SAT-Streaming im LAN

oe6bhe

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
1.992
797
ich suche eine Lösung, wie man das Signal der SAT-Anlage im LAN streamen kann, da ich Drei-TV jetzt bezahle um in der Küche und im Schlafzimmer via IP fernsehn zu können. Da die nächste Renovierung noch aussteht und ich daher keine neuen Kabel verlegen möchte wäre es gut, wenn ich im LAN/WLAN dieses streamen könnte.
 

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
4.892
3.152
ich suche eine Lösung, wie man das Signal der SAT-Anlage im LAN streamen kann, da ich Drei-TV jetzt bezahle um in der Küche und im Schlafzimmer via IP fernsehn zu können. Da die nächste Renovierung noch aussteht und ich daher keine neuen Kabel verlegen möchte wäre es gut, wenn ich im LAN/WLAN dieses streamen könnte.
Wieviele Satkabel hast du zur SAT-Anlage?
 

oe6bhe

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
1.992
797
2, wobei es schaut eh höchstens einer gleichzeitig und das ist meine Frau :-D. In die Wohnung selbst führt jedoch nur ein Kabel.

LNB könnte ich tauschen, so dass ich dort notfalls auch mehrere Anschlüsse habe und die Kabel könnte ich im bestehenden Kanal bis ins Wohnzimmer ziehen.
 

Jonas12

Mobilfunk Teilnehmer
7 Jun 2015
820
207
Es gibt die Möglichkeit, SAT-IP zu nutzen.
Es gibt dann noch Projekte wie TVHeadend und VDR.
 

Gorbag

Mobilfunk Teilnehmer
26 Nov 2014
1.349
672
Die von @lfile vorgeschlagene Lösung hätte ich jetzt auch gepostet. Üblich ist hier eine Konfiguration mit einem "Haupt-Receiver" wie eben die Vu+ UNO / Duo / Solo und im Schlafzimmer dann eine Vu+ Zero, die via LAN von der Haupt-Vu+ abgreift.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: anonymus und utakurt

daBriZa

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
581
164
Die einfachste, günstigste und schnellste Lösung wäre eine Unicable/FBC LNB und den passenden Receiver als Server (zb VU UNO 4K).

Dann reicht dir ein einziges Kabel vom LNB zur VU und du kannst das Signal auf alle deine Geräte im Heimnetzwerk streamen. Ihr könnt alle gleichzeitig schauen und es ist egal wer welchen Sender schaut.
 

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
2.074
1.070
Ich hatte mehrere Jahre yaVDR im Einsatz.

https://www.yavdr.org/

1 Server mit 4 Sat-Tunern hat das ganze Spektrum an Kanälen gleichzeitig empfangen.

Im LAN waren die Sender dann über IP abrufbar. Das ging zB via VLC oder anderen Media Playern, oder Browser, bei den Fernsehern war aber eine kleine VDR Box, die als Client arbeitetet und das Look and Feel eines echten Sat Receivers bot.

Aufnahmen waren so auch möglich und über die Clients programmierbar und später abspielbar.

Aufgenommen und gespeichert wurde aber zentral über den Server auf einer NAS.

PS:
Um wirklich gleichzeitig mit mehreren Usern schauen zu können, braucht man zwingend 4 Tuner.
 

daBriZa

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
581
164
Warum sollte man zwingend 4 Tuner benötigen und extra 4 nervige Kabeln ziehen? Welchen Vorteil soll das gegenüber Unicable/FBC haben? Mit letzterem hab ich 8, 16 oder gar 32 Tuner über ein einziges Kabel!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mensa

Aktuelle Themen