Was ist für euch ein "Mobilfunk-Diskonter"?

DanObe

Mobilfunk Teilnehmer
15 Apr 2014
1.389
966
Nicht überraschend, zumal Spusu bzw. die Firma dahinter, Mass Response ja eigentlich ausschließlich B2B Geschäftsmodelle anbietet.
Ich glaube keine Firma die größer als ein 1 Mann Betrieb ist denkt ernsthaft über Spusu als Mobilfunkbetreiber nach. Tut sich ja 3 in diesem Segment schon sehr hart Fuß zu fassen.
 

huihui

Mobilfunk Teilnehmer
19 Jun 2015
1.066
690
Ich glaube keine Firma die größer als ein 1 Mann Betrieb ist denkt ernsthaft über Spusu als Mobilfunkbetreiber nach. Tut sich ja 3 in diesem Segment schon sehr hart Fuß zu fassen.
Da mass response mit Festbetzlösungen etc groß geworden ist, denke ich dass sie das vll einfach ihren Bestandskunden anbieten werden.
 

WONDERMIKE

Mobilfunk Teilnehmer
28 Apr 2014
372
228
für mich war immer die Tarifvielfalt ausschlaggebend und hier sehe ich schon einen markanten Makel bei den Diskontern

Spusu bietet zwar eine große Auswahl an, aber für meine Bedürfnisse zu wenig Sprachminuten(deswegen scheidet auch eety aus). Ich telefoniere gerne um lange Autofahrten weniger fad zu machen oder auch bei der Hausarbeit mit Headset und da sprengt man die Kontingente eben schnell mal. Damn you superkomfortables Headset!

yesss, eety, hot,... richten sich da an Leute, die weniger brauchen als ich

Der Easybob 20/unl./unl. wäre die einzige Option bei den Diskontern für mich, allerdings habe ich über die Jahre bei meinem Provider mittlerweile 3 oder 4 Tarifwechsel auf neue Tarifmodelle gemacht und habe jetzt die gleichen Einheiten bei weniger Kosten und keiner Bindung.. ansonsten hätte ich wohl schon gewechselt und auf die erwähnten Unterscheidungsmerkmale verzichtet. Glücklicherweise funktioniert bei mir jedes Netz sehr gut und somit ist der Easybob eine verfügbare Option. Wenn ich allerdings aufgrund der Empfangssituation beim A1 Netz eingeschränkt wäre müsste ich klar sagen: es gibt keinen passenden Diskonter für mich.

Ein Besuch im Shop stellt für mich ein ziemliches Ärgernis dar. Ich brauche Zeit und Geld um den Shop aufzusuchen. Dann ist das oftmals ein "Pseudoshop", der einem Subunternehmer gehört. Dort arbeitet leider relativ häufig sehr ahnungsloses und junges Personal, dessen Primärauftrag nicht gutes Service, sondern das Verkaufen von Verträgen ist. Insofern würde ich im Bedarfsfall nur in den Shop gehen, wenn kein Weg daran vorbeiführt. Mein letztes Shoperlebnis war eine simple Vertragsübernahme, mit der 2 Mitarbeiter offenbar etwas überfordert waren.. die hat 20 Minuten gedauert obwohl niemand vor mir angestellt war. Was machen die, wenn ich mal ein echtes Problem habe? :D Im gegenüberliegenden A1 Shop konnte ich während dieser Zeit beobachten wie sich ein Rudel von Senioren die Mitarbeiter in Beschlag genommen hat. Also diese Provideralternative hat sich in diesem Moment auch nicht gerade als Zufluchtsort empfohlen.. hier die Schweißperlen auf 2 Stirnen mitzählen oder dort den Tattergreisen zuhören wie sie um Hilfe beim "Einespeichern" der Nummern der Enkel bitten :D

Klar ist ein Face-to-Face Gespräch mit einem Menschen nicht schlecht, aber habt ihr in den Shops wirklich gute Erfahrungen gemacht oder war das nicht eher frustrierend?

Was mir da eher fehlen würde wäre das bislang perfekt arbeitende Facebookteam. Immer freundlich, immer zeitnahe Antworten und die Antworten sind sogar bei technischen Details sehr fundiert und zeugen von Sachkunde. Offenbar brauchte es die Angst vor kolossalen Shitstorms um im Kundenservice endlich mal auf Qualität zu achten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DaMatl

straycat

Mobilfunk Teilnehmer
26 Nov 2014
655
400
Es ging um die Frage, was sie unterscheidet und nicht wie sie zusammenpassen :rolleyes:
Es geht um die Frage was Premium-Provider und Discounter unterscheidet. Und meine Aussage bezog sich auf das Posting, welches ich zitiert habe. Soll heissen man kann von einem Discounter keine Lösungen für Business-Kunden erwarten, somit würde ich diesen "Unterschied" eher nicht werten.
 

yum-yum

Mobilfunk Teilnehmer
1 Apr 2014
932
493
Und was spricht gegen einen "Business"-Diskonter? Im Land der kleinen & mittelständigen Unternehmen sollte es dafür einen Markt geben ... der Konzern-Bereich ist zu umkämpft.

Klar, simple. straight, funktional. Keine sich selbst verlängernden Vertragsbindungen mit kurzem Kündigungsfenster a la zB. TMA, klare eindeutige Produkte mit dem, was man wirklich benötigt.

Wäre spannend, ob eine solcher "Business"-Linie eines Diskonters Erfolg haben könnte ... zumal es dafür nicht viel benötigt ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pc.net

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.887
2.401
Ein Mobilfunkdiskonter im Groben ist das dieser kein eigenes Netz betreiben. Dazu kommt das keine Servicepauschale eingehoben wird.

Allgemein nun ja ich war mittlerweile bei allen Providern und ja eigentlich fällt mein Resume gleich aus bei allen, der Service ist bei Standarddingen überall gleich gut oder schlecht und die komplexeren Dinge kommt es sehr stark darauf an wen man gegenüber hat.
Seit dem die Servicepauschale eingeführt wurde und Endgeräte keine wirklichen Subventionen haben bin ich auch zu Diskontern gewechselt. Weiters sind 24 Monate einfach zu lange mich an einen Provider zu binden. Ich persönlich brauche keinen Shop oder so selten das es sich nicht auszahlt.
Sonst sehe ich auch keinen Mehrwert bei den Premiumanbietern für mich, keiner ist wirklich so flexibel das ich sagen kann ich habe eine maßgeschneiderte Lösung für mich.
Ich vermisse die Ansätze wirklich flexibel sind, sich Einheiten oder Features zu kaufen was ich wirklich benötige und diese auch ändern zu können zumindest im 3 Monatsbereich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pc.net

Aktuelle Themen