Wechsel von iPhone XS max auf Huawei Mate 20 pro

bourbonkiller

Mobilfunk Teilnehmer
20 Jul 2014
305
129
Hallo Gemeinde.

am Montag habe ich im Affekt (Wut) innerhalb von 2 Stunden von meinem geliebten iPhone auf Android gewechselt. Nach Wochen der Empfangsprobleme seit iOS 13 hab ich am Montag Vormittag von meiner Büro-Fee einen Anruf erhalten. Ein Kunde hätte sie angerufen, ob ich meine Nummer geändert hätte. Er könne mich telefonisch einfach nicht erreichen. Es kann doch nicht sein, das ich 1000+ Euro (1300 CHF) für ein iPhone XS max ausgebe und meine Kunden erreichen mit nicht!

Da wir im Büro schon Huawei haben (P20 Pro) und in meinem Bürogebäude auch ein Büro von Huawei Netztechnik ist, habe ich mir über Mittag ein Mate 20 pro geholt. Von den Specs her in etwa vergleichbar mit dem iPhone XS max: https://www.inside-digital.de/handy-vergleich/apple-iphone-xs-max/huawei-mate-20-pro , etwas bessere Kamera (Auflösung) und grösserer Akku. Die Geräte haben ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis, sehr guten Empfang, eine Desktop-Suite für den Mac und meine beiden Provider Salt & 3AT unterstützen WiFi-Calling. Das war ausschlaggebend für mich.

Obwohl das Gerät fast nur einen Drittel vom iPhone gekostet hat (CHF 475), ist der Empfang um Welten Besser. War Montag Nachmittag/Abend und Dienstag unterwegs bei Kunden. Der Netzwechsel geht sehr schnell und zuverlässig von Statten. Grosses Problem war immer, wenn ich vom Büro (CH) nach Österreich und zurück bin, das das iPhone bis zu 10 Minuten ohne Netz war. Das Huawei hat sich innerhalb von Sekunden in das A1 Netz eingebucht. Auch das Feedback der Gesprächspartner war (ohne das sie vom Wechsel wussten) umwerfend. Hatte die letzten Tage oft, das man mir sagte, die Klangqualität wäre um einiges Besser als vorher. Vorher (iPhone) wäre es immer dumpf und mit deutlichem rauschen gewesen.

Der Umstieg ging relativ schnell, da unser Geschäft die G-Suite verwendet.
  • Photos hab ich vom lokalen Ordner über photos.google.com hochgeladen, angenehm überrascht das Google kostenlosen Speicher für "Hochauflösende Fotos" gibt.
  • Email hatte ich am iPhone schon bei Spark. Auf Android die App runter geladen, eingeloggt und dort weiter gemacht wo ich am iPhone aufgehört habe. Alle Accounts sauber übernommen
  • Revolut problemlos in Google Pay integriert. Habe Apple Pay und wollte nicht ohne!
  • Viber, Skype, Hushed, MobileVOIP und WeChat ebenso keine Probleme. Einloggen, weiterarbeiten
  • To Do läuft über Wunderlist, auch hier nur die App runtergeladen und eingeloggt.
  • Office Dokumente über die MS Apps und onedrive, was schon am iPhone gelaufen ist
  • Als Ersatz für das Wallet habe ich "Karten" (Wallet Passes) installiert
  • Als SMS habe ich Signal installiert, das hat einen Desktop Client für Mac.
  • Kalender bin ich noch am austesten: Der Huawei eigene ist eine iOS Kopie, aCalendar etwas sehr "old school", verwende im Moment Google Calendar
  • Reiseapp benutze ich TripIt und die Apps der Fluglinien, alles verfügbar für Android.
Das ganze war ein beinahe schmerzloser Übergang bis auf
  • WhatsApp Business Verlauf übernehmen
  • SMS zügeln
  • Anruferliste übernehmen
Habe eine entsprechende App am Mac der SMS und Anruferliste übernehmen soll, leider hat das nicht funktioniert im phone to phone modus. Eines der Geräte hat abwechselnd immer Probleme sich zu verbinden. Gehe davon aus, das es die Software ist (Wondershare). Spielt aber keine grosse Rolle, da die SMS ja sowieso in der Messages App am Mac bleiben, auf die Anrufe-History kann ich verzichten.

Ich bin wirklich Apple Fan Boy seit Jahren und lebe mitten im Apple Universum (phone, tablet, Computer, Appel TV, Watch). Ich habe ein Telefon um geschäftlich erreichbar zu sein. Wenn mich meine Kunden nicht erreichen, dann mache ich keinen Umsatz. Das hat mich dazu getrieben, umzusteigen. Freiwillig hätte ich das sicherlich nie gemacht. Es bisher schmerzlos und ich kann es jedem nur empfehlen, der ein Smartphone AUCH ZUM TELEFONIEREN benötigt.

