Was erwartet ihr euch mobilfunktechnisch vom Jahr 2015?

R

Roman123

Gast
Ich erwarte mir:
  • Zügigen LTE Vollausbau.
  • Implementierung von VoLTE.
  • Implementierung von LTE-A an zumindest 1/3 aller Masten.
  • Vermehrter LWL Ausbau zur Anbindung der Masten.
  • Lückenschließung durch Errichtung von neuen Masten.
 

Nidary

Mobilfunk Teilnehmer
3 Aug 2014
451
78
24/7 Stabile 150/50 Leitungen über LTE reicht mir schon ! wirds aber sicher nicht geben
 

HP_17

Mobilfunk Teilnehmer
11 Mai 2014
728
542
Also was ohne Kaffeesut zu lesen mit Sicherheit kommen wird, darauf trau ich mich was wetten und das muss ich mir auch nicht erwarten oder wünschen :)
A1 und Hutchi... werden beide ein extravagantes LTE Netz bis Ende des Jahres hinlegen, von dem Tmobile nur Träumen wird können...
A1 und Hutchi... werden beide ihr LTE Netz mit LTE-A zumindest teilweise schon aufrüsten und beide Anbieter werden VoLTE einführen und auf die Kunden loslassen.
Weiters bin ich persönlich davon überzeugt, dass die Preise maximal stagnieren, wenn nicht sogar sinken werden (dank HoT!)

Und was den Endgerätemarkt betrifft, hier wünsche ich mir endlich mal überdenken der Hersteller und die Forschung und Markteinführung eines Endgerätes welches endlich eine brauchbare Akkuleistung vorlegen kann, Ein Samsung oder iPhone mit einer Akkuleistung, was 3-4 Tage durchhält, OHNE die Datendienste oder sonstige Funktionen ständig deaktivieren zu müssen - des wär das wünschenswerteste, denn die Endgeräte selbst die heut am Markt sind, die haben ohnehin schon so gut wie alles was man heutzutage braucht inkludiert....
 

reneS

Mobilfunk Teilnehmer
21 Apr 2014
1.882
864
A1 und Hutchi... werden beide ein extravagantes LTE Netz bis Ende des Jahres hinlegen, von dem Tmobile nur Träumen wird können...
Da habe ich aufgehört zu lesen, was soll eigentlich dieses permanente T-Mobile-Bashing immer? Das ist einfach nur fad…
 

HP_17

Mobilfunk Teilnehmer
11 Mai 2014
728
542
Das hat mit Bashing genau rein gar nichts zutun! Wir Mobilfunkkunden orientieren uns wer uns Flächenmäßig ein erstklassiges LTE Netzwerk serviert.
Darf ich dich daran erinnern, dass Tmobile bereits beim Ausbau von UMTS so dermaßen hinterher gehinkt ist, sodass sie sich vor kurzem in das 3G Netzwerk des eigentlich kleinsten Anbieters eingemietet haben!?!?
Wenn man per Stand 1.1.2015 die Netzausbaukarten unserer 3 Mobilfunkinfrastrukturanbieter ansieht, wiederholt sich Spiel vom Hinterherhinken beim netzausbau gleich wieder wie bei UMTS.

Mir ist es reichlich egal was Tmobile macht- das was ich hier aufgezählt habe ist ein Faktum, an dem auch du leider nix rütteln kannst Denn selbst die Pressemeldungen von Tmobile sagen- dass sie innerhalb der nächsten 3 !!! Jahre LTE Flächendeckend ausgebaut haben werden. Hutchison und A1 werden dies jedoch schon 2015 gemacht haben- und bei dem Tempo, was A1 und Drei hier hinlegen- wird das auch so werden.
Aber wir können gerne heut in einem Jahr wieder darüber plaudern, gar kein Problem. Nur mit Bashing hat das rein gar nichts zutun- sowas nennt man Darstellung der Realen Situationen :) Oder willst du mir jetzt in irgend einer Form widersprechen was ich jetzt geschrieben habe???
 

reneS

Mobilfunk Teilnehmer
21 Apr 2014
1.882
864
Und weil das Meganetz ach so toll ist muss sich Drei bei TMA einmieten bzw. hat das jahrelang bei A1 gemacht. Ich war selber ein halbes Jahr lang bei Drei, keine Ahnung, entweder hatte ich einfach nur das Pech genau während der Netzzusammenlegung dort Kunde zu sein oder das Meganetz hat genau immer dann nicht funktioniert wenn ich es benötigt habe.

