Webgate2 und 1750e Repeater

zornvr6

Mobilfunk Teilnehmer
3 Dez 2014
54
3
Hallo,

habe seit gestern den Fritz 1750e Repeater zur Verstärkung meines WLAN's im obersten Stock.

Folgende Situation:

Im ersten Stock steht eine Webgate2 verbunden per LAN mit einem Netgear Router ( Überwachungskameras ).
Im zweiten Stock steckt momentan der 1750e.
Das Problem ist jetzt das an beiden Smartphones meist das WLAN für ein paar Sekunden völlig verschwindet und Dienste wie Maxdome nur mangelhaft funktionieren.
Ein Speedtest mit Ookla ergibt jedoch fast überall knappe 20 mbits.

Die Frage ist jetzt ob das eine reine Einstellungssache ist, oder ob die Router / Repeater ungünstig plaziert sind!?
Wäre zweiteres der Fall dürfte ich in der nähe des Repeater ja keine 20 mbit haben oder?

Kann mir hier jemand weiterhelfen?
Hatte zuvor einen billigen TPlink Repeater im Einsatz der ziemlich gleiche Leistung brachte.....

Danke

Mfg
 

Mandy

Mobilfunk Teilnehmer
19 Sep 2015
1.071
335
Ich nehme an, du betreibst den Fritz als Repeater...? Falls ja, zeigt er die vollen 5 Balken Empfang an? Optimal wäre es, wenn Du Ihn als eigenen Access Point, via LAN Kabel mit dem Router verbunden, betreiben würdest; dann hättest durch den AC Standard wohl ähnliche Bandbreiten wie ich:
image.jpeg
 

zornvr6

Mobilfunk Teilnehmer
3 Dez 2014
54
3
Ja als Repeater. Nein er hat nur 4 Balken, hat das so große Auswirkungen!?

Wie meinst du das? Ein Kabel vom unteren Stock rauflegen!?
 

Anhänge

Mandy

Mobilfunk Teilnehmer
19 Sep 2015
1.071
335
Ok, das schaut aber eh gut aus. Im Repeater Mode ist halt das Problem, dass sich die Bandbreite halbiert. Von welchem Gerät kommt denn das WLAN ursprünglich? Ich nehme an vom Netgear, da das WG2 kein ac kann...
 

zornvr6

Mobilfunk Teilnehmer
3 Dez 2014
54
3
Nein, das WLAN kommt nur vom WG2!!
Der Netgear Router dient nur zur Verbindung mit den Kameras!
 

Mandy

Mobilfunk Teilnehmer
19 Sep 2015
1.071
335
Hm... spannend. Habe bis dato geglaubt, dass ein Repeater nur das bestehende Netz erweitern kann und nicht den Standard erhöhen. Hast Du beim Netgear DHCP abgedreht?
 

zornvr6

Mobilfunk Teilnehmer
3 Dez 2014
54
3
Hm... hab am Netgear nichts gemacht. Kenne nichtmal die IP Adresse von dem Ding...
 

Mandy

Mobilfunk Teilnehmer
19 Sep 2015
1.071
335
Die IP vom WG2 kennst? Wenn ja, dann prüfe mal in der WLAN Verbindung der Smartphones, welche IP dort für den Router aufscheint und ob sich diese ändert. Falls ja, dhcp am Netgear abdrehen. Die Kameras hängen via LAN am Netgear? Mit Poweroverlan oder mit extra Stromversorgung?
Die 4Balken am Fritz sollten eigtl. Ausreichen. Ich würde trotzdem mal einen PC am WG via LAN anstecken und prüfen, welche Bandbreite zu einem in der Nähe des Repeaters platzierten Client möglich ist...
Welches Modell ist der Netgear?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zornvr6

zornvr6

Mobilfunk Teilnehmer
3 Dez 2014
54
3
Hi,

IP Abdresse vom Router wird am Smartphone und Ipad korrekt angezeigt bzw. ändert sich diese nicht.

Nein, die Kameras hängen via WLAN am
Netgear, unf dieser via LAN am WG2.
Also der Netgear Router hat mit dem
Internet eigentlich nichts zu tun. Versorgt werden die Kameras per Akku.

Wie genau prüfe ich die mögliche Bandbreite? Per LAN Verbinden ist klar, und dann?

Der Router schimpft sich VMB3000.

Danke

Mfg
 

Anhänge

Mandy

Mobilfunk Teilnehmer
19 Sep 2015
1.071
335
Ah, ok, das Arlo System. Da das ja kein Router im konventionellen Sinn ist, sollte er sich in das Netz vom Webgate nicht einmischen. Somit liegt es wohl tatsächlich am der Verbindung zw. Fritz und Webgate. Du könntest entweder das WG2 durch einen Huigate ersetzen (falls Deine MVD schon vorbei ist und Du im Zuge einer VVL günstig dran kommst) und hättest so eine "direkte" AC Verbindung, oder aber ein LAN Kabel vom Webgate zum Fritz legen. Zweitere Variante würde ich, falls realisierbar, bevorzugen, da Du damit die Repeater bedingte Halbierung der Bandbreite vermeidest. Alternativ ginge auch noch Power LAN. Die Gigabit Varianten kosten aber ab >€90,- (wobei es eher unwahrscheinlich ist, dass zwei Stromkreise in verschiedenen Stockwerken an der selben Phase hängen)
 

Aktuelle Themen