Warum sind MMS in Österreich so teuer?

falco_vienna

Mobilfunk Teilnehmer
6 Nov 2014
897
1.068
wo ist der unterschied, ob deine privaten fotos bei Facebook oder bei A1 liegen ?

(hinweis : gar keiner. jedweiligen unterschied bildest du dir selber ein, sogar irgendwelche dinge wie zB gerichtsstand, oder dass die daten lokal in AT wären ... die lauf ziemlich sicher über alle möglichen servers).
1. Bilde ich mir gar nichts ein. Den wie ich schrieb "meines Erachtens " und nicht "ich bin sicher oder weiß es".
2. Habe ich bis dato sicher nicht mehr als 10 MMS geschickt. Ich verwende aber auch keinen Messenger - nicht aus Sicherheitsbedenken sondern weil ICH nicht zur Genaration "SocialLife" zähle.
Und nicht jeden mein ganzes Leben per Bild oder Ton mitteilen muss.

Und eine allgemein Bitte, bitte nicht immer gleich persönlich werden.
 

DeltaFox

Mobilfunk Teilnehmer
7 Mai 2014
784
347
was die unfähigkeit betrifft glaube ich verdienen die anbieter ganz gut an den mms, nicht weil die leute wissen was es kostet und trotzdem welche schreiben, sondern weil sie es teils nicht wissen und schreiben und teils weil sie nicht mal wissen dass sie eine mms schreiben (so manches handy wandelt ja die sms automatisch um und so mancher user meint ja dass eine bildnachricht eine sms ist). so gesehen gibts halt viele unfähige user, damit gleicht sich das dann wieder aus . . .

wie oben schon gesehen schreckt es aber scheinbar kaum wen ab dass ein iphone total überteuert ist, oder zigaretten unmengen kosten . . . rauchen ja trotzdem noch genug leute . . . das problem ist einfach nur, dass es alternativen zu mms gibt. . . .

ob was leistbar ist oder nicht ist den meisten doch eh egal, sie nutzen/kaufens ja trotzdem. . . .
 

m404

Mobilfunk Teilnehmer
29 Mrz 2014
1.444
490
Und eine allgemein Bitte, bitte nicht immer gleich persönlich werden.
was ist bitte an "den unterschied bildest du dir ein" persönlich?

ich wüsst auch ned, dass sich "einbilden" und "erachten" irgendwie gegenseitig ausschliessen würden.
ich behaupte, dass etwas, was du erachtest, anders ist (= eingebildet) ... weiss nicht , wieso du das persönlich nimmst, glaub aber kaum, dass es für den thread von relevanz ist.

ich weiss auch ned, warum du mir erzählst, wie dein MMS konsum (oder social media status generell) aussieht ... mir gings lediglich um deinen anstoss, dass MMS nützlich wäre, weil doch sonst alles über diese unsicheren plattformen (facebook & co) läuft, und nur das habe ich in frage gestellt ...
 

gst

Mobilfunk Teilnehmer
30 Jul 2015
187
78
darf eigentlich ein provider noch mit irgendetwas geld verdienen?
alles muss inkludiert sein, oder fast gratis, oder billiger.
Das war keine Anschuldigung (mir ists wurscht wieviel der Provider verrechnet), sondern eher eine Frage aus Interesse, weil ich nicht seh wie sowas wirtschaftlich Sinn machen kann. Wenn man die Preise so teuer macht dass man die Kunden dazu bringt lieber (meist sowieso bessere) Konkurrenzprodukte zu verwenden, dann ist das doch etwas merkwürdig. Ausser der Anteil an Benutzern die trotzdem diese Apothekerpreise zahlen ist so hoch, dass es sich dann doch wieder auszahlt.
 

m404

Mobilfunk Teilnehmer
29 Mrz 2014
1.444
490
Das war keine Anschuldigung (mir ists wurscht wieviel der Provider verrechnet), sondern eher eine Frage aus Interesse, weil ich nicht seh wie sowas wirtschaftlich Sinn machen kann. Wenn man die Preise so teuer macht dass man die Kunden dazu bringt lieber (meist sowieso bessere) Konkurrenzprodukte zu verwenden, dann ist das doch etwas merkwürdig. Ausser der Anteil an Benutzern die trotzdem diese Apothekerpreise zahlen ist so hoch, dass es sich dann doch wieder auszahlt.
ich glaub' eher, dass die konkurrenz von technischer belastung des netzes einfach mehr sinn macht ... immerhin werden da ausschliesslich nur die daten transportiert, ohne mühsam irgendwelche konvertier-gateways sauber betreiben zu müssen etc ...
 

alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
13 Mai 2014
2.467
1.765
nur betreiben sie die trotzdem - ansonsten könnte man gar keine MMS versenden

die haben in ihrer Gier nicht mit WhatsApp und Co gerechnet, jetzt ist der Zug abgefahren

ich wär früher durchaus bereit gewesen einen teureren Tarif zu wählen oder ein Zusatzpaket inkl MMS zu buchen
 

m404

Mobilfunk Teilnehmer
29 Mrz 2014
1.444
490
nur betreiben sie die trotzdem - ansonsten könnte man gar keine MMS versenden
die haben in ihrer Gier nicht mit WhatsApp und Co gerechnet
naja, die betreiben minimalste servers, glaub' mir ;)
wenns kein WhatsApp mehr gäbe, und die Leute würden gleichwertig auf MMS umsteigen, müssten man gewaltig investieren, die jetzige struktur würd unter dem load zsambrechen.

ich glaub es muss einen "hintergrund" haben, jenseits der rechnung ... sonst wärens einfach drauf eingegangen und hätten die preise niedriger gemacht (als konter zu den konkurrenzprodukten).

nein, ich glaub' ganz fest nicht daran, dass die betreiber in MMS&Co. jemals wirklich ein grosses gewinnpotential gesehen haben ...
 

DeltaFox

Mobilfunk Teilnehmer
7 Mai 2014
784
347
Das war keine Anschuldigung (mir ists wurscht wieviel der Provider verrechnet), sondern eher eine Frage aus Interesse, weil ich nicht seh wie sowas wirtschaftlich Sinn machen kann. Wenn man die Preise so teuer macht dass man die Kunden dazu bringt lieber (meist sowieso bessere) Konkurrenzprodukte zu verwenden, dann ist das doch etwas merkwürdig. Ausser der Anteil an Benutzern die trotzdem diese Apothekerpreise zahlen ist so hoch, dass es sich dann doch wieder auszahlt.
ich versteh dein argument. aber schau: sms sind bei fast allen tarifen in großer stückzahl gratis, trotzdem laden alle wie irre whatsapp runter . . .
 

Gorbag

Mobilfunk Teilnehmer
26 Nov 2014
1.333
654
Vermutlich wegen der leichteren (und billigeren...) Fototransportmöglichkeit ;)
 

alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
13 Mai 2014
2.467
1.765
naja, die betreiben minimalste servers, glaub' mir ;).
ist mir schon bewusst - allerdings kostet es im Verhältnis weniger wenn ich die Kapazität auf (Hausnummer) den Transport von 1.000.000 Nachrichten ausrichte als auf (wieder Hausnummer) 20.000
 

Aktuelle Themen