von TMA bei HomeNet wieder gesperrt

DanObe

Mobilfunk Teilnehmer
15 Apr 2014
1.342
919
AW: von TMA bei HomeNet wieder gesperrt

Es wird echt schon langweilig.
Das Thema hatten wir doch vor ein paar Wochen schon einmal durchgekaut.
Was kam dabei raus, T-Mobile sind die bösen, der Threadersteller ist sich keiner schuld bewusst, einzige alternative Drei. Bei denen ists eh schon egal.

Das ganze ist doch wie bei Restaurants.
Es gibt All you can Eat um die 15€. Man kann zwar essen soviel man will, aber die Qualität ist halt naja.
Dann gibts die Haubenrestaurants, kosten zwar etwas mehr, man kann nicht essen bis man Platz aber dafür stimmt die Qualität.

Ja ich weiß, hat nichts mit dem unlimitiert Angebot von TMA zu tun. Ist mir trotzdem halt grad eingefallen ;-).

Grüße
Daniel
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: reneS

oe6bhe

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
1.786
638
AW: von TMA bei HomeNet wieder gesperrt

Jedes Bit ist ein Bit. Also Essen mit übertragenen Bits zu vergleichen hinkt da schon einmal. Wenn man es mit der Stabilität des Speeds vergleicht kommts ganz gut hin. Wobei TMA würde ich da auch nicht als Haubenlokal sehen. Der "Haubenkoch" bietet in meiner Umgebung immerhin schon LTE, die zwei All you can eat Fastfood-Anbieter eben nicht und davon ist nur einer, der wirklich meint All you can eat und der andere meint eben: "Gehns mei lieba Herr, Sie san eh scho so fett, also werd i Ihnan des Tölla wegnehman fürs erste. Morgen kennans wieda wos essen, oba bitte net so vül wie heit!"
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Don Criso und 0rambo0

DanObe

Mobilfunk Teilnehmer
15 Apr 2014
1.342
919
AW: von TMA bei HomeNet wieder gesperrt

Jedes Bit ist ein Bit. Also Essen mit übertragenen Bits zu vergleichen hinkt da schon einmal. Wenn man es mit der Stabilität des Speeds vergleicht kommts ganz gut hin. Wobei TMA würde ich da auch nicht als Haubenlokal sehen. Der "Haubenkoch" bietet in meiner Umgebung immerhin schon LTE, die zwei All you can eat Fastfood-Anbieter eben nicht und davon ist nur einer, der wirklich meint All you can eat und der andere meint eben: "Gehns mei lieba Herr, Sie san eh scho so fett, also werd i Ihnan des Tölla wegnehman fürs erste. Morgen kennans wieda wos essen, oba bitte net so vül wie heit!"

Naja, so unrealistisch ist der Vergleich nicht.
Es kommt darauf an wie das Bit übertragen wird, sprich kommt es nach 20 ms an oder erst nach 100 ms, oder wie schnell kommt es an.

Grüße
Daniel
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.547
2.081
AW: von TMA bei HomeNet wieder gesperrt

Die Vergleiche sind immer lustig. Fakt ist wenn man etwas als unlimitiert bewirbt und verkauft kann man erwarten das es mache auch so nutzen. Klar können wenige Nutzer das Netz ganz schön belasten aber das sollte der Provider beim Entwurf des Produktes einplanen. Wenn das Marketing schnell ein Produkt macht und mit den Wörtern Flat, LTE, unlimitiert etc bewirbt und danach die Technik kommt und sagt das geht nicht, das haltet unser Netz nicht aus, dann ist die Schuld beim Provider zu suchen.

Fixe Bandbreite gibt es bei Privatanschlüssen praktisch nicht. Kabel ist geteiltes Medium, DSL kann überbucht sein usw. Bei den herkömlichen A1 Tarifen steht in den AGB Best Effort min 256kbit. Da garaniert dir auch keiner deine 8 Mbit. Und die Bandbreite muss auch nicht immer gleich sein. Kenne einige bei welchen die Bandbreite gesunken ist (Übersprechen = mehr Teilnehmer im Kabelstrang, technische Defekte mit verschlecherung der Leitungswerte usw.) Wer sich fixe Bandbreite, Round Trip Times (ping) erwartet kann sich von den verfügbaren Providern Angebote einholen und gegen genügen Münzen gibts sicher was.
 

