SIP Trunk + Rufnummernportierung

24 September 2014
45
0
Guten Morgen,

wir werden in einem kleineren Betrieb von A1 ISDN auf VOIP umsteigen.
Internetanschluss über einen Anbieter ist gesetzt (Glasfaser eines lokalen Anbieters). 3CX habe ich zum Testen bereits on premise eingerichtet, läuft gut und ist kostenlos für so kleine Installationen.

Gesucht wird noch ein SIP Trunk mit Portierung der der ortsgebundenen Festnetznummer.
Jetzt habe ich einmal bei Hostprofis angefragt und die Tarife wären auch nicht das Problem. Was aber einen unguten Beigeschmack hat ist, dass für die Portierung 99,- netto verlangt werden.
Das ist doch gut das doppelte das Fonira für Einrichtung und Portierung nimmt, dafür ist der Tarif etwas günstiger. Anfrage bei Fonira bzgl. SIP Trunk + Portierung läuft gerade.

Gibts sonst Anbieter die man in die engere Wahl ziehen sollte?

Nicht dass ich für den Aufwand für eine Portierung bzw. die Einrichtung gar nichts zahlen möchte, aber lt. RTR müsste diese eig. kostenlos sein oder?
"Den Zeitpunkt für die Nummernübertragung vereinbaren Sie mit dem neuen Anbieter. Keinesfalls darf die Erreichbarkeit länger als ein Arbeitstag unterbrochen sein. Die Nummernmitnahme ist für Sie kostenfrei. "
https://www.rtr.at/TKP/was_wir_tun/...en_fuer_konsumenten/TKKS_PortierungFN.de.html
 
31 Januar 2018
109
46
Nicht dass ich für den Aufwand für eine Portierung bzw. die Einrichtung gar nichts zahlen möchte, aber lt. RTR müsste diese eig. kostenlos sein oder?
"Den Zeitpunkt für die Nummernübertragung vereinbaren Sie mit dem neuen Anbieter. Keinesfalls darf die Erreichbarkeit länger als ein Arbeitstag unterbrochen sein. Die Nummernmitnahme ist für Sie kostenfrei. "
https://www.rtr.at/TKP/was_wir_tun/...en_fuer_konsumenten/TKKS_PortierungFN.de.html
Das gilt nur für Privatkunden, nicht aber für Firmen.
 
21 April 2021
422
193
Telematica kann ich aus eigener Erfahrung empfehlen (auch mit 3cx), Support top. Einrichtung kostet aber auch hier etwas. Bei den monatlichen Kosten dürfte zu Fonira aber kein merklicher Unterschied bestehen, außer du nimmst den SIP Trunk Home (dort sind dafür die Gespräche ins Festnetz teurer). Bei einem "guten" Anbieter funktioniert zumindest T.38 und damit Fax, falls das für eine Firma heute noch relevant ist.

Kosten senken kann man eventuell, indem man einen zweiten SIP Trunk für ausgehende Anrufe hinzuzieht. Mit voip2gsm.eu bin ich hier zufrieden (nur Telefonie, Fax geht nicht). Als Firma bekommt man sogar eine Nettorechnung. Bei den Gesprächsgebühren wären die Dellmont/Betamax-Anbieter nochmals eine Spur günstiger, die Angebote richten sich aber (meines Wissens) an Privatkunden.
 
21 April 2021
422
193
Ist dein ISDN Vertrag mit dem Internet verknüpft? Bei den ganzen privaten A1-Kombis kann Internet und Rufnummer nicht einzeln wegportiert werden! Darauf muss man achten, damit man nicht ohne Internet dasteht oder gar die Rufnummer verliert.
 
24 September 2014
45
0
Danke! Werde ich in die engere Wahl nehmen. Tatsächlich ist das Telefonaufkommen am Festnetz aktuell überschaubar.

ISDN und Internet sind ein alter Vertrag, hieß damals Business Kombi Secure. A1 hat mir heute nach 5 Wochen zumindest mal telefonisch die Kündigung (in 2 Monaten) bestätigt und auch das Portieren sollte kein Problem sein.

Fax hätte ich mir tatsächlich angesehen aber mir wurde dann gesagt es kommen im Jahr eine Hand voll rein und raus gar nichts. Das drehen wir ab.
 
21 April 2021
422
193
Wenn du die 3CX und einen Trunk mit T.38 verwendest, geht Fax eingehend ohne zusätzliche Hardware. Die 3CX hat einen Faxserver integriert und leitet das Fax von der Fax-Durchwahl als PDF an die hinterlegte Mailadresse weiter. Dadurch entstehen keine zusätzlichen Anschaffungskosten. Lediglich für ausgehende Faxe würdest du für das Faxgerät einen FXS Adapter brauchen. Der Grandstream HT812 ist für gut 50€ erhältlich und kann von der 3cx relativ einfach konfiguriert werden.
 
23 April 2014
710
232
Der SIP Trunk von Telematica sieht interessant aus. Wenn ich das früher gesehen hätte, hätte ich mir peoplefone.at sparen können. :) Bei Fonira tut sich leider nichts betreffend Verschlüsselung, etc. Gibt es ein Verwaltungstool? Kann man dort Kostenlimits setzen und Vorwahlen sperren?
 
21 April 2021
422
193
Es gibt ein Selfcareportal:
https://hilfe.telematica.at/m/mobile.action#page/1278518

Destinationen können gesperrt werden. Von einem Kostenlimit ist mir nichts bekannt, danach habe ich aber auch noch nicht gesucht. Ein praktisches Feature ist die automatische Umleitung eingehender Anruf (z.B. auf ein Handy), wenn die Verbindung zum SIP Server unterbrochen wird -Internetausfall, Hardware, ....

Bei Interesse an Produkt wird einem ein kostenloser Test-Trunk zur Verfügung gestellt. Das habe ich auch genutzt, um nicht die Katze im Sack zu kaufen.

Bei mir gab es bei der Rufnummernportierung ein Problem, da das Routing (?) bei allen Anbietern hinterlegt sein muss (? kann mich nicht mehr genau erinnern). Jedenfalls war die Nummer aus dem Netz von Drei nicht erreichbar. Selber hätte ich das nicht bemerkt, das hat Telematica im Hintergrund von sich aus gecheckt und mich verständigt. Nach 2-3 Tagen wurde ich nochmals angerufen, dass nun alles funktioniert. Seitdem habe ich den Support nicht mehr gebraucht. Die Bestellung wurde übrigens sehr schnell bearbeitet. Ich habe am Freitag Mittag festgestellt, dass der Test-Trunk meine Anforderungen erfüllt und daraufhin im Online-Formular die Bestellung getätigt. Die Zugangsdaten für den sofort aktiven Trunk habe ich am selben Nachmittag erhalten und konnte ihn schon für ausgehende Anrufe nutzen. Die Rufnummer würde dann zum Wunschtermin portiert, womit auch eingehende Anrufe über den Trunk liefen.

Werbung machen will ich damit nicht, hab auch nichts davon. Die rasche Bearbeitung und gute Betreuung hat mich aber beeindruckt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: chri und zapata