Statisches IPv6-Netz mit fonira

Gringo

Mobilfunk Teilnehmer
9 Feb 2017
1.755
1.013
ok jetz ist v6 angesprungen. Aber erst nachdem die v4 zugewiesen war und die verbindung ne minute da war. Dann hat ers aufeinmal hinbekommen

allerdings hab ich jetzt das statische UND das dynamische v6 netz am LAN anliegen.
ich lass das jetzt erstmal bleiben und lass mir vom dhcp das dynamische v6 netz geben. Einfach weil das alles andere, nur nicht zuverlässig geht.


wie hast du das mit der bridge gelöst?
Passt so. Bridge war vorkonfiguriert. Keine Ahnung wie das geht.
 

Sin10

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
2.615
1.103
egal, ich drehs erstmal wieder um, das alles automatisch geht. Anscheinend hakts da ein bisschen mit openwrt in zusammenhang mit fonira.
Mir gings eigentlich nur darum, für meine NAS auch ne statische v6 zu haben. Imoment geb ich der NAS nur die ports für v4 weiter und versorge sie gar nicht mit v6.
 

Gringo

Mobilfunk Teilnehmer
9 Feb 2017
1.755
1.013
Ich hab für alle meine Geräte im internen LAN fixe IPv6-Adressen wie fec6::1 (z.B. für 192.168.0.1) usw. vergeben.
Mein ganzes LAN läuft unter IPv6 im Dual-Stack.
 

Sin10

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
2.615
1.103
@Gringo solange das mit den automatischen zuweißen vom v6 pool nicht vernünfig läuft, brauch ich über fixe v6 adressen nicht nachdenken.

Super wärs ja, wenn @fonira den statischen v6 pool mit der einwahl über den DHCP mitschießt. Denn ich kann nicht jedes mal wenn die DSL verbindung getrennt wird, den WAN6 port händisch dazu bewegen das er hochfährt.
 

meh

Mobilfunk Teilnehmer
9 Nov 2015
154
51
Was bedeutet denn "WAN-Präfix: Erstes /64-Präfix aus dem LAN-Präfix nutzen" genau?

Ich hab hier eine nicht-fritzbox, und bekomme leider im DHCPv6 als PD-Prefix immer noch einen aus dem Dynamic Bereich. -- Im RA Response ist der statische Prefix drin.

Wär schön wenn PD auch mit dem statischen Prefix funktionieren würde.
 

Gringo

Mobilfunk Teilnehmer
9 Feb 2017
1.755
1.013
@Gringo solange das mit den automatischen zuweißen vom v6 pool nicht vernünfig läuft, brauch ich über fixe v6 adressen nicht nachdenken.

Super wärs ja, wenn @fonira den statischen v6 pool mit der einwahl über den DHCP mitschießt. Denn ich kann nicht jedes mal wenn die DSL verbindung getrennt wird, den WAN6 port händisch dazu bewegen das er hochfährt.
Im LAN-Interface ist folgendes einzustellen:
Screenshot 2020-01-06 10.57.51.png

Bei mir ist mein eigener DNS (fec6::9) eigestellt. Hier kann man vom ISP abweichende IPv6-DNS einstellen.
Mit obigen Einstellungen sollte alles (prefix, router dns) automatisch erfolgen wenn in den Netzwerkeinstellungen "Ipv6-Adresse automatisch beziehen" eingestellt ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: meh und Sin10

Gringo

Mobilfunk Teilnehmer
9 Feb 2017
1.755
1.013

Sin10

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
2.615
1.103
War auch schon mein vorschlag das statische v6 netz auf wunsch über DHCPv6 mitzuschießen. OpenWRT erzeugt von selbst ein WAN6 wenn der provider es mitschießt.
Anderst geht das schlecht bis gar nicht, einfach weil zuerst das v4 bestehn muss und danach sich der router erst mit WAN6 einwählen kann. Und dann gehts mal, und dann wieder nicht. Deswegen hab ich das statische v6 nicht eingerichtet und lass mir das dynamische zuteilen
 

dandjo

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jan 2015
325
134
Es braucht gar keinen DHCP. Das läuft alles auch über IPV6CP via PPPoE und komplett mit PD.
 

Aktuelle Themen