Satellitenschüssel als LTE Antenne?

NamePhilip1994

Mobilfunk Teilnehmer
26 Aug 2018
351
69
Unter 40cm würde ich die Mikrotik LHG LTE6 nehmen.
Drüber dann eben die LDF LTE6.

Aber eigenlich finde ich nicht dass es das richtige Moment ist sowas zu kaufen, zumals dass es noch immer mit einen limitierten 100Mbit/s LAN kommt.
Spätesten in einem Jahr kommt die 5G kompatibel Variante (3.4-3.8GHz) und eine sat Schüssel ist auch ideal für mmWave.
Stimmt, hatte überlesen, dass 100 das Limit ist, bis 5G bei mir kommt, hoff ich doch, dass Glas da ist^^
 

Evilc22

Mobilfunk Teilnehmer
18 Apr 2020
241
82
Nicht schlecht leider nur Cat6

Aber eigenlich finde ich nicht dass es das richtige Moment ist sowas zu kaufen, zumals dass es noch immer mit einen limitierten 100Mbit/s LAN kommt.
Spätesten in einem Jahr kommt die 5G kompatibel Variante (3.4-3.8GHz) und eine sat Schüssel ist auch ideal für mmWave.
Nicht alle haben das glück in den nächsten Jahren 5G zu bekommen schon gar am Land
Wo großteils die Masten nicht mal mit 4G voll ausgebaut sind

Zudem die Reichweite 3.4-3.8GHz...

Schon bei 2,6 am ende .. bei 2 Km
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: EDGE-Surfer

NamePhilip1994

Mobilfunk Teilnehmer
26 Aug 2018
351
69
Nicht schlecht leider nur Cat6



Nicht alle haben das glück in den nächsten Jahren 5G zu bekommen schon gar am Land
Wo großteils die Masten nicht mal mit 4G voll ausgebaut sind

Zudem die Reichweite 3.4-3.8GHz...

Schon bei 2,6 am ende .. bei 2 Km
Da kannst nur hoffen, dass Starlink bald aktiv wird, bzw. dass sie flächig 700 und 1500 MHz ausrollen, mal abwarten, was bei der Versteigerung rauskommt
 

Iridium

Mobilfunk Teilnehmer
13 Jan 2019
79
29
Nicht schlecht leider nur Cat6
Bei Mikrotik haben die guten Ideen, leider machen die fragwürdige technische Entscheidungen.

Zudem die Reichweite 3.4-3.8GHz...

Schon bei 2,6 am ende .. bei 2 Km
Mit einer großen Schüssel sind bestimmt mehr dran.

Da kannst nur hoffen, dass Starlink bald aktiv wird, bzw. dass sie flächig 700 und 1500 MHz ausrollen, mal abwarten, was bei der Versteigerung rauskommt
Starlink wird nicht billig sein. Das hat Musk auch schon gesagt.
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.928
2.466
War nicht die Rede von 80 Dollar? Je nach Bandbreite kann man sich in schwach versorgten Gebieten ja mit den Nachbarn zusammenschließen
Starlink ist zwar ein interessantes Projekt aber wenn man nicht gerade auf einer Almhütte oder so wohnt eher weniger als Ersatz geeignet.

Die Latenz wird zumindest am Anfang etwas schlechter sein wie andere Technologien. Auch wenn die Sats nur ca 500 km hoch sind muss das Signal mal für einen Weg eben 1000 km zurück legen. Selbst im Vergleich nur "langsamen" Lichtgeschwindigkeit in LWL von nur 2/3 sinds noch aufgerundet 700 km. Bei 700km ist man von Österreich auch schon bei großen Knotenpunkten wie Frankfurt. Kommt dann darauf an wo die zuständige Bodenstation steht aber die 1000 km bleiben so oder so. Das weiterleiten zwischen den Sats mit Laser ist noch nicht mal eingebaut und kommt irgendwann mal und spielt dann erst bei großer Entfernung eine Rolle.

Dann die Bandbreite wird sich zeigen. Man muss auch bedenkten die in den Medien oft genannten x Gigabit sind eigentlich ein Vollausbau mit allen Frequenzen. Aber nicht mal in den USA hat SpaceX alle Frequenzen die es gerne hätte. In Europa wird ähnlich sein. Ein Teil der Frequenzen überschneidet sich dann auch mit Sat TV und die werdens nicht nutzen können solange Astra und co sie verwenden.
 

KOSH

Mobilfunk Teilnehmer
28 Mrz 2014
4.179
2.071
Erste Schritte in Richtung Quantenkommunikation 🤔 ...Latenz-0
 

Aktuelle Themen