tommy

Mobilfunk Teilnehmer
14 Apr 2014
1.684
1.175
GSM ist doch 900mhz.
A1 und M Haben 15mhz, Drei 5mhz
Gesetzt den Fall 2g gibt es nimmer (Wunschkonzert) Könnte A1,M 10mhz LTE und 5mhz 3g anbieten.
Drei müßte nochmal Anlauf nehmen und 900mhz ausbauen oder für 3g NR Zahlen. Dafür habens 1800 Lte 20mhz ohne gsm.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schuttwegraeumer

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
5.087
3.346
Ich bin auf alle Fälle mal gespannt wie schnell die Provider 5G für alle freigeben. Nachdem es bei der Versteigerung Anbieter wie Spusu und Liwest gegeben hat, die bereits jetzt Mobilfunkservices anbieten, werden diese sicher schnell versuchen 5G für alle bereitzustellen um ihre eigenen Netze auszulasten. Dazu natürlich das diese dann das VoLTE für alle auch durchbringen.
Es würde mich nicht wundern wenn es bereits 2020 soweit ist.
 

maxb

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mrz 2014
1.954
2.220
Es gibt von glaub ich Huawei ja auch so Lösungen wo ein GSM Kanal (0,2 MHz) ins Guard Band vom LTE Carrier reingedrückt wird und man da bei LTE nichts verliert. Mit UMTS geht das logischerweise nicht.
das reicht nicht. über den minimalen Frequenzbedarf für ein flächendeckendes GSM Netz kann man sich endlos streiten, ist letztendlich auch eine Qualitätsfrage (wenige Kanäle -> hohe Call drop rate, schlechte Sprachqualität und hohes blocking).

als Minimum für ein „Notnetz“ würde ich mal 2.4MHz oder 12 Kanäle annehmen.

Magenta nutzt diese LTE Guard Band Variante für ein paar 100 GSM1800 Standorte, nur die liegen meistens weit auseinander und deswegen reichen 6 Kanäle.
 

Aktuelle Themen