rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.357
1.333
Und bei Kündigung wird die im voraus gezahlte Servicepauschale (= ein Jahr im voraus!) nicht aliquot rückerstattet?! Auch eventuell ein lukratives Geschäft für die Anbieter....
Die Servicepauschale mit Jahreszahlung hätte Verträge mit kurzer Laufzeit mehr belastet und so zu einer
"gerechteren Kostenverteilung" geführt. Mit der vor Gericht erwirkten "Aliquotierung" und Rückerstattung der
zu viel bezahlten Pauschale macht eine extra Verrechnung eigentlich nicht mehr viel Sinn. Gut möglich das
sich die Betreiber gedacht haben "jetzt erst recht". mfg
 

jungbaerchen

Mobilfunk Teilnehmer
1 Nov 2017
956
311
Bei den meisten Anbietern ist es so, bei einer Vertragsverlängerung oder Tarifumstieg wird die höhere Servicepauschale verrechnet wenn der Zeitpunkt der Jährlichen Verrechnung ist. A1 macht es jedoch so. In der nächsten Rechnung verrechnen Sie ab dem Zeitpunkt die höhere für ein Jahr im Vorraus und schreibt die alte bis zur ursprünglichen Rechnung gut
 

silentphone

Mobilfunk Teilnehmer
19 Jan 2017
148
16
Dieser Schwachsinn von Servicepauschalen gehört beim Mobilfunk als auch beim Festnetz abgeschafft!
Und das möglichst rasch!

Warum nimmt sich da nicht eine Parlamentspartei der Sache an?
 

palazzo

Mobilfunk Teilnehmer
15 Mai 2014
5.292
3.693
Mir hat die RTR bei einer Anfrage dazu das per E-Mail geschrieben:

wir pflichten Ihnen bei, dass Servicepauschalen der Transparenz, insbesondere bei der Entscheidung für einen speziellen Tarif, nicht zuträglich sind. Allerdings ist die Vereinbarung derartiger jährlicher Entgelte auch rechtlich zulässig und Fragen der Bewerbung können von uns nicht aufgegriffen werden, da diese den nach dem UWG Klagsberechtigten (z.B. AK, VKI) zukommt.
Mittelfristig ist aber davon auszugehen, dass sich auf Grund der Umsetzung des European Electronic Communication Code (EECC) die Transparenz erheblich verbessern wird. Nach Art 102 Abs 3 EECC (
https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32018L1972&from=DE ) ist ein standardisiertes Vertragszusammenfassungsblatt nach einem von der Europäischen Kommission vorgegebenen Muster verpflichtend zu verwenden. Dieses Muster ist bereits veröffentlicht (
https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/initiatives/ares-2018-4821885_en ). Demnach wird nach der Umsetzung des EECC in österr. Recht erforderlich sein, alle Preise in der Vertragszusammenfassung auch auf monatlicher Basis anzugeben. Zumindest teilweise sollte sich daher in Hinkunft das Problem entschärfen.
 

silentphone

Mobilfunk Teilnehmer
19 Jan 2017
148
16
Telering versteckt die Servicepauschale, aktuell sind es schon 25,-- EUR p.a.
Magenta versteckt die Servicepauschale 24,99 EUR p.a. geschickt unter vielen Text
a1 Mobil-Servicepauschale und a1 Festnetzinternet-Servicepauschale 27,-- EUR p.a. - auch unter viel Text versteckt
 

Aktuelle Themen