Spusu Erfahrungen

Wissenswertes
Bewerte jetzt den Mobilfunkanbieter spusu und lese dir die Erfahrungen anderen LTEForum Nutzer mit dem Anbieter durch. Hier gehts zu den spusu Erfahrungsberichten mit allen Vor- und Nachteilen
20 November 2018
2.015
1.257
Irgendwie zeigt sich spusu nicht grade von seiner kompetentesten Seite.
Sobald man wieder von der 10.er Adresse auf eine öffentliche umgestellt hat klemmen sehr viele Seiten, mal braucht heise.de dutzende Anläufe bis es geht, dann wieder Youtube und so weiter.
Manche neigen stärker zu Timeouts wie andere.
Das ging alles bis zum letzten Donnerstag als ich von Fixer IP auf dynamische IP umstellen ließ.
Seither klemmt das und die bekommen das nicht hin.

Wenn es sich tatsächlich um eine Adresse aus 10.0.0.0/8 und nicht aus 100.64.0.0/10 handeln sollte, deutet das auf ein Problem mit der MTU (genauer gesagt mit der Path MTU Discovery) hin. Damit kommt es dazu, dass Datenpakete, die verschlüsselte Daten beinhalten nicht vollständig übertragen werden. In der Folge scheitert der SSL/TLS-Handshake und die Seiten zu laden wird zum Geduldspiel oder ist gar unmöglich.

Szenarien, in denen das passiert, sind eine verringerte MTU (kleiner als 1500 Byte; etwa bei PPP 1496 Byte), wenn zusätzlich NAT oder doppeltes NAT vorliegt und zudem Pings nicht mit Message too big beantwortet werden können, weil etwa ICMP gänzlich auf WAN blockiert wird.
 
1 Januar 2015
2.662
850
Die IP ist wieder eine öffentliche, die Probleme sind geblieben.
Wenn ich das geahnt hätte was mir da blüht als ich den 5G Tarif abgeschlossen habe.
Vor dem letzten Donnerstag ging ja alles, erst mit der Umstellung klemmt es, davor war alles super.
Aber wenn das dort verstärkt vorkommt ist das schon arm finde ich.
Gerade ein MVNO mit eigenem Corenet sollte das Netzwerken beherrschen.

@ telephon
Was hast du mit denen alles kommuniziert?
 
20 November 2018
2.015
1.257
Die IP ist wieder eine öffentliche, die Probleme sind geblieben.
Wenn ich das geahnt hätte was mir da blüht als ich den 5G Tarif abgeschlossen habe.
Vor dem letzten Donnerstag ging ja alles, erst mit der Umstellung klemmt es, davor war alles super.
Aber wenn das dort verstärkt vorkommt ist das schon arm finde ich.
Gerade ein MVNO mit eigenem Corenet sollte das Netzwerken beherrschen.

@ telephon
Was hast du mit denen alles kommuniziert?

Gar nichts, das sind ganz allgemeine Erfahrungen. Wenn ICMP (Ping) abgedreht ist, kann das unter Umständen vorkommen.

Es gab allerdings hier irgendwo einen Thread, wo recht ähnliche Symptome beschrieben wurden, wenn bestimmte 4G Router mit einer spusu-SIM betrieben wurden, nicht aber mit einer Drei-SIM. Gut möglich, dass hier eine Einstellung, die spusu vorgibt, das Problem ist. In diesem Fall wende Dich bitte an spusu und schildere Deine Beobachtungen. Ich bin sicher, die Community hier wird Dir beim Debuggen irgendwo helfen können. Ich selbst bin vom 5G-Usecase noch nicht überzeugt und stehe dem Frequenzhunger der Betreiber eher skeptisch gegenüber. Echtes Breitband gehört mE auf Glasfaserkabeln ausgerollt.
 
1 Januar 2015
2.662
850
Wenn es sich tatsächlich um eine Adresse aus 10.0.0.0/8 und nicht aus 100.64.0.0/10 handeln sollte, deutet das auf ein Problem mit der MTU (genauer gesagt mit der Path MTU Discovery) hin. Damit kommt es dazu, dass Datenpakete, die verschlüsselte Daten beinhalten nicht vollständig übertragen werden. In der Folge scheitert der SSL/TLS-Handshake und die Seiten zu laden wird zum Geduldspiel oder ist gar unmöglich.

Szenarien, in denen das passiert, sind eine verringerte MTU (kleiner als 1500 Byte; etwa bei PPP 1496 Byte), wenn zusätzlich NAT oder doppeltes NAT vorliegt und zudem Pings nicht mit Message too big beantwortet werden können, weil etwa ICMP gänzlich auf WAN blockiert wird.
Das Problem ist wie kann ich diese Daten auslesen bei einer Fritzbox?
 
1 Januar 2015
2.662
850
Wenns dann wieder geht?
Die Frage ist ob es der Umsteig auf eine dynamische IP war.
Aber ich werde es mal überlegen, bin eh in Kontakt mit denen über Signal.
 