DanObe

Mobilfunk Teilnehmer
15 Apr 2014
1.342
919
AW: von TMA bei HomeNet wieder gesperrt

Die Vergleiche sind immer lustig. Fakt ist wenn man etwas als unlimitiert bewirbt und verkauft kann man erwarten das es mache auch so nutzen.
Fakt ist, dass du dir die AGB´s nicht durchgelesen hast. Klar ist es nicht die feine von TMA, aber rechtlich ist alles im trockenen.
Die restliche Geschichte kann man im Thread vor ein paar Wochen durchlesen. Wir drehen uns mit der Diskussion sowieso immer nur im Kreis.

Grüße
Daniel
 

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
1.459
565
AW: von TMA bei HomeNet wieder gesperrt

Nicht ich sondern der Threadersteller hat den Vergleich mit Drei gezogen. Was helfen die ganzen echten Unlimited Tarife wenn die Leitung verstopft ist und man nur lächerliche Bandbreite bekommt?
Die helfen insofern als dass damit die hier beschriebene Situation (Sperre anhand nicht voll transparenter Kriterien) eintritt.

Die selbe Diskussion hatten wir vor 10 Jahren über abzuschaffende Transferlimits in den DSL-Netzen, die teilweise auch "sanft" über die Zwischenlösungen diverser fair use Regelungen langsam aber konsequent aufgekommen sind.

Die Kritik an Flat Verträgen ist damals gleich zu sehen wie heute auch. Befürwortet man beschränkte Tarife, so ist man entweder selbst Provider, oder man ist Opfer von deren - Achtung, IT-Sprech - FUD geworden, wie schlimm die Netze nicht zusammenbrechen würden unter dem schrecklichen Verhalten der Kunden, die über eine Datenleitung frecherweise doch tatsächlich Daten senden anstatt siendie meiste Zeit ungenutzt zu lassen.
 

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
1.459
565
AW: von TMA bei HomeNet wieder gesperrt

Fakt ist, dass du dir die AGB´s nicht durchgelesen hast. Klar ist es nicht die feine von TMA, aber rechtlich ist alles im trockenen.
... Womit es aus deiner Sicht dann wohl legitimiert ist.

Will sich ein Unternehmen unfreundlich verhalten, so schreibt man es also nieder, nennt die Passage AGB, und alles ist in Ordnung.
 

reneS

Mobilfunk Teilnehmer
21 Apr 2014
1.890
867
AW: von TMA bei HomeNet wieder gesperrt

Die Kritik an Flat Verträgen ist damals gleich zu sehen wie heute auch. Befürwortet man beschränkte Tarife, so ist man entweder selbst Provider, oder man ist Opfer von deren - Achtung, IT-Sprech - FUD geworden, wie schlimm die Netze nicht zusammenbrechen würden unter dem schrecklichen Verhalten der Kunden, die über eine Datenleitung frecherweise doch tatsächlich Daten senden anstatt siendie meiste Zeit ungenutzt zu lassen.
Oh Gott, immer der gleiche Schmarren. Mir (persönlich) sind Datenlimits und dafür schnelle Leitungen lieber, als unlimitiert dafür mit angezogener Handbremse weil ein paar Spezialisten, täglich das ganze Internet downloaden müssen.

Wir leben doch auch nicht in einer unlimitierten Welt, wenn wir sämtliche Ressourcen dieser Erde erschöpft haben nehmen wir die nächste Erde dann aus dem Kofferraum unseres SUVs?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cloon

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
1.459
565
AW: von TMA bei HomeNet wieder gesperrt

Oh Gott, immer der gleiche Schmarren. Mir (persönlich) sind Datenlimits und dafür schnelle Leitungen lieber, als unlimitiert dafür mit angezogener Handbremse weil ein paar Spezialisten, täglich das ganze Internet downloaden müssen.

Wir leben doch auch nicht in einer unlimitierten Welt, wenn wir sämtliche Ressourcen dieser Erde erschöpft haben nehmen wir die nächste Erde dann aus dem Kofferraum unseres SUVs?
Das mit dem "Schmarren" interessiert mich jetzt aber ganz besonders.

Inwiefern bist du bei DSL mit einer Handbremse unterwegs, die man bei Limits von bestimmten GB pro Monat nicht hätte?

