Wann muss Energie AG Glasfaser freigeben?

mensa

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 19, 2016
224
29
#1
Hallo,

ich habe gehört, dass die Energie AG angeblich ihre Glasfaser Leitungen zu Privathäusern in Zukunft auch für andere Anbieter freigeben muss, da die Leitungen ja mit ordentlich Fördergeldern verlegt worden sind.

Weiß jemand ob das stimmt und wann das passieren wird / müsste?
Gilt das nur für die Energie AG, oder auch andere Anbieter welche aktuell Glasfaser verlegen und ganze Orte aufschließen?

Ein FTTH Asnchluss ist ja schön und gut, aber die Tarife von powerSPEED für die gebotenen Bandbreiten sind das nicht. Es wäre schön, wenn durch Mitbewerber der Markt hier etwas belebt werden würde.
 
Gefällt mir: swasi

Proofman

Mobilfunk Teilnehmer
Jan 29, 2015
585
333
#2
Die Leitungen die die Energie AG seit kurzem neu Verlegt haben eine gewisse Dauer bis sie freigegeben werden.

Alle anderen bis dato verlegten gehören der Energie AG, und werden auch nicht freigegeben.

Was findest du an den Preisen schlimm? Ja etwas teuerer aber dafür Stabil schnell und es ist eben FTTH. 300mbit "Glasfaser" bei A1 kosten auch 100Euro im Monat. Da haste aber kein echtes Glas. Und das Basispaket 19Euro bzw 39Euro für 100mbit/50mbit bei der E-AG ist doch ein Super Preis.

Ich weis nicht warum alle immer meckern. Ist ja auch nicht so als wären E-Autos super billig. FTTH ist ein Nischenmarkt, da es nicht viele haben und auch super Teuer ist beim verlegen. Das zahlt man halt.
A1 hat es all die Jahre nicht geschafft Glasfaser zu verlegen. Obowlohl die Förderungen da waren. Die wollen nur maximalen Profit.

Oder glaubst du das sobald das andere Anbieter haben, um 50Euro/Monat günstiger wird?
Dafür hab ich auch HD Fernsehen und Telefon dabei.

12Euro HD Fernsehen
10-15Euro Festnetz
20-30Euro Internet

Wenn du alles einzeln kaufst ist man teurer als wenn man ein Paket für 50Euro bei der E-AG nimmt.

"Für die gebotenen Bandbreiten" Wieviel brauchst du denn? Andere schaffen nicht mal 100mbit Download und 50mbit im Upload.
Tut mir leid aber die Preise(solo,+,++) sind absolut im Rahmen.(300 und 500mbit sind vielleicht ets drüber)

Noch ne kleine Info am Rande:

Wer mit Glasfaser FTTH bzw die Zukunft des Internets sichert und ermöglicht, dem fällt man nicht in den Rücken und geht zu nem anderen Anbieter.
 
Zuletzt bearbeitet:

mensa

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 19, 2016
224
29
#3
Warum müssen Energie AG Leitungen, welche zB vor 1 Jahr mit Fördergeldern verlegt worden sind, nicht freigegeben werden?

Warum jetzt auf einmal, bei den "seit kurzem neu verlegten"?

Woher hast du die Info? Wo ist hier der Cut?

Was ist da meckern? Ich würde mich nur über ein paar Mitbewerber freuen.
40 € im Monat finde ich ja ok, aber 100 Mbit sind dafür zu wenig. Dass man dafür auch mehr bekommen kann, zeigen anderen FTTH Anbieter, oder eben auch Kabel TV Anbieter (wenn du schon mit dem 100 € Tarif von A1 als Vergleich kommst ;) ).
 

Proofman

Mobilfunk Teilnehmer
Jan 29, 2015
585
333
#4
Ja am besten alles Kostenlos bekommen. Ist deine Ansicht. Meine ist es nicht.
100mbit haben die wenigsten, und das reicht auch vollkommen. Wenn es stabil ist.

Wo der Cut ist kann ich dir nicht sagen. Ich habe die Info von einem Mitarbeiter der für den Ausbau verantwortlich ist. Rücken die auch leider nicht raus.
Wann und wie genau kann ich auch nicht sagen.

Leider gibt es "andere FTTH Anbieter" nur in Städten und nicht wie bei mir in nem 500 Einwohnerdorf. Und ich habe damals für T-Mobile LTE mit 30mbit 30Euro bezahlt. Wo ich effektiv 10mbit bekommen habe. Von daher finde ich TV Internet und Telefon für 40Euro nicht teuer. Zumal alles läuft wies soll.

