Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
4.506
2.850
Dreht den Spieß doch einmal um und rechnet euch aus wie viel Bandbreite pro potentiellem Kunden in einem Dorf/Kleinstadt zur Verfügung stehen (auch ohne CA) und dann vergleicht diesen Wert einmal mit Plattenbausiedlungen in den Großstädten! Da kommst selbst mit 4CA und zwei oder drei Sendern nicht annähernd auf die Bandbreite pro Nase die du in der Pampa auch ohne CA erreichst.
Naja dann dreh ich den Spieß noch weiter, wie gut ist denn generell der Ausbau in den Orten? Das Kupferzeugs ist oft bei vielen am Ende und ich kenn selber genug Flecken wo die Provider Hybrid als Wundermittel verkaufen und dann kein LTE-A anbieten.
Wenn man dazu auch noch den Grundbedarf an einer normalen Familie bedenkt kommt man unweigerlich mal an die 30 mbit. Das leistet das Kupfernetz in vielen Teilen Österreichs einfach nicht. Dazu muss man hart sagen warum nicht das nutzen was scheinbar so kostbar ist?
 

Daniel251

Mobilfunk Teilnehmer
22 Jan 2020
527
295
Immer wieder dieses Geraunze weil "Ich hab noch kein LTE-A!", kaum zu fassen!

Dreht den Spieß doch einmal um und rechnet euch aus wie viel Bandbreite pro potentiellem Kunden in einem Dorf/Kleinstadt zur Verfügung stehen (auch ohne CA) und dann vergleicht diesen Wert einmal mit Plattenbausiedlungen in den Großstädten! Da kommst selbst mit 4CA und zwei oder drei Sendern nicht annähernd auf die Bandbreite pro Nase die du in der Pampa auch ohne CA erreichst.
Ganz wahr ist das nicht... selbst in Wien gibts mittlerweile mit 4CA über 100 mbit und wie soll das am Land gehen mit 10-15 oder 20 mhz? Da brauchst schon mehr als das.

Und 2 Jahre hats gedauert bis die A1 zumindest ihr 4G Netz freigeschaltet haben für alle Kunden... das war irgendwann um 2015 soweit ich mich erinnern kann.

MfG
Daniel
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: EDGE-Surfer

bobthebuilder

Mobilfunk Teilnehmer
2 Jul 2015
429
493
Naja dann dreh ich den Spieß noch weiter, wie gut ist denn generell der Ausbau in den Orten? Das Kupferzeugs ist oft bei vielen am Ende und ich kenn selber genug Flecken wo die Provider Hybrid als Wundermittel verkaufen und dann kein LTE-A anbieten.
Wenn man dazu auch noch den Grundbedarf an einer normalen Familie bedenkt kommt man unweigerlich mal an die 30 mbit. Das leistet das Kupfernetz in vielen Teilen Österreichs einfach nicht. Dazu muss man hart sagen warum nicht das nutzen was scheinbar so kostbar ist?
Einspruch stattgegeben!

Trotzdem bleibe ich dabei, dass nur das Rufen um einen CA Ausbau alleine wenig Sinn macht und ziemlich sicher ungehört verhallt, denn solange das Netz in einer bestimmten Region (und sei es nur der Versorgungsradius eines Senders) den von jedem Provider selbst definierten Vorgaben entspricht, werden die nicht so mir nix - dir nix CA ausbauen nur um es uns "Freaks" hier recht zu tun.

Ein Argument sei mir auch noch gestattet: Selbst in Wien in den inneren Bezirken wo mit hoher Wahrscheinlichkeit A1 und Magenta in jedem Haus verfügbar sind, ist die Dichte an "Mobilem Internet" sehr hoch. Also muss es auch noch andere - für mich nicht nachvollziehbare - Gründe geben warum sich die Leute lieber einen (billigen) Cube in's Fenster stellen und sich dann Tag für Tag über den grottenschlechten Durchsatz aufregen, statt ein paar Euro mehr springen zu lassen und durchgehend gute Geschwindigkeiten zu erreichen.

