Matador1

Mobilfunk Teilnehmer
23 Nov 2015
544
475
Aber darum geht es in dem Thread nicht. Ein Unternehmen, dass seine Kunden egal wie immer 24 Monate binden versucht ist für mich nicht fair.
Ein Mobilfunkunternehmen hat genauso seine Steuern + Mitarbeiter ( inkl. Sozialabgaben und Lohnnebenkosten) + MIETEN + STROMKOSTEN für die Shops & Servicepoints + STROMKOSTEN für die Netzinfrastruktur + einen Aufsichtsrat bzw. Manager, welche am Ende des Jahres eine schöne Prämie sehen wollen, zu bezahlen.

Nicht zu vergessen, die Netzinfrastruktur, welche ständig gewartet und ausgebaut werden muss, da der Datentraffic noch immer jedes Jahr um mehr wie 100% wächst. Dazu kommen dann nochmals einmalige EFFEKTE wie unser lieber Staat, welcher die LTE Frequenzen den Anbietern ein paar 100 Mio € kosten lässt.

Das dies alles mit sehr viel Geld verbunden ist, dürfte hoffentlich jedem klar sein. Ein Mobilfunkunternehmen braucht genauso Planungssicherheit. Dazu zählt nun eben einmal eine 24 monatige Bindung der Kunden, um hier Umsatzsicherheit zu haben um die vorher genannten Dinge alle abdecken zu können.

Daher ist das sehr wohl fair, einen Kunden 24 Monate zu binden. Außerden gibt es diese 24 Monate Bindung in der Regel nur, wenn du eine Hardware vom Mobilfunker beziehst.

Rechne dir das aus, was dem Mobilfunkbetreiber übrig bleibt mit deiner 2 Jahresbindung wenn du eine Huawei Netcube E 5170 ( welche man bei T- Mobile dazu bekommt) mit einem My Mobile Light Tarif in der Höhe von 22,99,- €/ Monat nimmst ( im T- Mobile Fall, jetzt angenommen).

Im freien Handel kostet dieser 149,90 ( Tagesaktuell, günstigstes Angebot über geizhals.at). T- Mobile wird sicherlich viel weniger bezahlen, aber wir Wissen es nicht, daher nehmen wir mal diesen Preis : 2. Heißt, wir kalkulieren den Cube mit 75,- € Anschaffungskosten.

Grundgebühr: 22,99 * 24 = 551,76,- €

Servicepauschale: 20 * 2 = 40,- €

Gesamteinnahmen Mobilfunker = 591,76,- €

- Anschaffungskosten Netcube durch Mobilfunker = - 75,- €

GSAMTEINAHMEN = 591,76 - 75,- € = 516, 76,- €

Diese Summe bleibt dem Mobilfunkunternehmen übrig nach 2 Jahren Vertragsbindung. Und dafür findest du eine 24 Monatsbindung nicht fair? Ich bitte dich, denke nochmals darüber nach, wenn du diese Rechnung studiert hast, ob das fair ist, einen Kunden, welcher eine Hardware bezieht, auch 24 Monate zu binden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DanObe

yum-yum

Mobilfunk Teilnehmer
1 Apr 2014
848
433
Vertragsbindung als Gegenleistung für vergünstigte Hardware ist ok - man muss das ja nicht nutzen.

Weniger erfreulich finde ich jedoch, wenn laufzeitfreie Verträge mehr kosten, bloß damit diese auf möglichst geringes Kundeninteresse stoßen, oder - wie von TMA praktiziert - mit einer geringeren GGB geworben wird, diese jedoch nur dann gilt wenn es eine aufrechte Bindung gibt - da ist es dann zur Konsumententäuschung auch nicht mehr weit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Matador1

oe6bhe

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
1.832
650
@Matador1

Bei den MyHomeNet-Tarifen gibt es kein Modell ohne Bindung. Egal ob mit oder ohne Hardware. Ich finde es nicht in Ordnung, den Kunden nicht entscheiden zu lassen, wie lange er die Dienste in Anspruch nimmt. Man könnte TMA da jetzt ein Modell unterstellen, dass momentan freie Netzkapazitäten mit einer irrwitzig hohen Überbuchung verkauft werden, da es dann, wenn es zu Überlastungen kommt und die Kunden unzufrieden sind eh nicht kündigen können. Ich bleibe gerne bei einem Anbieter, solange alles halbwegs in Ordnung ist. Wenn Kleinigkeiten nicht passen oder der Preis nicht grob von der Konkurrenz abweicht, bleibe ich beim Anbieter. Ich wechsle nicht wegen ein paar Cent. Bin übrigens seit 2004 durchgehend Drei-Kunde mit mal mehr und mal weniger Verträgen und das auch ohne vertragliche Bindung.
 

frankieboy

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mrz 2014
671
221
Habe gerade gesehen, dass es den Ultra-Tarif nun auch ohne Bindung gibt und zwar um € 53,-- bzw. mit Kombibonus um € 43,--!
 

Matador1

Mobilfunk Teilnehmer
23 Nov 2015
544
475
@Matador1

Bei den MyHomeNet-Tarifen gibt es kein Modell ohne Bindung. Egal ob mit oder ohne Hardware. Ich finde es nicht in Ordnung, den Kunden nicht entscheiden zu lassen, wie lange er die Dienste in Anspruch nimmt. Man könnte TMA da jetzt ein Modell unterstellen, dass momentan freie Netzkapazitäten mit einer irrwitzig hohen Überbuchung verkauft werden, da es dann, wenn es zu Überlastungen kommt und die Kunden unzufrieden sind eh nicht kündigen können. Ich bleibe gerne bei einem Anbieter, solange alles halbwegs in Ordnung ist. Wenn Kleinigkeiten nicht passen oder der Preis nicht grob von der Konkurrenz abweicht, bleibe ich beim Anbieter. Ich wechsle nicht wegen ein paar Cent. Bin übrigens seit 2004 durchgehend Drei-Kunde mit mal mehr und mal weniger Verträgen und das auch ohne vertragliche Bindung.
Ja das ist korrekt und auch nicht in Ordnung. Nur Tarife mit Bindung anzubieten ( auch wenn man keine Hardware bezieht) ist ein Ding der Unmöglichkeit. Diese Frechheit besitzt bisher einzig und alleine T- Mobile bzw. Telering.

Aber mittlerweile gibt es ja auf diesem Gebiet auch einige Alternativen. Einen LTE WLAN Router kann man sich schnell am freien Markt besorgen zum Kostenpunkt ab rund 100,- €. Dazu gibt es einige alternativen an Anbietern, welche zumindest einen Tarif anbieten ganz ohne Bindung und teilweise sogar ohne SERVICEPAUSCHALE. Von daher ist man ja nicht verpflichtet einen Knebelvertrag bei T- Mobile bzw. Telering abzuschließen.
 

oe6bhe

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
1.832
650
Ich habe und hatte einige Verträge. Meine Signatur sagt schon mal ziemlich viel, aber noch nicht alles. Also ich weiß über Alternativen gut Bescheid.

Einen Router zu Hause hatte ich schon. Einen für die Gartenhütte wollte ich kaufen. Ich hatte schon meine Memberbestätigung und im Shop kam dann das Erwachen: 24 Monate egal ob mit oder ohne Hardware, also nahm ich sie. Es war der Huawei E5170, ich wollte zwar den E5180 kaufen, aber egal. Was ich wenigstens von meinen Kosten abziehen kann ist, dass ich mir einen Routerkauf erspart habe. Man muss halt mal Lehrgeld zahlen.
 

Aktuelle Themen