Telefonkabel Qualität bei VDSL2?

enigma2k

Mobilfunk Teilnehmer
27 Mai 2016
83
16
Hallo,

Hat schon jemand ausprobiert in wie weit das Telefonkabel für eine Rolle spielt bei der VDSL2 Geschwindigkeit?

Es gibt da 2 Sachen die mir aufgefallen sind:

- bei meinem derzeitig verlegten Telefonkabel sind die Adern von der Farbe her silbern (denke reines Aluminium). Habe noch ein anderes Kabel das CCA ist, also ein Aluminium Kabel mit Kupfer kaschiert. Ich denke mal dass, das CCA Kabel bessere Leitungswerte haben sollte als das reine Aluminium Kabel.
Aber es gibt ja auch Telefonleitungen aus reinem Kupfer, die aber wohl schwer zu bekommen sind. Sollte ich damit bessere Leitungswerte bekommen bei ca 30m Länge?

- es gibt 0,6mm und 0,8mm Adern in den Telefonkabeln.

Also was ist eure Meinung zu einer Telefonleitung aus kaschiertem Kupfer und reinem Kupfer bei VDSL2?

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

UnwissenderCholeriker

Mobilfunk Teilnehmer
23 Aug 2019
172
40
https://cdn2.schaecke.at/medias/sys_Austria/sheets/sheets/h57/h2e/9853999906846/Te-F-VYDVY.pdf
Hier... Kupferleiter, verzinnt, eindrähtig = Silbern
Wurde bei meiner letzten Firma immer für Tel gezogen

Das verzinnen ist gegen Oxidieren?

20190911_002712.jpg

https://cdn2.schaecke.at/medias/sys_Austria/sheets/sheets/hb3/heb/9853883711518/Te-J-Y-ST-Y.pdf

Haben die gleichen Drähte in mm² da hier 0,7 der Durchschnitt ist?
Zumindest wurde mir das so ...
viel lässt sich wegen 10-20 meter nicht raus holen

Sofern es nicht irgendwelche Störungen wegen DLAN und zu nahe liegender Strom Leitungen kommt bzw auch China Netzteile usw..macht das Kabel nichts aus
Bzw in dem Fall wäre ein geschirmtes besser? zumindest wenn Fachgerecht am Potentialausgleich?

Wenn möglich kann man es selbst probieren Modem Direkt an Übergabepunkt anhängen und dann einmal bei einer Dose
 
Zuletzt bearbeitet:

manhi

Mobilfunk Teilnehmer
15 Mrz 2019
47
22
Hier meine Erfahrung: Mit dem ungeschrimten und 18 Jahre alten Telefonkabel hatte ich im Haus bei einer Leitungslänge von ca. 22 Meter hatte ich laut A1-Testgerät bei meinem Bonding Anschluss insgesamt 60-62 Mbit (also ca. 30/31 pro Leitung). Im Kasten an der Hausfassade jedoch 90 Mbit.
Nachdem ich diese Leitung nun ersetzt habe durch ein geschirmtest Cat7 Kabel und durch eine andere Verlegung um 7 Meter gekürzt habe (zuvor war es gemeinsam mit Sat-Kabeln über den Dachboden verlegt, nun mit anderen Lan-Kabeln), kommt der A1-Techniker nun auf ca. 84 Mbit (also ca. 42 pro Leitung).
Seither synct die Box auch immer mit ca. 80,5 Mbit im Download.

Bei meinen Eltern habe ich das bestehende Kabel ebenfalls durch Cat7 ersetzt und es bringt bei beim Download lt. den Speedtests zu verschiedenen Zeiten ca. 5 Mbit.
 

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
913
375
Ich möchte dazu nochmal auf dem alten Thread verweisen bei dem es auch um Kabel geht: https://www.lteforum.at/mobilfunk/herstellung-bonding-anschluss.13066/

Ich habe noch eine Quelle gefunden die allerdings schon älter scheint, da noch nicht von Vectoring die Rede ist.
Die relevanten Dämpfungswerte von Cat 5 (bei 1 MHz) sind jedoch nicht (oder nur unwesentlich) besser als beim J-YY. Die bessere Übersprechdämpfung des Cat 5 wäre nur vorteilhaft, wenn mehrere DSL/ADSL/VDSL-Leitungen oder LAN-Netzwerk im selben Kabel übertragen würden.
Das ist doch ideal für Bonding Anschlüsse.
  • Kabelempfehlung für die Verbindung APL - DSL-Modem — nur bei ohnehin fälliger Neuinstallation —
    • Cat 5 oder höher, aber: höhere Kategorien bringen keinen Vorteil im Telefonnetz
      Installationskabel verwenden (in Deppensprech: „Verlegekabel”), kein Patchkabel
    • Nur Kupferadern! Netzwerkkabel mit Aluminiumleiter (CCA) ist Schrott und beim Altmetallhändler zu entsorgen
    • Kein J-Y(St)Y mehr bei Neumontage verwenden. J-2Y(St)Y 2×2×0,6 ist ok
    • für Östereich: kein F-YAY, F-vYAY, F-vYDvF (70 Ω); besser ist F–XV2YADVY (100 Ω)
Ich würde daher bei Cat 5 oder höher den A1 Techniker versuchen zu überreden, dass er es mit dieser Leitung versucht. Höhere Kategorien haben für das Signal keinen Nachteil. Man kann sie also bedenkenlos einsetzen wenn man sich die Option offen halten will in Zukunft eine andere Technologie zu verwenden die ein derartiges Kabel voraussetzt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: manhi

enigma2k

Mobilfunk Teilnehmer
27 Mai 2016
83
16
Habe wo gelesen dass Cat7 Kabeln einen schlechten Ω Wert haben im Vergleich zu einem guten Telefonkabel.

Habe bei mir ein F-vYDvF Kabel verlegt. Weiß jemand ob das besser ist als ein J-Y(St)Y oder ist das das gleiche?

Welches Kabel ist besser als das J-2Y(St)Y bei Neuverlegung das auch bonding unterstützt bei VPLUS2? Die meisten bekommt man ja garnicht als Privatperson wie zB das oben erwähnte "F–XV2YADVY".
 

Uli

Mobilfunk Teilnehmer
21 Feb 2016
99
42
Bei mir geht's von der ARU 150 Meter über 50 Jahre alte Postkabel (teils Freilandleitung) und dann über 30 Meter Baumarkt-Standard-Telefonkabel. Auf dem Weg sind mindestens 4 Verteiler. Habe 150 MBit und lt. Fritzbox gibt die Leitung sogar 300 her. Kann also nicht so heikel sein das Ganze.
 

Wake

Mobilfunk Teilnehmer
14 Apr 2019
45
19
Yay, noch ein Kabel-Thread!

Eigene Erfahrung:
J-Y(St)Y 2x2x0,8 mit 35 Meter Kabellänge ausgetauscht gegen Cat7A (1500Mhz) brachte die VDSL2-Leitung mal eben von 55 auf 62 Mbit/s ohne weitere Änderungen.

Nachdem das A1-Team da war und Bonding geschalten hat erreichen die zwei Leitungen nun sogar um die 64 bzw. 71, also am neuen Kabel wird die Limitierung erstmal wohl nicht liegen nachdem man liest dass auch Bandbreiten von 85 Mbit/s darüber laufen.

Ob da J-2Y(St)Y oder F–XV2YADVY noch besser gehen, würde mich auch interessieren - auch mit praktischen Erfahrungen.
Aber ganz ehrlich, zur Zeit ist wohl die Anbindung außerhalb des Post-Wandkastens raus auf die Straße zum Kabelverweiger das schwächste Glied in der Kette (und Grund für Instabilitäten, es sei denn die FB synct einfach zu optimistisch).
 
Zuletzt bearbeitet:

KOSH

Mobilfunk Teilnehmer
28 Mrz 2014
3.675
1.661
jo @Wake kann ich bestätigen selbst mal bei Jemanden umgebaut
Auf den Internen 30 Meter gelben Schlauchdraht (schwächste Glied) ganz verzichtet und FB direkt neben der Post-Dose montiert. LAN per Powerlan zum Switch geschaltet VDSL-2 Leitung nun auf max Wert . Die WAN Leitung wurde vorher immer am nächsten Tag automatisch gedrosselt. Postdose war auf der anderen Seite vom Haus dachte nicht das es was bringt aber Ja internes CU-Kabel ist Mist
 

Ähnliche Themen

Aktuelle Themen