Versteh mich bitte nicht falsch. Bei uns gibt es einfach nichts anderes und ich bin froh das die E-AG bei uns FTTH gelegt hat. Evtl. geb ich daher gerne etwas mehr aus :)
 
Zuletzt bearbeitet:

mensa

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 19, 2016
224
29
#5
Ja am besten alles Kostenlos bekommen. Ist deine Ansicht.
Falsch. Komm, reiß dich ein bisschen zusammen, ok? Nur weil du anscheinend auf deine Energie AG eingeschossen bist. Kaufst denen wahrscheinlich auch den Strom ab ;)

Leider gibt es "andere FTTH Anbieter" nur in Städten und nicht wie bei mir in nem 500 Einwohnerdorf.
Ebenfalls falsch. Nur ein Beispiel:
http://www.expert-noehmer.at/de/internet/ftth

-> 80 % Mehr Leistung für's gleiche Geld und dieser Anbieter schließt auch gerade etliche sehr kleine Gemeinden an. Das sollte ja keine Diskussion über die Tarife hoer werden, aber wie man sieht hätte man durch Mitbewerber als Kunde sicher keine Nachteile. Du könntest ja trotzdem bei deiner Energie AG bleiben.

Mich würde halt weiterhin interessieren, ob es zum Thema Leitungsfreigabe auch offizielle / andere Infos als von deiner Quelle gibt. Kann mir nicht recht vorstellen, dass die Fördergelder dauerhaft in das Eigentum der Energie AG übergehen.
 

mensa

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 19, 2016
224
29
#6
BTW: Wann wurde bei powerSPEED eigentlich das letzte mal der Speed beim 40 € Tarif angehoben? Meines Wissens seit einigen Jahren nicht, bei anderen ISPs passiert das jährlich. Der Tarif ist meiner Meinung nicht mehr zeitgemäß.
 

mensa

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 19, 2016
224
29
#7
300mbit "Glasfaser" bei A1
...
A1 hat es all die Jahre nicht geschafft Glasfaser zu verlegen
Warum schreibst du Glasfaser bei A1 unter Anführungszeichen? A1 hat Glas verlegt und das bei einem 20 Mbit Tarif sogar bis in die Wohnung!

Wer mit Glasfaser FTTH bzw die Zukunft des Internets sichert und ermöglicht, dem fällt man nicht in den Rücken und geht zu nem anderen Anbieter.
Ok, das ist deine Meinung. FTTH ist sicherlich nicht der Verdienst der Energie AG alleine (Stichwort Fördergelder). Wenn du dich mit denen gerne auf ewig bindest wünsche ich dir viel Spaß dabei. Ich bin der Meinung, dass Wettbewerb den Markt belebt. Dass durch die Energie AG alleine nichts belebt wird, sieht man ja an dem 40 € Tarif, dessen Konditionen anscheinend in Stein gemeißelt sind ;)
 

mensa

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 19, 2016
224
29
#8
Versteh mich bitte nicht falsch. Bei uns gibt es einfach nichts anderes und ich bin froh das die E-AG bei uns FTTH gelegt hat. Evtl. geb ich daher gerne etwas mehr aus :)
Versteh dich absolut, aber aufpassen, Liebe macht blind ;)
Wenn du später dann mal die rosarote Brille abnimmst und Tarife / Konditionen zu hinterfragen / vergleichen beginnst, dann wirst du mich auch evtl. verstehen.

Ich hatte selbst vor über 15 Jahren mal einen Anbieter, der unseren Ort auf einmal mit 20 mal so schnellem Internet (als von der Konkurrenz möglich) versorgt hat. Hohe Anschlussgebühren und dann etliche Jahre nichts an den Bandbreiten und Preisen geändert. Ich sehe hier Parallelen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fabey

Mobilfunk Teilnehmer
Sep 13, 2018
760
241
#10
Alle heulen rum der hat das gesagt der andere hat das gesagt. Ich bin der Meinung das die Energie AG sehr sehr sehr faire preise anbietet. Klar gibt es regionen wo 1Gbit/s geboten wird und das billiger aber nicht jeder hat das glück. Ich bin was FTTH angeht auch ein sonderfall und glückspilz (habe eine 1Gbit/s Leitung und zahle 75€ auf Freiwilliger Basis). Bei mir im Ort 5280 gibt es keinen Anbieter der mehr als 200mbit/s liefert und das kostet schon 70€ wenn ich mich nicht irre. A1 braucht man nicht als vergleich nehmen da das sowieso nur komische leute sind und die Preise 100x zu hoch ansetzten
 
Gefällt mir: sbg5020 und Proofman

Ähnliche Themen

Aktuelle Themen