Tausch der Heckscheibe - Kosten und Zeit?

mikeb76

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
106
37
Hallo,
kurze Geschichte:
bei einem Chrysler Voyager ist die Heckscheibe neu einzubauen (komplett herausgesprungen).
Da es sich um ein älteres Baujahr handelt, war es gar nicht so einfach eine neue Scheibe zu finden.
Endlich findet man eine im Internet und der Händler in Graz verlangt 200 Euro dafür.
Es wird ein Termin für den Einbau ausgemacht...
Wie vereinbart kommt der Kunde in die Werkstatt, aber jetzt kostet die Scheibe schon 250 Euro. Der Kunde stimmt dem Preis zu und lässt das Auto in der Werkstatt. Wie viel der Einbau kosten wird und wie lange man dafür braucht kann der Mechaniker nicht genau sagen und auch nicht abschätzen.

Am Abend kommt der Kunde um das Auto abzuholen und ist über 700 Euro-Rechnung erstaunt. Der Preis der Scheibe hat sich auf 280 Euro erhöht und der Mechaniker gibt 4 Stunden als Arbeitszeit an.
Eine Rechnung wird ausgefolgt, aber auf der Rechnung ist weder die Scheibe mit dem Preis noch die Arbeitszeit angeführt.

Auf der Rechnung steht nur etwas von einer Reparatur und eben ein Pauschalbetrag + MwSt = 700 Euro

Eure Meinung dazu und kann man da noch etwas machen? Ist die Arbeitszeit realistisch?

Und bitte keine Postings wie " selbst schuld" oder Ähnlich.
 

pene

Mobilfunk Teilnehmer
27 Apr 2014
876
167
Ich würde schon meinen, das auf einer Rechnung
Artikel und Arbeitszeit extra ausgewiesen sein sollten.
 

King@Julien

Mobilfunk Teilnehmer
4 Jan 2015
492
94
ich kenn die heckscheibe jetzt vom voy nicht aber wenn die nur rausgesprungen ist düfte sie nur "gesteckt" sein ... das is a 20min arbeit mit 2 mann ... wenn geklebt ist wie die meisten dann kommen 4std schon hin weil den alten kleber mit scherbenrest musst amal rauskratzen das is a tolle arbeit. 700-280=420/4=105€inklmwst die stund kommt auch hin. aber ohne die umstände zu kennen. wenn jetzt auch noch a neue dichtung rein muss oder einbausatz ... mmn passt das.

bei der innung erkundigen wie die rechnung auszusehen hat https://www.wko.at/Content.Node/Dienststellenkontaktseite.html?orgid=19008
 

Stanglnator

Mobilfunk Teilnehmer
15 Nov 2014
402
122
Also 700€ für einen Heckscheibeneinbau ist zu viel zu viel.
Aber naja gezahlt ist gezahlt.

Man sollte aber auf eine korrekte Rechnung bestehen.

Fürs nächste mal einen (un)verbindlichen Kostenvoranschlag einholen und dann entscheiden.
Diese "seltsame" Werkstätte stufe Ich als unglaubwürdig ein da die nicht schon beim ersten mal einen glaubwürdigen Kostenvoranschlag machen geschweige den einhalten kann.

Ein Tipp noch: Frag in Zukunft beim Arbö/Öamtc nach bzw. hole dort einen Kostenvoranschlag ab.
 

mikeb76

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
106
37
Danke für die Antworten.
Bin ja nicht selbst betroffen, sondern ein Bekannter der gerade beim Bundesheer ist und die 700 Euro für ihn ein Schlag ins Gesicht waren.
Da ich aber ein großer "Gerechtigkeitsfanatiker" bin, dachte ich, ich poste Mal den Fall in die Runde, vielleicht sind Experten dabei.
Mir persönlich ist die ganze Geschichte skurril vorgekommen und vor allem die Art der Rechnung...
 

0rambo0

Mobilfunk Teilnehmer
30 Mrz 2014
1.247
530
Zum Vergleich, für meinen BMw kostet eine ORIGINAL Windschutz 800 Euro!
Das is meiner Meinung nach überzogen, wenn er beim Heer ist bekommst Du kein selber schuld. der is noch jung und das ka n man als Lehrgeld abtun. Aber ich würde schon Alarmglocken hören wenn sich der Preis am hinweg schon erhöt. ich hätt mir das vorher schriftlich geben lassen.
 

Taurus91

Mobilfunk Teilnehmer
10 Nov 2014
3.898
1.703
Ein Bekannter mit einem Jeep, also gleichem Herstellerkonzern, hatte ähnliche Probleme mit den Materialkosten.
Angeblich ist die Ersatzteilversorgung nicht so gut. Das fördert natürlich dubioses Verhalten.
 

braveheart

Mobilfunk Teilnehmer
29 Jul 2014
2.531
1.008
Ich habe selber etliche Windschutzscheibe getauscht bin zwar Laie aber habe in 2 1/2 Std hinbekommen.

Und für heckscheibe die eigentlich noch leichter gehen sollte, ist der Preis sowas von überhöht.

Die Rechnung muss ausführlich beschrieben sein einfach 700€ Rechnung schreiben geht nicht.
 

0rambo0

Mobilfunk Teilnehmer
30 Mrz 2014
1.247
530
Ein Bekannter mit einem Jeep, also gleichem Herstellerkonzern, hatte ähnliche Probleme mit den Materialkosten.
Angeblich ist die Ersatzteilversorgung nicht so gut. Das fördert natürlich dubioses Verhalten.
Ist das nicht Romeo? oder zumindest bei Jeep GMC?
 

Taurus91

Mobilfunk Teilnehmer
10 Nov 2014
3.898
1.703
Ist das nicht Romeo? oder zumindest bei Jeep GMC?
Jeep und Chrysler gehören schon länger zusammen. Mittlerweile sind es Marken von FCA (Fiat Chrysler).

Wobei seit dem Einstieg von Fiat die Marke Chrysler bei uns durch Lancia ersetzt wurde. Mittlerweile wird auch die Marke Lancia aufgelassen.
Es bleiben Somit Alfa, Fiat und Jeep über.
 

Aktuelle Themen