Ja, natürlich wäre es wünschenswert, überall alle möglichen Frequenzen verfügbar zu haben, aber oft scheitert es auch an Behörden, den Anrainern, dem Vermieter, selten an der Transmission und nicht zu vergessen an der baulichen Eignung des Bestandes der Betreiber - selbst wenn die ausbauen wollen würden.
 

Schlumpf45

Mobilfunk Teilnehmer
26 Apr 2014
1.263
373
Also muss es auch noch andere - für mich nicht nachvollziehbare - Gründe geben warum sich die Leute lieber einen (billigen) Cube in's Fenster stellen und sich dann Tag für Tag über den grottenschlechten Durchsatz aufregen, statt ein paar Euro mehr springen zu lassen und durchgehend gute Geschwindigkeiten zu erreichen.
dieses forum hier ist die ausnahme das internet so stark genutzt wird es gibt ja auch gelegneheitsnutzer , nutzer die nur lesen im internet hier und da mal etwas bestellen. warum soll ich für 150 oder 300 mbit bezahlen aber ich nutze das internet nur 1 % im monat der zeit ? es gibt im leben auch noch etwas anderes als nur internet.
 

bobthebuilder

Mobilfunk Teilnehmer
2 Jul 2015
429
493
Ganz wahr ist das nicht... selbst in Wien gibts mittlerweile mit 4CA über 100 mbit und wie soll das am Land gehen mit 10-15 oder 20 mhz? Da brauchst schon mehr als das.
Bleiben wir mal bei der Theorie:

Magenta und "3" haben 20MHz im Band 3 --> 150 Mbps ohne CA möglich
A1 hat sowohl im Band 3 als auch im Band 20 20MHz zur Verfügung --> 150Mbps ohne CA möglich

Dass es in ländlichen Gebieten mehr Bedarf an "mobilem" Internet gibt als in Ballungszentren ist ja unbestritten, dass aber in Ballungszentren eine Zelle weitaus mehr Kunden zu versorgen hat auch. Somit wird es nicht selten der Fall sein, dass eine klassische LTE-Zelle (ohne CA Ausbau) am Land dem Kunden mehr Bandbreite liefert als eine 4CA Zelle in der Großfeldsiedlung in Wien.
 

bobthebuilder

Mobilfunk Teilnehmer
2 Jul 2015
429
493
dieses forum hier ist die ausnahme das internet so stark genutzt wird es gibt ja auch gelegneheitsnutzer , nutzer die nur lesen im internet hier und da mal etwas bestellen. warum soll ich für 150 oder 300 mbit bezahlen aber ich nutze das internet nur 1 % im monat der zeit ? es gibt im leben auch noch etwas anderes als nur internet.
Solche Nutzer wird es aber wahrscheinlich auch nicht wahnsinnig aufregen wenn der Seitenaufbau mal zwei Sekunden länger dauert.
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.599
1.576
Bleiben wir mal bei der Theorie:

Magenta und "3" haben 20MHz im Band 3 --> 150 Mbps ohne CA möglich
A1 hat sowohl im Band 3 als auch im Band 20 20MHz zur Verfügung --> 150Mbps ohne CA möglich
Magenta hat allerdings erst seit 2018 vier zusammenhängende 1800-Blöcke und nur zwei 800-Blöcke, war also
"gezwungen" frühzeitig auf LTE-A in stark ausgelasteten Gebieten zu setzen.

