Warum zum Henker sind Business Hotlines am Wochenende zu?

p.a

Mobilfunk Teilnehmer
3 Jul 2014
369
156
AW: Warum zum Henker sind Business Hotlines am Wochenende zu?

Was ich dabei nicht verstehe: Warum grenzt man bei solchen Sachen zwingend zwischen Privat und Business ab. Man könnte auch nach Tarif (bzw allenfalls mit Service-Zusatzpaket) abgrenzen und so auch Privatkunden Zugang ermöglichen.
 

Taurus91

Mobilfunk Teilnehmer
10 Nov 2014
3.730
1.593
AW: Warum zum Henker sind Business Hotlines am Wochenende zu?

Was ich dabei nicht verstehe: Warum grenzt man bei solchen Sachen zwingend zwischen Privat und Business ab. Man könnte auch nach Tarif (bzw allenfalls mit Service-Zusatzpaket) abgrenzen und so auch Privatkunden Zugang ermöglichen.
Ich kann mir vorstellen, dass die Umsetzung zu teuer ist und die Nachfrage nach bezahltem Service bei Privatkunden eher gering ist.

Es gibt ohnehin genug Probleme bei denen einem die Hotline am Wochenende wenig hilft weil die entsprechenden Fachabteilungen nicht besetzt sind...
 

mahe

Mobilfunk Teilnehmer
9 Apr 2014
2.384
1.224
AW: Warum zum Henker sind Business Hotlines am Wochenende zu?

Zahlt doch eh schon jeder Servicepauschale ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Taurus91

palazzo

Mobilfunk Teilnehmer
15 Mai 2014
5.519
4.199
AW: Warum zum Henker sind Business Hotlines am Wochenende zu?

Zahlt doch eh schon jeder Servicepauschale ...
Meinst du das ernst? Die Servicepauschale ist doch nichts anderes, wie eine getarnte Grundgebühr, die statt monatlich eben nur 1 mal pro Jahr gerechnet wird.
 

mahe

Mobilfunk Teilnehmer
9 Apr 2014
2.384
1.224
AW: Warum zum Henker sind Business Hotlines am Wochenende zu?

Aber Hotline am Wochenende wäre mal ein halbwegs vernünftiger Grund dafür ...
Wobei ich da sagen würde "brauch ich nicht, zahl ich nicht", wenn es gehen würde dann würde ich auch jetzt auf alles in der Pauschale enthaltene verzichten und dafür nach Bedarf Zahlen.
 

Madrox

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
214
80
AW: Warum zum Henker sind Business Hotlines am Wochenende zu?

Was ich dabei nicht verstehe: Warum grenzt man bei solchen Sachen zwingend zwischen Privat und Business ab. Man könnte auch nach Tarif (bzw allenfalls mit Service-Zusatzpaket) abgrenzen und so auch Privatkunden Zugang ermöglichen.

Weil einfach ein bedeutender Anteil der Einzelunternehmer und KMUs meint "ICH BIN BUSINESS KUNDE, IHR MÜSSTS DAS MACHEN!!!!"
Die "Kunde-ist-König" mentalität verstärkt sich hier teilweise nochmal stark. und das meiner Erfahrung nach nicht mal in so kleinen Mengen, dass man diese einfach links stehen lassen könnte.
 

benutzername

Mobilfunk Teilnehmer
27 Mrz 2014
1.158
516
AW: Warum zum Henker sind Business Hotlines am Wochenende zu?

es is halt schon ein unterschied ob man geld/glaubwürdigkeit verliert wenn man nicht erreichbar ist oder nicht raustelefonieren kann. szenario bsp. kundensupport bei selbstständigen entwicklern, grafikern usw. da is nix mit mo-fr 9-16h
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: reneS

reneS

Mobilfunk Teilnehmer
21 Apr 2014
1.993
938
AW: Warum zum Henker sind Business Hotlines am Wochenende zu?

es is halt schon ein unterschied ob man geld/glaubwürdigkeit verliert wenn man nicht erreichbar ist oder nicht raustelefonieren kann. szenario bsp. kundensupport bei selbstständigen entwicklern, grafikern usw. da is nix mit mo-fr 9-16h
+1000
Ganz genau so ist es!!!
 

Madrox

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
214
80
AW: Warum zum Henker sind Business Hotlines am Wochenende zu?

diese business/privat trennung un der umgang damit sind doch sowieso seltsam.

es gibt da auch nochmal starke probleme in meinen augen beim umgang mit KMUs - diese werden oftmals in die business schiene gedrängt obwohl sie bei privat besser aufgehoben werden.
der business ansatz beinhaltet einerseits natürlich irgendwie "mehr" - was das dann ist hängt halt von branche und betrieb ab, "mehr" in den arsch geschoben, "mehr" service in form vom persönlichen betreuer, "mehr" in form von vergünstigungen.

auf der anderen seite steht dem natürlich entgegen, dass man gerade im dienstleistungssektor wie der telekommunikation die firmen für die notfallleistungen zahlen lassen will.
entsprechend wird sich dann auf business hours beschränkt und darüber hinaus eigene SLA verträge abgeschlossen.

die krux an der sache ist dann, dass man als KMU plötzlich ohne der Möglichkeit/Leistbarkeit eines SLA Vertrags irgendwie schlechter dasteht als ein Privatkunde.

warum man hier nicht einfach "Service" Pakete für alle verkauft entzieht sich mir, dann kommen halt nur die leute mit service paketen zu den 2 mitarbeitern die in der nacht sind durch und der rest wird auf den nächsten werktag verwiesen...
 

Aktuelle Themen