31 Mai 2014
1.886
1.300
Einen Versuch wäre es wert. Hoffentlich klappt es und die finden in der Zwischenzeit die Ursache für das Problem mit den dynamischen IPs. Toi toi toi!
 
1 Dezember 2020
186
205
Hallo @cle

Ich hab hier einen Spusu-Zugang genauso wie du: öffentliche dynamische IP, die real ziemlich statisch ist.

Hier hab ich gerade Tests zu deiner ersten genannten ORF-IP durchgeführt, die bei dir Probleme verursacht.

Routing / Traceroute:
Code:
traceroute to 194.232.104.3 (194.232.104.3), 30 hops max, 38 byte packets
 1  uplink.lan (192.168.8.1)  19.939 ms  22.730 ms  23.350 ms
 2  185.44.55.226 (185.44.55.226)  46.156 ms  37.818 ms  47.087 ms
 3  10.10.15.5 (10.10.15.5)  30.537 ms  36.975 ms  47.715 ms
 4  185.208.12.5 (185.208.12.5)  189.400 ms  181.641 ms  222.180 ms
 5  ae1-0-r33.inx.vie.nextlayer.net (92.60.0.213)  34.491 ms  37.881 ms  ae2-0-r33.inx.vie.nextlayer.net (92.60.1.177)  33.023 ms
 6  apa.customers.nextlayer.net (213.208.138.74)  31.999 ms  37.315 ms  52.051 ms
 7  rou-vie-edge-101.apa.net (194.158.150.97)  38.416 ms  rou-vie-pe-201.apa.net (194.158.150.37)  47.223 ms  rou-vie-edge-101.apa.net (194.158.150.97)  49.901 ms
 8  rou-vie-pe-101.apa.net (194.158.150.177)  37.865 ms  rou-vie-pe-101.apa.net (194.158.150.61)  38.360 ms  rou-vie-pe-101.apa.net (194.158.150.177)  28.876 ms
 9  194.158.128.245 (194.158.128.245)  43.904 ms  194.158.128.241 (194.158.128.241)  38.930 ms  31.481 ms
10  *  *  *
11  *  *  *
12^C


Packet Loss / Ping
Code:
root@router:~# ping -c 100 -q 194.232.104.3
PING 194.232.104.3 (194.232.104.3): 56 data bytes

--- 194.232.104.3 ping statistics ---
100 packets transmitted, 100 packets received, 0% packet loss
round-trip min/avg/max = 30.191/42.966/66.114 ms


Das Ergebnis:
Als Modem wird ein alter Datenstick via USB verwendet (LTE Cat. 4, also kein LTE-CA), ebenso ist der Empfang am Betriebsort grenzwertig schlecht. Das erklärt den Jitter, der in beiden Test-Ausgaben zu sehen ist.

Davon abgesehen tritt kein Packet Loss bei den Tests auf. Es wäre auch noch nie ein Problem bei der Verwendung aufgefallen (zB Webseiten, die langsam oder gar nicht laden, etc).

Würde an deiner Stelle auch das Thema mit der MTU size weiter verfolgen (@telephon hat das schon sehr gut erläutert). Diese Sache mit der MTU kann schon verflixt sein, und am Ende erklärt das auch, wieso der ISP so eine Meldung nicht nachvollziehen kann, denn in so einem Fall tritt es exakt nur bei deinem spezifischen Setup auf.

Als ersten Versuch würde ich die MTU auf dem WAN-Interface des Routers mal auf 1460 stellen. Liegt es tatsächlich an der MTU, könnte die Sache damit ganz erledigt sein
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: email.filtering
20 November 2018
2.015
1.257
Das Problem ist wie kann ich diese Daten auslesen bei einer Fritzbox?

1. Um welches Modell einer Fritzbox geht es hier genau?
2. Wenn ich mich richtig erinnere, kannst die MTU mit Windows-Programmen wie WinMTR austesten.
3. Linux
3. 1 Unter Linux zeigt Dir tracepath oder tracepath6, wo der Flaschenhals ist.
3.2 Ansonsten nimmst Du dort "ping -Mdo -c1 -s 1472 hostname" um 1500 Byte große Pakete zu senden. Bekommst Du keine Antwort/Timeout funktioniert ICMP nicht richtig. Kommt message too big als Antwort, funktioniert ICMP, aber die Pakete werden falsch oder nicht fragmentiert.

Bei ZTE-Sticks neuerer Bauart ab MF833V kann man die MTU händisch runtersetzen. Die Sticks sind an sich vollwertige Android-Router und sollten alles einigermaßen richtig machen. Bei der Fritzbox wirst Du dann nichts machen müssen.
Falls doch schauen wir, was die Antwort auf Frage 1 war ;-)
 

Aktuelle Themen

Wie zufrieden bist du mit spusu?