sebinity

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2018
639
497
Könnte geplant gewesen sein, Festnetz-Tarife als "spusu fest" zu vermarkten.

1608483747916.png


Bei erstem Drüberfliegen sind die LB/ABs aber erstaunlich nichtssagend... Aus keinem der Dokumente lässt sich sagen, ob da 5G oder "echtes" Kabelgebundenes Internet geplant (war/ist).

Interessant ist aber, dass das Verhältnis der Up-/Downloadwerte nicht wirklich mit den A1 Vorleistungsprodukten zusammenpassen. (z.B. 10/5, 100/15, 200/25) Möglicherweise war nur geplant, diese verfügbar zu machen in ein paar Open Access Netzwerken?
 

Jonas12

Mobilfunk Teilnehmer
7 Jun 2015
964
269
Vielleicht ist es auch ein Hybrid Paket.
Manche Tarife würden sich in dem Rahmenbedingungen mit den A1 Virtuellen Entbündellungspaketen ausgehe.
Für Spusu hätte es den Vorteil, aus verschiedene Vorleistungsprodukte wählen können, je nach dem was verfügbar sind.


Weiterer Vorschlag, der Kunde ist nicht von der Auswahl erschlagen.
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
4.409
2.929
Denkbar, dass spusu bei den festen Internettarifen als Reseller der Telekom Austria und/oder Drei (tele2) auftritt.
Also drei/tele2 hat ja bis auf ein paar Einzelobjekte kein Festnetz. Also wenn sie das österreichweit anbieten wollen bleibt ihnen nur A1 und virtuelle Entbündelung.

Und wie sie die 200 Mbit herstellen ist auch noch so eine Frage. Es gibt bei A1 kein 200 Mbit Profil. Entweder 150 oder 300 Mbit gibt es.
 

EDGE-Surfer

Mobilfunk Teilnehmer
21 Jan 2015
2.334
783
Vielleicht so wie 3. Da gibt es auch 200/50. Aber nur als Hybrid und Mobilfunk. Da wird es wohl so sein, daß von A1 150/20 eingekauft werden und mit Mobilfunk auf die 200/50 ergänzt wird.
 

NerdTech

Mobilfunk Teilnehmer
31 Okt 2017
841
621
ImO ließt sich das mehr nach einem Fixed Wireless Zugang, als DSL.
So etwas, wie das Roaming ausgeschlossen ist, würde bei einem kabelgebundenen Internet Zugang, ja nicht erwähnt werden müssen. Auch das Fehlen von Mindestbandbreiten (bei DSL & Kabel ja üblich) wäre ein Indiz dafür.
Und normalerweise würde in den Dokumenten doch irgendwo, wenn es über DSL läuft, A1 erwähnt werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: neptunus und maultier

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
4.409
2.929
Was ist eigentlich an einen Bandbreitenprofil so kompliziert??
Oder habe ich einen Denkfehler!
Nichts. A1 hat halt diese Profile im Angebot und aus diesen können die virtuellen Provider auswählen. Glaub im Forum hat fonira oder so mal geschrieben das ein neues Profil bei A1 anzufordern sehr teuer wäre, sodass es sich nicht auszahlt.

ImO ließt sich das mehr nach einem Fixed Wireless Zugang, als DSL.
So etwas, wie das Roaming ausgeschlossen ist, würde bei einem kabelgebundenen Internet Zugang, ja nicht erwähnt werden müssen. Auch das Fehlen von Mindestbandbreiten (bei DSL & Kabel ja üblich) wäre ein Indiz dafür.
Und normalerweise würde in den Dokumenten doch irgendwo, wenn es über DSL läuft, A1 erwähnt werden.
Kann gut sein. In den Entgeldbestimmungen sind auch verschiedene SIM Karten Kosten drinnen. Spusu/Massresponse hat ja ein paar Blöcke im 3 GHz Bereich vielleicht wollens damit eben das anbieten.

Ab 1.1.2021 hat spusu ja Versorgungsauflagen zu erfüllen. Da müssen sie schon eine Mindestanzahl von Sendern haben und auch Endkunden damit versorgen.

Wenns über Funk ist die Produkte als Glasfaser zu bezeichnen ist natürlich dümmstes Marketing Geschwätz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen