UMTS-Abschaltung: Das Ende von 3G naht auch in Österreich

5 Juli 2014
3.266
2.287
Bei einem sind sich sämtliche großen Provider einig: So richtig eilig scheint es niemand zu haben. Einzig A1 nennt überhaupt einen konkreten Zeitpunkt: Voraussichtlich Ende 2024 werde man das 3G-Netz endgültig einstellen. Freilich gehe so ein Wechsel nicht von einem Tag auf den anderen, also werden schon bis dahin nach und nach die betreffenden Frequenzen – 3G teilt sich hier viel mit seinen Nachfolgern – vermehrt für neuere Technologien wie LTE (also: 4G) und 5G verwendet werden.

Dass eine Deaktivierung von 3G gewisse Vorteile hat, da stimmt auch Magenta zu. Einen fixen Termin will man allerdings noch nicht nennen, man evaluiere derzeit die Situation, heißt es vage. Bei "3" steht man solchen Tendenzen hingegen generell kritischer gegenüber: Derzeit habe man keinerlei Pläne in diese Richtung, heißt es. Und zwar mit gutem Grund: Die Deaktivierung von 3G würde dazu führen, dass Geräte, die kein LTE unterstützen, nur mehr über das noch ältere – und gerade bei Daten extrem langsame – 2G versorgt würden.

https://www.derstandard.at/story/20...tung-das-ende-von-3g-naht-auch-in-oesterreich

mfg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: palazzo
15 Mai 2014
6.067
5.458
Ein zeitnahes Ende von 3G bei Magenta würde Drei vermutlich so gar nicht schmecken.
Ein Ende von 3G NR wäre für mich z.B. der Grund, Drei sofort zu verlassen, weil ich darauf im Wienerwald u. südl. NÖ angewiesen wäre.

Drei selbst sollte 3G wg. der geringeren Frequenzausstattung asap abschalten und die Frequenzen für 4G bzw. 5G verwenden.
 
10 Mai 2014
1.216
231
Wie will man den bald 3G abschalten wenn es als wichtigstes Problem immer noch keine flächendeckend ausgerollte VoLTE Telefonie gibt?!
Insbesondere bei A1 gibt es ja auch aktuell immer noch die bescheuerte Aussage bzw. Voraussetzung, dass VoLTE/VOWifi nur mit A1 Firmware am Handy (zuverlässig) funktionieren würde.
 
5 Juli 2014
3.266
2.287
Magenta könnte relativ zeitnah den Betrieb von UMTS über die eigenen Frequenzen einstellen und bei Bedarf
auf das UMTS-Netz (2100 MHz) von A1 zugreifen. Das ist natürlich "rein spekulativ", allerdings ist es etwas
sonderbar das Magenta seit 2012 eine gleichmäßige Verteilung der 2100 MHz gefordert hat (je 4 Blöcke p. Betreiber) und sich dann bei der Versteigerung 2020 mit 3 Blöcken zufrieden gab ( A1 hat 5 Blöcke, "3" nur mehr 4 Blöcke). mfg
 
21 Januar 2015
2.915
996
Kein Wunder daß gerade A1. und nur A1 einen konkreten Zeitpunkt nennt. A1 braucht niedrige 5G Frequenzen. Magenta und 3 haben 700 Mhz, aber A1 nicht. Da wird man dann die 10 Mhz B8 für 5G brauchen wo momentan 3G drauf läuft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Daniel251
22 Januar 2020
1.103
503
Wie will man den bald 3G abschalten wenn es als wichtigstes Problem immer noch keine flächendeckend ausgerollte VoLTE Telefonie gibt?!
Insbesondere bei A1 gibt es ja auch aktuell immer noch die bescheuerte Aussage bzw. Voraussetzung, dass VoLTE/VOWifi nur mit A1 Firmware am Handy (zuverlässig) funktionieren würde.

So ganz stimmt das nicht mit der A1 Firmware so wie A1 das sagt. Ich hatte ein Galaxy S10 vor ca. 3 Jahren und als ich das bekam funktionierte tatsächlich VoLTE noch nicht das war ein ATO also ein Gerät vom Media Markt. 2-3 Tage später kam ein Software Update und zack ging auch das mit einem offenen Gerät.

Selbes bei meinem aktuellen Fold das hab ich vor 5 Monaten in etwa bekommen das ist ein Gerät mit MAX Software von Magenta und betreibe es mit einer A1 Sim auch da klappte VoLTE von Anfang an ja auch mit Magenta Software.

Würde daher eher sagen das meistens das ganze schon klappt. Auch wenn keine A1 Software drauf ist.


Zum Thema 3G Abschaltung: Ich persönlich würde einen Anbieter (auswählen) der 3G weiterbetreibt alle anderen dann eben National Roaming. Und da A1 und Magenta die beste 3G Abdeckung haben würde einer von den beiden diese Aufgabe wohl bekommen. Man könnte dann auch diskutieren ob Drei nicht 5MHz Band 8 an A1 weitergibt oder an Magenta wenn sie eh schon NR mitnutzen aber dann sind deren Antennen sinnlos ich kenne ein paar Drei Masten wo nur eine Antenne extra für B8 hängt es ist schwierig das ganze. Die 3G Abschaltung ist auch noch gar nicht möglich dafür müsste A1 und teilweise Magenta die GSM und UMTS Masten langsam nach und nach beseitigen (wird eh schon dringend Zeit) und auf LTE aufrüsten.
 
10 Mai 2014
1.216
231
Ja z.B. bei Samsung funktioniert VoLTE schon seit ein paar Jahren auch bei frei gekauften Geräten.
Aber trotzdem gibt es noch 1000 Probleme, schau z.B. ins A1 Unterforum, da gab es erst gestern ein Thema wo jemand am Xiaomi Smartphone kein VoLTE funktioniert und A1 das natürlich auf die nicht-A1 Firmware schiebt.
 
3 Januar 2015
552
116
in Deutschland hab ich nicht von großen Probs nach dem 3G-Ende gelesen

Auch bei offenen iPhones geht VoLTE ohne Probs
 
21 Januar 2015
2.915
996
in Deutschland hab ich nicht von großen Probs nach dem 3G-Ende gelesen

Auch bei offenen iPhones geht VoLTE ohne Probs
Die meisten Smartphone Nutzer hatten eh schon LTE fähige Smartphones. Und ob zum Telefonieren auf 3G oder auf 2G gewechselt wird wird der breiten Masse egal sein.

Was einen gewissen Beigeschmack hat ist, daß 3G der letzte Mobilfunkstandard war der beim Start schon komplett fertig war und komplett stand alone verwendbar war. Bei 4G ist man bis heute Lichtjahre davon entfernt daß mit jedem Gerät mit jedem Anbieter Volte möglich ist und sich keine Gedanken darüber machen muß. Und 5G ist erst mal auch noch von 4G abhängig und Telefonie ist auch damit noch nicht möglich. Gut möglich daß es noch beim Start von 6G dann auch noch 2G gibt.
 

Aktuelle Themen