"3" hatte 2018 und 2019 keine vier zusammenhängenden 1800-Blöcke und war auch wegen dem hohen Datenaufkommen im eigenen Netz (2017 noch mehr als A1 und damals T-Mobile zusammen) "gezwungen" auf
LTE-A zu setzen.

mfg
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
4.091
2.631
Ein Argument sei mir auch noch gestattet: Selbst in Wien in den inneren Bezirken wo mit hoher Wahrscheinlichkeit A1 und Magenta in jedem Haus verfügbar sind, ist die Dichte an "Mobilem Internet" sehr hoch. Also muss es auch noch andere - für mich nicht nachvollziehbare - Gründe geben warum sich die Leute lieber einen (billigen) Cube in's Fenster stellen und sich dann Tag für Tag über den grottenschlechten Durchsatz aufregen, statt ein paar Euro mehr springen zu lassen und durchgehend gute Geschwindigkeiten zu erreichen.
Das Problem ist das viele Leute gar nicht wissen das es bei mobilem Internet es eher eine Glückssache ist die Vertragsgeschwindigkeit zu erhalten.

Und Hybrid ist das noch mal eine zusätzliche Mogelpackung. Der technisch unwissende Kunde liest auf der Website das Marketing Blabla und meint das beste aus LTE und Festnetz zu bekommen. Wenn mir A1 an einem DSL Standort mit 5 Mbit gleich mal locker 80 Mbit verkaufen will frage ich mich schon. Aber wer anderer denkt super endlich zeitgemäße Bandbreite und bestellts. Und dann kommt die Überraschung wenn am verregneten Wochenende die ganze Familie online ist und Streaming rucklt oder so.

Eigentlich gehören hier viel mehr Hinweise auf die tatsächliche Geschwindigkeit im Zuge des Bestellvorgangs vorgeschrieben. Gibts zwar mittlerweile aber meistens gut versteckt im Kleingedruckten.
 

Jakob N

Mobilfunk Teilnehmer
4 Mai 2014
583
333
Wahrscheinlich geht`s bei dieser Auktion um mehr als die Neuvergabe der drei Bänder. Vielleicht werden bestehende Bänder unter dem Regie der RTR getauscht und das muss alles regulatorische geprüft werden. Was ich mir gut vorstellen könnte, dass Drei seinen 900 Mit Block gegen eine zusätzlichen höheren Frequenzblock tauscht. Zusätzlich glaub ich auch, dass 2100 MHz sehr heiß umkämpft ist, was die ganze Auktion zusätzlich in die Länge zieht.
Bitte mich aber nicht falsch zu Verstehen: das sind alles natürlich nur Spekulationen, wissen tu ich nichts.;)
Lg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sergio_eristoff

Berni_B

Mobilfunk Teilnehmer
11 Mai 2020
84
95
Wahrscheinlich geht`s bei dieser Auktion um mehr als die Neuvergabe der drei Bänder. Vielleicht werden bestehende Bänder unter dem Regie der RTR getauscht und das muss alles regulatorische geprüft werden. Was ich mir gut vorstellen könnte, dass Drei seinen 900 Mit Block gegen eine zusätzlichen höheren Frequenzblock tauscht. Zusätzlich glaub ich auch, dass 2100 MHz sehr heiß umkämpft ist, was die ganze Auktion zusätzlich in die Länge zieht.
Bitte mich aber nicht falsch zu Verstehen: das sind alles natürlich nur Spekulationen, wissen tu ich nichts.;)
Lg

das glaub ich auch dass dsa Spekulationen und Einzelmeinungen sind! hier gehts um ein Behördenverfahren das recht kompliziert aufgebaut ist und da gehts um die vergabe von 700,1500 + 2100 MHz Frequenzen... dass in diesem Verfahren auch andere Bänder behandelt werden, das glaub ich bei unseren Verfahrensvorschriften zu 10000% definitv nicht. Denn wenn das nicht Gegenstand des Verfahrens ist, wird das auch nicht bearbeitet.

ist aber auch wiederum nur meine Meinung, da ich viel mit behördlichen verfahren zutun habe. und dass in einem Verfahren unterschiedliche dinge abgehandelt werden, bezweifle ich sehr stark.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Aktuelle Themen