Taurus91

Mobilfunk Teilnehmer
10 Nov 2014
3.794
1.626
HoT data unlimited stand unter Kritik
Ein möglicher Grund könnte die schlechte Leistung des HoT data unlimited im Magenta Netz gewesen sein. Der Tarif wurde auf Grund seiner äußerst schlechten Einstufung im Netzwerkmanagement häufig kritisiert. Viele User des LTEForum.at berichten über sehr schlechte Download- und Uploadraten.
Die schlechte Einstufung wurde zwar kritisiert, allerdings ist die Einstufung im Drei Netz ähnlich.
Das Endergebnis hängt halt sehr vom Standort ab.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schuttwegraeumer

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
3.819
1.664
Die schlechte Einstufung wurde zwar kritisiert, allerdings ist die Einstufung im Drei Netz ähnlich.
Das Endergebnis hängt halt sehr vom Standort ab.
Ich bilde mir ein, hier im Forum gelesen zu haben, dass die Verwendungsgruppe deutlich besser wäre, kann mich da bitte jemand aufklären? :)
 

Taurus91

Mobilfunk Teilnehmer
10 Nov 2014
3.794
1.626
Ich bilde mir ein, hier im Forum gelesen zu haben, dass die Verwendungsgruppe deutlich besser wäre, kann mich da bitte jemand aufklären? :)
Das kommt daher, dass die Systeme nicht gleich funktionieren.
Denn neben der Verwendungsgruppe kommt es bei Drei auch auf die Tarifgeschwindigkeit an.

Bei A1 oder Magenta ist die Geschwindigkeit egal. Da wird nur die Verwendungsgruppe zur Zuteilung der Geschwindigkeit genutzt.
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
2.799
1.399
Bei A1 oder Magenta ist die Geschwindigkeit egal. Da wird nur die Verwendungsgruppe zur Zuteilung der Geschwindigkeit genutzt.
Nur weil Du diese Behauptung noch zig Male erzählst wird die deswegen nicht war! Auch im A1-Netz erhält ein Datenvertrag mit 80 Mbit/s Maximum im Auslastungsfalle mehr als einer in der selben Gruppe aber mit lediglich 30! Keine Ahnung wie Ihr auf die Idee kommt, dass jene Kunden die mehr bezahlen bei A1 schlechter behandelt werden sollen, als jene die weniger bezahlen!
 

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
1.418
694
Auch im A1-Netz erhält ein Datenvertrag mit 80 Mbit/s Maximum im Auslastungsfalle mehr als einer in der selben Gruppe aber mit lediglich 30!
Nein, bei A1 und Magenta (4G) erhalten beide die selbe Priorität egal welche Vertragsgeschwindigkeit zugeordnet ist.
Bei Magenta im 5G Netz ist die Priorität auch an die Vertragsgeschwindigkeit gekoppelt.
Keine Ahnung wie Ihr auf die Idee kommt, dass jene Kunden die mehr bezahlen bei A1 schlechter behandelt werden sollen, als jene die weniger bezahlen!
Weil es vertraglich so geregelt ist. Außerdem sind meist teurere Tarife und Tarife mit begrenzten Datenvolumen einer besseren Kategorie zugeordnet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maxb

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
2.799
1.399
Wo bitte steht in welchem Vertrag, dass die vereinbarte maximale Bandbreite im Falle einer Funkzellenauslastung vollkommen Banane ist und nur mehr die Kategorie bestimmt wer was erhält? Gemäß Eurer Aussage wäre ja jeder Nutzer eines educom datos+ (bis max. 80 Mbit/s down, um 27 EUR) oder gigabob unlimited-plus+ (bis max. 60 Mbit/s down um 33 EUR) ein Trottel, wenn er im Fall des Falles mit dem billigeren und schlechter "ausgestatteten" educom datos oder yesss unlimited (beide bis max. 30 Mbit/s down um 20 EUR) gleichgestellt wäre, statt quotenmäßig bedient zu werden.

Doch so weit ich weiß ist bisher ausschließlich 3 so gesprächig gewesen ein Beispiel wie das oben angeführte genauer zu "beleuchten", während sich die beiden anderen Netzbetreiber zu diesem Thema zu 100 % bedeckt halten; aber wie schon gesagt, ich weiß ja nicht alles.
 

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
1.418
694
Wo bitte steht in welchem Vertrag, dass die vereinbarte maximale Bandbreite im Falle einer Funkzellenauslastung vollkommen Banane ist
Darüber steht nichts im Vertrag, daher kommt so eine Regelung auch nicht zur Anwendung.
nur mehr die Kategorie bestimmt wer was erhält?
Es steht hier nur etwas von Kategorien und Verhältnissen und dass die maximale Geschwindigkeit je nach Vertrag beschränkt wird.
Gemäß Eurer Aussage wäre ja jeder Nutzer eines educom datos+ (bis max. 80 Mbit/s down, um 27 EUR) oder gigabob unlimited-plus+ (bis max. 60 Mbit/s down um 33 EUR) ein Trottel, wenn er im Fall des Falles mit dem billigeren und schlechter "ausgestatteten" educom datos oder yesss unlimited (beide bis max. 30 Mbit/s down um 20 EUR) gleichgestellt wäre, statt quotenmäßig bedient zu werden.
Nicht unbedingt, denn wenn das Netz wenig ausgelastet ist erreicht man mit dem educom datos+ 80 Mbit/s während man mit dem educom datos oder yesss unlimited nur 30 Mbit/s erreicht.
Doch so weit ich weiß ist bisher ausschließlich 3 so gesprächig gewesen ein Beispiel wie das oben angeführte genauer zu "beleuchten", während sich die beiden anderen Netzbetreiber zu diesem Thema zu 100 % bedeckt halten;
Man kann viel spekulieren aber wenn es nirgends steht ist es nicht Vertragsbestandteil. Und ohne Tests kann man es nicht beweisen ob es sich nicht doch anders verhält als vertraglich vereinbart.
ich weiß ja nicht alles.
Ich auch nicht, habe mich aber mit diesem Thema ausgiebig beschäftigt damit ich den Netzwerkmanagement Rechner konnte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maxb

Aktuelle Themen