MantaB

Mobilfunk Teilnehmer
21 Aug 2015
228
92
Drei CEO Trionow: „Kaum wo auf der Welt ist das mobile Internet so stark verbreitet wie in Wien. Mehr als eine halbe Million Wiener Haushalte verfügen über einen privaten Internetanschluss via Mobilfunknetz.

Und genau sein Arbeitgeber hat am allermeisten Aufholbedarf in Wien was LTE Speed betrifft...

Anhang anzeigen 24956
Anhang anzeigen 24957

Dann müsste der Drei Eigentümer auch mal mehr Geld für Frequenzen bei der nächsten Auktion in die Hand nehmen, damit nicht das gleiche bei 5G passiert.
Ändere mal das Enddatum ... 2015 ist ein Weilchen her
Macht die Abfrage nicht wirklich besser ...



Mich würden aber die Daten; Speedtests von Mobilfunk Datahardware mehr interessieren....
Screenshot_20200507-183612_Samsung%20Internet.jpg
 

palazzo

Mobilfunk Teilnehmer
15 Mai 2014
5.426
4.019
Ändere mal das Enddatum ... 2015 ist ein Weilchen her
Macht die Abfrage nicht wirklich besser ...
Was soll ich bitte ändern, wenn ich den Zeitraum der letzten 4 Wochen für Wien abfrage? Und die sind 2020. ;)

Neue Abfrage der Statistik, ähnlich Werte,...

Bildschirmfoto 2020-05-07 um 18.58.58.png
 

sdg

Mobilfunk Teilnehmer
25 Jun 2018
280
166
Ich bin gespannt, wann die Stadt Wien den Breitbandausbau per Kabel fördert - wenn man sich im Forum so umhört sind wir ja in vielen Teilen des Stadtgebiets noch ziemlich weit von einem flächendeckenden Ausbau entfernt...
Ja, gerade beim ach-so-tollen A1-Festnetz gäbe es hier sehr viel Nachholbedarf. Ich wohne mitten in der Stadt, dicht bebautes Gebiet, aber Altbau - das heißt die Leitungen sind ewig alt und wurden vermutlich noch nie erneuert. Über die Leitung von A1 sind bei mir keine 10mbit/s möglich (beworben bei der Abfrage auf der A1-Homepage werden aber bis zu 80mbit/s - halt dann als Hybrid, was aber nicht erkennbar ist, und auch definitiv nicht funktionieren würde, da in meiner Wohnung auch nahezu kein Mobilfunkempfang von A1 gegeben ist). Und das ist nicht nur bei mir im Haus so - betrifft eigentlich ziemlich jeden Altbau, den ich kenne, dass da kaum Geschwindigkeit über das A1-Festnetz drin ist. Anders bei Neubauten, speziell aus den letzten 10-20 Jahren, da ist dann natürlich zum größten Teil sogar schon Glasfaser verbaut, aber sind wir uns mal ehrlich - derart neue Wohnbauten sind in Wien nach wie vor in der Minderheit.

Einzige Möglichkeit die einem dann bleibt: Das UPC-Kabelnetz, welches regelmäßig gewartet und erneuert wurde und auch wenn die Leitungen schon zu Beginn der Telekabelzeiten ursprünglich gelegt wurden jetzt bis zu 1gibt/s ermöglicht.

Ist für mich nicht sehr verständlich, warum ein großer Wohnbau (immerhin um die/knapp mehr als 2000 Einwohner) mitten im Stadtgebiet von A1 so Stiefmütterlich behandelt wird und offensichtlich keinerlei Beachtung beim Breitbandausbau findet.
 

lfile

Mobilfunk Teilnehmer
10 Mai 2014
1.647
1.326
Wien muss nicht befürchten, 5G unterversorgt zu bleiben - wieso also diese Gießkanne zur willkürlichen 5G-Förderung?
Ich finde diese Förderung schlau von der Stadt Wien. Gefördert werden 50% vom Ausbau auf einem Gemeindebau.
D.h. sobald die Anlage in Betrieb ist, wird fleißig Miete von den Betreibern an die Stadt abgeführt. Ich bin sicher das rentiert sich in Bälde für die Stadt Wien.

So kann man sich das Image der "großzügigen innovativen Smart-City" geben und dann noch gut verdienen daran.
 

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
3.308
1.361
Ja, gerade beim ach-so-tollen A1-Festnetz gäbe es hier sehr viel Nachholbedarf. Ich wohne mitten in der Stadt, dicht bebautes Gebiet, aber Altbau - das heißt die Leitungen sind ewig alt und wurden vermutlich noch nie erneuert.
Wobei man fairerweise sagen muss, dass die Kabelqualität nicht das einzige Problem ist. Wenn die Leitung lang ist, bringt auf den letzten Metern das beste Kabel nichts.
 

EDGE-Surfer

Mobilfunk Teilnehmer
21 Jan 2015
1.856
616
Das eigentliche Problem ist daß Fernmeldekabel eigentlich nicht für Hochfrequenz ausgelegt ist. Man sieht es deutlich wenn man den Aufbau mit Netzwerkkabeln vergleicht die für >100 Mhz ausgelegt sind. Ursprünglich hat man nur Frequenzen im KHz Bereich über die Telefonleitungen geschickt.
Mit Vectoring & co sollen nur die Nachteile wie Übersprechen kompensiert werden.
Hätte man vor 50 Jahren schon gewußt was kommt und Kabel mit verdrillten und geschirmten Adernpaaren eingebuddelt, würde es heute sicher anders aussehen.
 

maxb

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mrz 2014
1.778
2.049
Was soll ich bitte ändern, wenn ich den Zeitraum der letzten 4 Wochen für Wien abfrage? Und die sind 2020. ;)

Neue Abfrage der Statistik, ähnlich Werte,...

Anhang anzeigen 24982
die Statistik ist leider nicht sehr aussagekräftig finde ich, vor allem wenn viele 5G Tests 4G zugeordnet werden.

ich bin heute seit 5 Wochen das erste mal wieder in Wien und habe mir ein neues 5G Gerät geholt (weil ich es brauche), 2 Tests im Büro gemacht und 3-4 beim Heimfahren nur um zu sehen ob alles passt.

schwuppdiwupp und schon ist der 24h Wert in die Höhe geschnellt.

6A647C39-2C1B-43C7-A165-0ED968A9629B.png

der RTR Test ist aber super weil er sehr viele Daten aufzeichnet was sonst nur mit teurem Messequipment möglich wäre (oder eine app die 15€ kostet 😉)
 

maxb

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mrz 2014
1.778
2.049
aja, heute morgen und am Abend habe ich nochmals ein paar Tests am Weg zur/von der Arbeitsstätte mit dem neuen handy gemacht.

Das hat den durchschnittlichen Speed für Wien nochmals deutlich nach oben gedrückt. 5G funktioniert und ich finde es gut, dass es da ein Entgegenkommen der Stadt Wien bei Standortmieten geben wird 👍.

49C3FA9D-597A-4584-A533-96D8110412D7.png
 

Aktuelle Themen