Interessant ist dies nämlich gerade insofern, als dass gerade bei DSL dieser ganze Schritt - also weg von limitierten Tarifen zu standardmäßig unlimitierten Produkten - bereits ganz vollzogen wurde.

Im Mobilfunk stehen wir hier noch sehr am Anfang. In einer Phase, in der es natürlich noch punktuellen Verschiebungen der anfallenden Last kommen kann, solange die Tariflandschaft noch nicht über alle Anbieter hinweg gleichermaßen Flats anbietet.


Ich hoffe du bist in ein paar Jahren hier noch aktiv. Ich werde dich dann fragen wie du durch die dann gängigen Flats im Mobilfunkbereich persönlich eingeschränkt wirst. Und natürlich ob du für dich selbst noch einen alten, volumsbeschränkten, vergleichsweise teureren Tarif für dich nutzt. ;)

Unlimitierte Nutzungen gegen einen Pauschalpreis sind doch in vielen Bereichen Standard. Nur ein Beispiel: Jahresnetzkarte einer Verkehrslinie (Das Beispiel ist nämlich weit brisanter als Datenverbindungen. Kommt es hier zu einer Überlastung, gehts für den Fahrgast nicht langsamer vonstatten, nein, er steht außerhalb des Buses auf der Straße, vielleicht im Regen, und kann gar nichts von der bezahlten Leistung nutzen. Trotzdem funktioniert es, und ist für Betreiber vor allem - bei all den begrenzten Ressourcen - planbar)
 
Zuletzt bearbeitet:

reneS

Mobilfunk Teilnehmer
21 Apr 2014
1.890
867
AW: von TMA bei HomeNet wieder gesperrt

Das mit dem "Schmarren" interessiert mich jetzt aber ganz besonders.

Inwiefern bist du bei DSL mit einer Handbremse unterwegs, die man bei Limits von bestimmten GB pro Monat nicht hätte?

Interessant ist dies nämlich gerade insofern, als dass gerade bei DSL dieser ganze Schritt - also weg von limitierten Tarifen zu standardmäßig unlimitierten Produkten - bereits ganz vollzogen wurde.

Im Mobilfunk stehen wir hier noch sehr am Anfang. In einer Phase, in der es natürlich noch punktuellen Verschiebungen der anfallenden Last kommen kann, solange die Tariflandschaft noch nicht über alle Anbieter hinweg gleichermaßen Flats anbietet.


Ich hoffe du bist in ein paar Jahren hier noch aktiv. Ich werde dich dann fragen wie du durch die dann gängigen Flats im Mobilfunkbereich persönlich eingeschränkt wirst. Und natürlich ob du für dich selbst noch einen alten, volumsbeschränkten, vergleichsweise teureren Tarif für dich nutzt. ;)

Unlimitierte Nutzungen gegen einen Pauschalpreis sind doch in vielen Bereichen Standard. Nur ein Beispiel: Jahresnetzkarte einer Verkehrslinie (Das Beispiel ist nämlich weit brisanter als Datenverbindungen. Kommt es hier zu einer Überlastung, gehts für den Fahrgast nicht langsamer vonstatten, nein, er steht außerhalb des Buses auf der Straße, vielleicht im Regen, und kann gar nichts von der bezahlten Leistung nutzen. Trotzdem funktioniert es, und ist für Betreiber vor allem - bei all den begrenzten Ressourcen - planbar)
Ich kenne Gegenden, wo UPC nicht mal ansatzweise die versprochene Leistung bringt. Ist zwar alles schön unlimitiert aber man kann sich zu bestimmten Zeiten nicht mal einen YouTube-Film anschauen.

Was genau hat man dann von seinem achsotollen unlimitierten Datentarif?

Dein Verkehrslinien-Beispiel zeigt es eigentlich eh ganz schön, nur vergisst Du dass man dann einfach die nächste/übernächste/überübernächste/etc. Straßenbahn nehmen muss. Man kommt also langsamer ans Ziel. :)

Edit:
Die Höhe der Datenlimits ist ja auch nicht in Stein gemeißelt. Bei UPC gab es anfangs auch mal Fair Use und bei 1GB+ waren sie ungehalten. Mir wäre es allerdings lieber, sie würden (auch heute noch) Limits setzen. Wer mehr Daten braucht soll auch mehr dafür bezahlen. It's that easy ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: DanObe

Aktuelle Themen