Warum tut sich bei Google Pay in Österreich nichts?

gst

30 Juli 2015
198
84
Hat hier irgendjemand einen Überblick warum sich bei Google Pay in Österreich nichts tut? Google selber bietet es ja inzwischen schon länger in Österreich an, aber bis auf Paybox nimmt keine österreichische Bank daran Teil. Eigentlich sollte es für die Banken ja auch attraktiver als Apple Pay sein, da bei Apple bei eine (von der Bank zu zahlende) Provision für jede Transaktion anfällt, während das bei Google Pay nicht der Fall sein dürfte. Die einzige Erklärung die mir einfallen würde wäre, dass bei Android die Banken lieber auf eigene NFC Apps setzen bei denen sie die volle Kontrolle behalten. Aber in der Praxis gibts sowas ja auch nur bei wenigen größeren Banken, während Bawag usw. seit Jahren noch immer keine eigene NFC App am Markt haben, aber dafür Apple Pay unterstützen.
 
25 März 2014
5.865
3.923
Hat hier irgendjemand einen Überblick warum sich bei Google Pay in Österreich nichts tut?
Entwicklungszyklus der Banken ist z.B. so ein Ding warum die Banken noch nicht groß aufgesprungen sind sowie die Ausrollung der neuen Debitkarten.
Raika z.B. hat fixe Entwicklungszyklen und hier würde erst mit KW43/44 etwas kommen.
 
26 März 2014
416
227
Hat hier irgendjemand einen Überblick warum sich bei Google Pay in Österreich nichts tut? Google selber bietet es ja inzwischen schon länger in Österreich an, aber bis auf Paybox nimmt keine österreichische Bank daran Teil. Eigentlich sollte es für die Banken ja auch attraktiver als Apple Pay sein, da bei Apple bei eine (von der Bank zu zahlende) Provision für jede Transaktion anfällt, während das bei Google Pay nicht der Fall sein dürfte. Die einzige Erklärung die mir einfallen würde wäre, dass bei Android die Banken lieber auf eigene NFC Apps setzen bei denen sie die volle Kontrolle behalten. Aber in der Praxis gibts sowas ja auch nur bei wenigen größeren Banken, während Bawag usw. seit Jahren noch immer keine eigene NFC App am Markt haben, aber dafür Apple Pay unterstützen.
meld dir Curve an und alles funktioniert wunderbar.. kostet nix (außer für deine bank) aber wenns zu blöd sind gpay zu aktivieren dann sollens halt Gebühren an Curve abdrücken!
 
4 November 2015
173
93
Im Digitalisierungs-Entwicklungsland kannst du ewig warten.
Ich habe meine österreichischen Karten in Curve hinterlegt und somit geht Google Pay auch in Österreich.
Google Pay App braucht es nicht, nur die Curve App, dort dann mit Google Pay verknüpfen.

Alternative ist z.b. Wise
Da geht Google Pay am Handy über Visa, auch keine Google Pay App erforderlich.
Kommt mit eigenem Onlinekonto und wenn man will mit Unterkonten (auch in anderen Währungen).
Kostet nix und man kann in allen Währungen bezahlen und Geld abheben mit besten Umrechnungskursen.
Einfach Geld auf Wise laden, fertig.
😊

P.S. Für beide Dienste gibt es Referral Codes wo beide (Alt und Neukunde) einen Startbonus bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: nesta
25 März 2014
668
524
Ich hab mal eine Mail an die Erste Bank/Sparkasse geschrieben. Angeblich gibt es in Ö nicht genug Nachfrage.

Ich hab mir jetzt GPay über Comdirect besorgt. Mich störts nicht, wenn das Geld ein bisschen aufgeteilt (Erste, Easybank und Comdirect) liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
25 März 2014
5.865
3.923
Ich hab mal eine Mail an die Erste Bank/Sparkasse geschrieben. Angeblich gibt es in Ö nicht genug Nachfrage.

Ich hab mir jetzt GPay über Comdirect besorgt. Mich störts nicht, wenn das Geld ein bisschen aufgeteilt (Erste, Easybank und Comdirect) liegt.
Sparkasse wäre ich ziemlich vorsichtig mit deren Aussage. Sie hatten auch einen exklusiv Deal mit Apple mit Apple Pay was man so gehört hat. Daher waren sie die Ersten und hatten bessere Konditionen.
Was man so hört dürften andere Banken ähnliches haben, deswegen auch die "geringe Nachfrage".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ricardo
10 Januar 2020
59
40
Weil so ziemlich alle Banken schon vor Jahren auf Android Pay gesetzt haben und Google Pay nun wenig Sinn ergibt.
So bleibt Google Pay einzig den ausländischen Anbietern übrig und der A1 Mastercard :)
 
20 September 2015
3.680
2.426
Erklärung die mir einfallen würde wäre, dass bei Android die Banken lieber auf eigene NFC Apps setzen bei denen sie die volle Kontrolle behalten.
Google ist einfach bisschen zu spät dran. Hätte man G-Pay früher eingeführt, dann hätten die Banken auch nicht wirklich in eine eigene Lösung investiert.

während Bawag usw. seit Jahren noch immer keine eigene NFC App am Markt haben, aber dafür Apple Pay unterstützen.
Die Bawag ist auch eine große Bank & sie bietet Apple Pay auch nicht seit Jahren an, sondern das feature wurde erst vor kurzem bei der Bawag freigegeben.
 
8 August 2014
1.719
900
meld dir Curve an und alles funktioniert wunderbar.. kostet nix (außer für deine bank) aber wenns zu blöd sind gpay zu aktivieren dann sollens halt Gebühren an Curve abdrücken!
Da hast du etwas falsch verstanden. Der Issuer zahlt den Acquirer den Transaktionsbetrag abzüglich der Interchange Fee.

Angenommen folgende Anbieter sind involviert und der Transkationsbetrag beträgt 100 €:
SumUp, Google Pay, Curve und Advanzia Mastercard Kreditkarte

Der Kunde zahlt 100 € an die Advanzia.
Die Advanzia zahlt 99,70 € an Curve.
Curve zahlt 99,80 € an SumUp.
SumUp zahlt 99,05 € an den Händler.
Google verdient Geld mit personalisierter Werbung.

Curve hat sich gegenüber den Investoren noch immer nicht geäußert wie sie mit der Curve Blue etwas verdienen. Entweder sie müssen an den sonstigen Dienstleistungen wie Währungsumrechnung bei über 500 €/30 Tage rollend, Wochenendzuschlag, Bankomatbehebungen über 200 €/30 Tage rollend verdienen, es mit den anderen Kunden querfinanzieren (als Werbung um neue Kunden zu gewinnen) oder diese Karte irgendwann mal kostenpflichtig machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: berndy2001 und PAPPL

Aktuelle Themen