15 November 2015
3.567
1.343
Ja, sicher haben die Notstromanlagen. Nur blöd, dass das dann jeder Richtfunk-Hop auch haben müsste ...

Sat funktioniert auch bei Schlechtwetter einwandfrei, wenn man weiß, wie man eine Satellitenschüssel ordentlich installiert.
 
15 November 2015
3.567
1.343
Dass bei jedem Hop ein Dieselgenerator steht glaubst du doch selber nicht (für DVB-T). Und selbst wenn, müsste das erst einmal einwandfrei funktionieren. Und noch einmal: Ich rede hier von keinem Kriegsfall sondern von Naturgewalten ... Eine Verbindung nach oben ist verlässlicher als so ein Netz am Boden. Im Kriegsfall kannst beides vergessen.

Ich glaube, wir kommen hier auf keinen grünen Punkt mehr ...
 
15 November 2015
3.567
1.343
Dann hoffen wir, dass das alles einwandfrei funktioniert (absolut nicht sarkastisch gemeint - ich schreibe das lieber extra dazu). In Medien liest man leider sehr oft, dass Dieselgeneratoren genau dann nicht funktionieren, wenn man sie am allermeisten braucht (Rechenzentren, AKWs etc.).

Mit dem Punkt, dass man Satelliten, wenn man so möchte, einfacher Stören kann, hast du recht. Bei Naturgewalten wäre ich mir aber nicht so sicher, was verlässlicher ist.
 
26 März 2014
4.596
3.112
Man muss halt auch mit einbeziehen wie die Menschen das Programm empfangen. In Österreich sind die meisten Haushalte mit Sat oder Kabel ausgestattet. Und im Notfall werden die wenigsten dann am TV (wenn er DVB-T/2 hat) eine Antenne anstecken (falls überhaupt vorhanden) und Sender suchen.

Und für Krisenfälle ist UKW Radio um die Bevölkerung zu erreichen viel besser geeignet als TV. Batterieradios, Handys mit UKW, Autoradios usw. gehen auch bei Stromausfall noch einige Zeit lang.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: unknown
15 November 2015
3.567
1.343
Ein paar Süchtige gibt's sicher die auch im Krisenfall einen TV anschließen und verzweifelt nach RTL suchen. :p

UKW ist in der Tat das beste Mittel bei Krisenfällen und völlig legitim. Für DVB-T will ich aber nicht zwangsweise zahlen müssen. DVB-T hätte schon vor langer Zeit abgeschafft werden sollen. Hoffentlich bleibt uns UKW noch lange erhalten und wird bei uns nicht so schnell durch DAB+ ersetzt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SPOCK
26 März 2014
4.596
3.112
Für DVB-T will ich aber nicht zwangsweise zahlen müssen. DVB-T hätte schon vor langer Zeit abgeschafft werden sollen

DVB-T wäre schon ok wenns wie früher unverschlüsselt zu empfangen wäre, heute halt als DVB-T2. Aber was der ORF da mit dem dem SimpliTV Zeug draus gemacht hat ist einfach umsonst.
 
15 November 2015
3.567
1.343
Sat+UKW als Grundversorgung und DVB-T für die, die auch dafür bezahlen möchten. So wäre es meiner Meinung nach ok.
 

Aktuelle Themen