Wechsel nationales Roaming auf Drei LTE

31 März 2014
2.090
2.373
Wenn die Betreiber untereinander einig sind und das Band defragmentieren dann kann der Block auch wieder zusammenhängen.

...und wieso sollte A1 der 3 einen Block abgeben bzw. tauschen?
Die haben 2013 eine Milliarde gezahlt um 3 zu schwächen bzw. aus dem Markt zu drängen.

für T-Mobile gibt es auch keinen Grund mehr zu defragmentieren. Das wollte man vor vielen Jahren, aber da willten die anderen nicht.

3 hätte bei der 2. Phase der Auktion, in der es um die Zuordnung der konkreten Frequenzblöcke ging, etwas geschickter bieten können. dann hätten sie 2018 auch 19.9MHz durchgängig und das kann man problemlos wie 20MHz nutzen.

ich habe diesen Fehler von 3 nie verstanden.

3 wird wohl der A1 einen 2stelligen Mio € Betrag zahlen müssen, um 2018 kein Problem zu bekommen. oder sie reduzieren UMTS auf 10MHz.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealMartin
20 September 2015
3.680
2.426
...und wieso sollte A1 der 3 einen Block abgeben bzw. tauschen?
Die haben 2013 eine Milliarde gezahlt um 3 zu schwächen bzw. aus dem Markt zu drängen.

Ich glaub das A1 kein interesse an einem Tausch haben wird, wozu denn sie haben sicher nicht umsonst das Ganze Geld aus dem Fenster geschmissen, sondern die A1 möchte halt eben mit dem Bestem Netz blablabla werben.


3 hätte bei der 2. Phase der Auktion, in der es um die Zuordnung der konkreten Frequenzblöcke ging, etwas geschickter bieten können. dann hätten sie 2018 auch 19.9MHz durchgängig und das kann man problemlos wie 20MHz nutzen.

ich habe diesen Fehler von 3 nie verstanden.

Das sehe ich auch so, 3 hat hier leider einfach schlechter als die Konkurenten gehandelt.

3 wird wohl der A1 einen 2stelligen Mio € Betrag zahlen müssen, um 2018 kein Problem zu bekommen.

Mal sehen was kommt, bis 2018 vergeht noch viel zeit, glaube auch das die A1 hier nicht billig vermieten wird (es ist überhaupt eine Frage ob A1 hier überhaupt an 3 vermieten möchte).


.
oder sie reduzieren UMTS auf 10MHz.

Währe auch eine Möglichkeit, es wird allerdings nal wieder Kunden geben die sich beschweren werden warum das 3G Netz auf einmal so langsam ist, klar man könnte dieswn Kunden LTE freischalten, aber ich glaub nicht dass das Passieren wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
5 Juli 2014
3.005
1.975
...und wieso sollte A1 der 3 einen Block abgeben bzw. tauschen?

Die haben 2013 eine Milliarde gezahlt um 3 zu schwächen bzw. aus dem Markt zu drängen.

für T-Mobile gibt es auch keinen Grund mehr zu defragmentieren. Das wollte man vor vielen Jahren, aber da willten die anderen nicht.


ich habe diesen Fehler von 3 nie verstanden.
....wen der Preis stimmt, warum nicht ?

....wie hätte es A1 schaffen sollen 3 aus den Markt zu drängen ? Bei den 1800er-Frequenzen gibt es 15 Blöcke, davon hat A1 auf max. 7 Blöcke bieten können.

..."die anderen" = 3. A1 hat zuletzt bei der Umwidmung der Frequenzen (Juni/Juli 2014) gewünscht das diese gleichzeitig mit der Defragmentierung über die Bühne geht.

...wer anderen eine Grube gräbt......

mfg
 
26 März 2014
4.734
3.215
dann hätten sie 2018 auch 19.9MHz durchgängig und das kann man problemlos wie 20MHz nutzen

Es gibt bei LTE fixe Kanalgrößen und 20 Mhz sind 20 Mhz. Wenn 0,1 MHz fehlen is das zuwenig. In der Theorie könnte man die Guardbereich weglassen aber das wird nicht gehen. Das nächst kleinere sind dann 15 MHz. Wenn sich an der Situation im 1800er Band nichts mehr ändert dann könntens vlt noch Intraband Carrier Aggregation nutzen und 15 + 3 MHz bündeln was so 132 Mbit DL ergibt.
 
10 November 2014
4.072
1.826
Am sinnvollsten ist wahrscheinlich die Beibehaltung des National Roamings.
Ein flächendeckender 900 MHz Ausbau ist meiner Meinung nach unwahrscheinlich und der 1800 MHz Mangel kommt ja auch noch.

Eventuell schaltens dann GSM ganz ab? In vielen anderen Ländern wo 3 auch operiert, haben die nicht einmal ein GSM-Netz.
Die Frage ist ob es in diesen Ländern nicht auch ein NR gibt.
Außerdem hat Drei im Ausland oft 3G auf 900 MHz ( wird bei uns eher nicht kommen).
Absolut notwendig ist 2G nicht (vor allem nicht 2018) Man hat sich halt durch den Orange Kauf viele 2G Kunden eingekauft - sonst müsste man darüber gar nicht nachdenken.
 
15 November 2015
3.588
1.347
Am sinnvollsten ist wahrscheinlich die Beibehaltung des National Roamings.

Der Meinung bin ich auch.

Die Frage ist ob es in diesen Ländern nicht auch ein NR gibt.

Gibt es in der Tat:

UK:
Three operates 3G and 4G services, and maintains a national roaming agreement with Orange to provide 2G services where 3G is unavailable. Until 2006, Three partnered with O2 for 2G services.[52] The 2G fallback coverage provided by Orange has since greatly diminished, while still available, it is being removed in some areas as Three believe 3G technology is now enough for mass adoption, and as a result, many (often at the cheaper end) phones that support only 2G networks are not compatible with the Three network.[53]

IE:
3 has a licence for operation in Ireland using the access code 083 (although numbers can be ported over from other networks.) The service was launched on 26 July 2005 as Ireland's fourth mobile network operator behind Vodafone, O2 and Meteor. 3's coverage is made up of a single 2,100 MHz band UMTS network, with claims of 96% population coverage[citation needed] and 500,000 subscribers.[41] A roaming agreement with Vodafone provides GSM coverage where no UMTS signal is available.

IT:
3 Italy is the largest company in the 3-group measured in number of subscribers. It has a roaming agreement with TIM which allows its customers to get a 2G service when they move out of 3G coverage.
 
31 März 2014
2.090
2.373
....wie hätte es A1 schaffen sollen 3 aus den Markt zu drängen ? Bei den 1800er-Frequenzen gibt es 15 Blöcke, davon hat A1 auf max. 7 Blöcke bieten können.
mfg

das Auktionsdesign war bewusst auf ein mögliches knock out ausgelegt, deswegen gingen auch die gezahlten Preise so hoch.

Unter den tausenden Geboten nach der clock Phase befanden sich u.a.

Gebot (A)1
4x800 + 3x900 + 7x1800
ein k.o. Gebot, kam zum Zug

Gebot 2
2x800 + 4x900 + 8x1800
ein k.o. Gebot, kam nicht zum Zug

wurde zwangsweise sicher von 3 und T-Mobile geboten, kam aber nicht zum Zug, weil der split dieses Gebotes in
2x800 + 3x900 + 4x1800
0x800 + 1x900 + 4x1800

dem Auktionator mehr Geld gebracht hat und deswegen zum Zug kam.
 

Aktuelle Themen