Gleiches gilt für den Internet-Tarif. Während ich bei Drei nicht mal einen (1) Mbit/s zustande brachte, habe ich bei TMA um die 100 Mbit/s. Und das nicht etwa in St. Toterhundbegraben sondern in Graz.

Aber reden wir in einem Jahr weiter…
 

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.267
1.471
TMA muss sich ja bei Drei einmieten...

Ansonsten, erwarte ich mir von den anderen Betreibern vernünftige Tarife und hoffe auf einen LTE-Ausbau bei mir.
 

Taurus91

Mobilfunk Teilnehmer
10 Nov 2014
3.464
1.396
Beide Betreiber mieten sich gegenseitig ein. Wobei ja Drei Kunden tatsächlich das T-Mobile Netz nutzen während T-Mobile Kunden ein virtuelles T-Mobile Netz nutzen...

Aus der jetzigen Sicht ist das wirklich schwer zu beurteilen was in einem Jahr ist. Das große A1 Netz ist bei weitem noch nicht so dicht wie das Drei Netz. Beide Netze sind derzeit wirklich vor T-Mobile..
Wenn du den Ausbau beobachtet hast, hast du ja sicher auch festgestellt, dass T-Mobile beim letzten Update einen großen Schritt gemacht hat.
Wenn das Ergebnis passt sind ein paar Monate Verzug auch nicht tragisch, dass interessiert höchstens uns Forumnutzer.
Wenn man die Tarifkosten berücksichtigt und die Frequenzbereiche (die nicht vom Refarming betroffen waren) müsste A1 schon längst fertig sein :D
Bei Drei hat man wegen dem Refarming noch länger warten müssen. Der LTE Netzausbau hat aber hauptsächlich wegen der Orangeübernahme höchste Priorität, weil sich das aus dem Netzumbau sowieso ergibt. Und dieser ist wiederum wegen den Übernahmevoraussetzungen, Einsparungen und der erhofften Internetneukunden absolut notwendig.

Bei T-Mobile macht man halt einen Ausbau im normalen Speed...

Zum 3G Netz: Da den Kunden nicht interessiert, und er auch nicht merkt, wie er zum Ergebnis kommt, liefert T-Mobile eine gute Leistung ab. Aus jetziger Sicht war das ein kluger Schachzug (ob er bis zuletzt klug ist wird sich erst herausstellen)
 

papayayoghurt

Mobilfunk Teilnehmer
24 Mrz 2014
794
343
Und weil das Meganetz ach so toll ist muss sich Drei bei TMA einmieten bzw. hat das jahrelang bei A1 gemacht.
Drei war reiner UMTS-Anbieter, das A1 Netz diente dazu, eventuelle Funklöcher auszubügeln.

Vom derzeitigen Vertrag mit T-Mobile profitiert nur einer, und das ist T-Mobile. Drei hat inzwischen ein eigenes 2G Netz, welches, im Gegensatz zum 3-AT Netz, sehr gut funktioniert. 3 ist nicht mehr auf T-Mobile angewiesen, wenn 3 den Vertrag aber von 1 Tag auf den anderen kündigen würde (was sie natürlich nicht können), hätte T-Mobile ein Riesenproblem, denn das würde das Netz nicht verkraften...
 

reneS

Mobilfunk Teilnehmer
21 Apr 2014
1.882
864
Drei war reiner UMTS-Anbieter, das A1 Netz diente dazu, eventuelle Funklöcher auszubügeln.

Vom derzeitigen Vertrag mit T-Mobile profitiert nur einer, und das ist T-Mobile. Drei hat inzwischen ein eigenes 2G Netz, welches, im Gegensatz zum 3-AT Netz, sehr gut funktioniert. 3 ist nicht mehr auf T-Mobile angewiesen, wenn 3 den Vertrag aber von 1 Tag auf den anderen kündigen würde (was sie natürlich nicht können), hätte T-Mobile ein Riesenproblem, denn das würde das Netz nicht verkraften...
Und was interessiert mich das als Kunde? Mir ist wichtig, dass ich ein qualitativ gutes Netz habe. Das ist für mich bei TMA gegeben, bei Drei war das (zumindest wie ich dort Kunde war) nicht der Fall.

Das beginnt beim wesentlich höheren Akku-Verbrauch den ich im Drei Netz hatte, geht über 0 Empfang in Gebäuden bis zur grenzwertigen Hotline und einer lausigen Internet-Geschwindigkeit mitten in der zweitgrößten Stadt Österreichs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen