kofel

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mai 2014
184
106
Auch wenn bei mass response vieles möglich ist, aber ein Pausieren kam mir bisher bei Postpaid-Tarifen bisher noch nicht unter; allerdings auch nicht bei anderen Mobilfunkzugangsanbietern.
Das geht!
Habe zB. meinen damaligen Tarif mangels eSim in 2018 auf Wertkarte umstellen lassen (und praktisch nicht benutzt).
Im Oktober habe ich etwas Daten benötigt. Einfach ab 1.10 auf 20GB um 8,90 umgestellt, danach ab 1.11. wieder auf Wertkarte.

Ich finde SPUSU sehr gut, weil wirklich voll flexibel!

Im März/April nächstes Jahr brauche ich für eine Kur Internet FLAT. Da werde ich die Wertkarte umstellen lassen. Danach wieder auf Wertkarte.
Ende Oktober 2020 endet meine Magenta Bindung. Da SPUSU ja jetzt auch eine eSIM hat, werde ich wieder zurückgehen.

Und: wenn Magenta meint, mein Internet zuHause (ehemaliges UPC) zu verteuern, überlege ich auf den SPUSU FLAT (hoffentlich dann wieder mit 60/20) umzustellen.
 

Blaubeere

Mobilfunk Teilnehmer
13 Dez 2015
706
252
oh mann... ich habe mir vor nichteinmal einen monat den educom tarif mit 30 Mbit um 19,90 geholt. :rolleyes:
 

daBriZa

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
533
144
Was verwendet ihr für einen LTE WLAN Router in Kombination mit einem der Discount Anbieter? Gibt es einen mit einen vernünftigen Reichweite, womöglich sogar mit mindestens 4x LAN und Dualmode (2,4 & 5,0 GHz WLAN)?
 

kofel

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mai 2014
184
106
Was verwendet ihr für einen LTE WLAN Router in Kombination mit einem der Discount Anbieter? Gibt es einen mit einen vernünftigen Reichweite, womöglich sogar mit mindestens 4x LAN und Dualmode (2,4 & 5,0 GHz WLAN)?
Fritzbox 6890 LTE! Kostet aber rd. 300,-

oder Fritzbox 6820 LTE V2(!) kostet rund 120,- und daran evtl. eine Bridge mit 4 GBit LAN rd. 16,-

Da ich mit UPC (jetzt Magenta) eh schon ein Mesh-Netzwerk mit der 7590 und 4040 plus Powerline 1220E habe, brauche ich beim evtl. Umstieg auf LTE nur mehr die 6820 LTE V2, die ich dann mittels Ethernetkabel oder sogar nur via WLAN in mein Netz "einspeise" ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

chris82

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
1.244
299
Fritzbox 6890 LTE! Kostet aber rd. 300,-

oder Fritzbox 6820 LTE V2(!) kostet rund 120,- und daran evtl. eine Bridge mit 4 GBit LAN rd. 16,-

Da ich mit UPC (jetzt Magenta) eh schon ein Mesh-Netzwerk mit der 7590 und 4040 plus Powerline 1220E habe, brauche ich beim evtl. Umstieg auf LTE nur mehr die 6820 LTE V2, die ich dann mittels Ethernetkabel oder sogar nur via WLAN in mein Netz "einspeise" ;)
Kann die "Fritzbox 6820 LTE V2" CA mit dem Band 1 und 3?

Aktuell verwende ich das Huigate alias Huawei E5186s.
 

NerdTech

Mobilfunk Teilnehmer
31 Okt 2017
399
303
Was verwendet ihr für einen LTE WLAN Router in Kombination mit einem der Discount Anbieter? Gibt es einen mit einen vernünftigen Reichweite, womöglich sogar mit mindestens 4x LAN und Dualmode (2,4 & 5,0 GHz WLAN)?
A1 Netz (LTE Band 20, 3 & 7):
Huawei B525s-23a

Magenta Netz (LTE Band 20, 3, 1 & 7)
Huawei B525s-23a (wenn nicht nur B3 + B1 LTE am Standort verfügbar ist)
Huawei B525s-65a (wenn nur B3 + B1 LTE am Standort verfügbar ist)
An bestimmten Standorten setzt Magenta nur auf B3 + B1 LTE, und ein Gerät, welches beides kombinieren kann, kann besonders zu Stoßzeiten noch mehr aus dem Netz rausholen.

Drei Netz (LTE Band 3, 1 & 7; B38 kaum verfügbar, nur für Internet-Tarife verfügbar; B8 nur für Handy-Tarife verfügbar)
Huawei B525s-65a
Da drei hauptsächlich auf Band 3 + Band 1 LTE setzt (nur stellenweise Band 7), und ein Gerät, welches beides kombinieren kann, kann besonders zu Stoßzeiten noch mehr aus dem Netz rausholen.

Der Huawei B525s-23a ist oft günstiger zu haben als der Huawei B525s-65a. Man kann auch natürlich immer den Huawei B525s-65a nehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: daBriZa und chris82

Aktuelle Themen