Natürlich vermisse ich das Eine oder Andere. Apple Car Play mag seine Macken haben, aber es ist um Welten besser gelöst als Android Auto. Das schaut im Vergleich etwa so aus wie der kleine hässliche Bruder. Auch das diktieren von Nachrichten hab ich noch nicht im Griff mit Android Auto - und das ist mir eigentlich sehr wichtig. Die Watch 4 die ich habe ist ein tolles Stück Technik. Im Moment benutze ich meine Garmin die ich sonst in den Ferien und für Outdoor-Aktivitäten verwendet habe, weil wasserdicht und "nicht schade drum".

IMG_460C9DE718CB-1.jpeg
Screenshot_20191106_173520_com.huawei.android.launcher.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pmshodan

longtom

Mobilfunk Teilnehmer
18 Mai 2019
90
19
Weiss nicht genau welche Empfangsprobleme du hattest. Ich habe nur den Fehler gemerkt beim iPhone X, da hängt sich der Modemtreiber manchmal ein. Ist mit 13.3 (Beta 1) behoben.
 

bourbonkiller

Mobilfunk Teilnehmer
20 Jul 2014
305
129
Weiss nicht genau welche Empfangsprobleme du hattest.
Langsames umbuchen bei Netzverlust/Netzwechsel, dadurch längere Zeiten ohne Empfang (bis zu 10 Minuten). War schon unter 13.1 nicht angetan davon, das ich Verständigungen über Anrufe in Abwesenheit bekam, obwohl das Gerät eingeschaltet neben mir lag ohne zu läuten.

Das Hauptproblem, und darauf kommt man erst wenn man länger und tiefer danach sucht, ist der Empfang der aktuellen Apple Geräte (und zusätzlich noch die Software-Misere seit iOS 13). Keine der aktuellen Geräte ist unter den ersten 80 Geräten beim Connect Test bezüglich Empfang. Der Empfang ist mittelprächtig. Wenn man darauf angewiesen ist, hier in Vorarlberg - 50 Meter zur schweizer Grenze, mehrmals täglich einen Netzwechsel zu machen, dann ist das sehr nervig.

Ich hoffe auf 13.3, zwischenzeitlich kann und will ich es mir nicht leisten, telefonisch "vielleicht" erreichbar zu sein
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: longtom

yum-yum

Mobilfunk Teilnehmer
1 Apr 2014
928
490
Vermutlich bei Dir eine spezielle Empfangssituation - ich habe in Österreich keinerlei Probleme, halte mich jedoch auch sehr selten dermaßen unmittelbar in Grenznähe auf. Der Start von iOS 12 war gelungener als die Einführung von iOS 13, und iOS 13 nervt mich auch noch an paar Ecken, Telefonie war jedoch zumindest bei mir zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt.

iPhones haben leider schon immer recht hohe SAR-Werte - was auch immer man davon halten mag.
 

longtom

Mobilfunk Teilnehmer
18 Mai 2019
90
19
Langsames umbuchen bei Netzverlust/Netzwechsel, dadurch längere Zeiten ohne Empfang (bis zu 10 Minuten). War schon unter 13.1 nicht angetan davon, das ich Verständigungen über Anrufe in Abwesenheit bekam, obwohl das Gerät eingeschaltet neben mir lag ohne zu läuten.

Das Hauptproblem, und darauf kommt man erst wenn man länger und tiefer danach sucht, ist der Empfang der aktuellen Apple Geräte (und zusätzlich noch die Software-Misere seit iOS 13). Keine der aktuellen Geräte ist unter den ersten 80 Geräten beim Connect Test bezüglich Empfang. Der Empfang ist mittelprächtig. Wenn man darauf angewiesen ist, hier in Vorarlberg - 50 Meter zur schweizer Grenze, mehrmals täglich einen Netzwechsel zu machen, dann ist das sehr nervig.

Ich hoffe auf 13.3, zwischenzeitlich kann und will ich es mir nicht leisten, telefonisch "vielleicht" erreichbar zu sein
Ja, das XS Max war kein Empfangsprofi.
Bin derzeit auf einem 11 Pro Max. Scheint besser zu sein, habe es aber noch nicht wirklich beobachtet.
 

bourbonkiller

Mobilfunk Teilnehmer
20 Jul 2014
305
129
Telefonie war jedoch zumindest bei mir zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt.
Das dachte ich auch, bis ich von Dritten hören musste, das ich nicht erreichbar bin - obwohl das Gerät eingeschaltet ist und Netz anzeigt. Inzwischen ist es halt zum "Unsicherheitsfaktor" geworden, nach Wochen der immer wiederkehrenden Anfragen und Kommentare von Dritten...
 

Aktuelle Themen