WAN MAC klonen Kabelplus

6 März 2019
359
117
Hallo zusammen,

hat schon jemand erfolgreich die Mac-Adresse für ein anderes Modem geklont und im Einsatz?

Ich möchte das Modem vom Kabelplus - uA - wegen der doppelten NAT entfernen und in mein System (Ubiquiti) mittels SFP einbinden.
 
11 April 2019
11
4
Ich würde mich der Frage anschließen. Mein Plan wäre, statt dem mitgelieferten FTTH Icotera Modem die Kabelplus Faser direkt an eien pfSense Router anzuschließen... Nur konnte ich nirgeodwo Infos finden, ob die Verbindung dann überhaupt funktioniert (WAN MAC Klonen notwendig ja/nein, DHCP möglich ja/nein ...)
Wäre über Infos sehr dankbar.
 
7 Juni 2015
1.086
329
Bei FTTH wäre es vielleicht möglich die mac Adresse zu kopieren.
Beim Kabelnetz gibt es keine Chance, da die Adresse mit einem Zertifikat geschützt ist
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Forsti
11 April 2019
11
4
Bei FTTH wäre es vielleicht möglich die mac Adresse zu kopieren.
Beim Kabelnetz gibt es keine Chance, da die Adresse mit einem Zertifikat geschützt ist

Danke für deine Antwort! Vielleicht findet sich ja noch jemand, der es schon einmal versucht hat ... Ich denke mir auch, dass das MAC klonen funktionieren sollte. Aber wenn nicht würd ich mir das Geld und die Mühe gerne sparen :)
 
8 Januar 2018
35
25
Hallo !

hat das von euch schon wer hinbekommen ?
Ich möchte das Icotera ebenfalls ersetzen und mit fiber patch + SFP in mediaconverter direkt in die pfsense gehen.

Der tranceiver vom icotera verwendet den singlemode mit TX 1310 nm und RX 1550 nm.

bis jetzt hab ich mal die korrekte hardware ausgemacht. und zwar für den übergabepunkt wo die 4 farben der box sind vom blauen port mit folgendem patchkabel mit dem sfp verbinden: LWL Kabel LC/PC zu SC/APC Monomode Simplex 9/125.

folgenden sfp habe ich bestellt > DIGITUS Gigabit SFP Modul, Mini GBIC, Singlemode, LC Simplex (BiDi), Tx 1310nm / Rx 1550nm, 20 km, 1.25 Gbit/s.

dann diesen medienconverter: TP-Link MC220L.

Mit dem setup sehe ich im wireshark schon die ganzen arp requests usw von den anderen icotera's im segment.

Leider habe ich es jetzt noch nicht geschafft per dhcp die IP zu erhalten die ich sonst auch mit dem icotera bekomme.

es scheint 3 mac adressen zu geben. die alle dem selben gerät zugeordnet sind und diverse funktionen zu haben. vermutlich wird pro mac ein service separat geschalten (voip, internet, provisioning bzw management)

mit der mac die im icotera webinterface angezeigt wird bekomme ich eine 10.216er ip die aber nach paar sekunden wieder released wird. ich denke das ist die kommunikation mit dem provisioning server.

leider konnte ich dem wireshark nicht entlocken wie die weitere authentisierung stattfindet. vlan tag ist es auf jeden fall nicht denn der reguläre traffic ist alles im default vlan 1.

ich denke ohne fiber tap wirds nix werden da die kommunkation des modems beim anstecken der faser mit dem dhcp wohl entscheidend ist für den erhalt der ip vom dhcp.

ich würde mich freuen wenn mit da wer weiterhelfen kann den link zum funktionieren zu bringen.
 
7 Juni 2015
1.086
329
Wie groß ist das Budget?
Ein Versuch wäre es mit einem 2. Medien Konverter und Switch die Verbindung des Gateway mit zu schneiden.

Einfacher wäre es, das Gateway eines Nachbarn, der auf dem selben Verteiler hängt neu zu starten und dabei die DHCP request mitzuschneiden. (oder beim Nachbarn mitschneiden und dein Gateway durchstarten)

Wireshark läuft vermutlich eh auf einer Linux Kiste, oder? Ich hab nicht mit allen Netzwerk Karten gleich gute Erfahrungen gemacht was VLANs betrifft. Unter Windows hätte ich die meisten Probleme mit VLANs.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nesta
8 Januar 2018
35
25
bridge schalten sie nicht frei bei FTTH. leider. sonst hätt ich ja keine probleme mit dem icotera.
 
Zuletzt bearbeitet: