da für Leute drinn sitzen in der Regierung oder bei den jeweiligen Betreibern. Aber ganz ehrlich: LTE mit 2 Mbit gibts nicht wirklich oft. Meistens sinds 30-150 oder gar noch mehr.

Aber diese Vorgaben sind lächerlich und zum Fremdschämen.
Hast dir was anderes erwartet als Showpolitik zu einem Showverkaufsargument?
Wer von uns hat schon die beworbenen 150 mbit dauerhaft?
 

Daniel251

Mobilfunk Teilnehmer
22 Jan 2020
530
297
Ja die wenigstens haben die Bandbreite.

Ich würde sofort die Anbieter verpflichten mindestens 80% der Bandbreite dauerhaft (also 20 Stunden am Tag) zu liefern. Wenn nicht so wie bei der A1 Giga Bandbreiten Garantie dann solls eine Gutschrift geben und fertig. Beim 3. Verstoß Sonderkündigungsrecht.

Fertig aus.
 

Aktuelle Themen