Welchen 5G Router von Drei würdet ihr mir empfehlen

6 Mai 2014
550
133
Ich möchte jetzt noch im Dezember auf einen 5G fähigen Tarif umstellen. (Powernet XL)
5G ist bei mir vorhanden. Weis aber nicht welche Frequenz gesendet wird.

Nun meine Frage? Welchen 5G Fähigen Router von 3 würdet ihr mir empfehlen.

1. Drei Maxx
2. AVM Fritzbox 6850 5G
3. ZTE MC7010 5G Outdoor Router
4. Huawei CPE 2 Pro 5G

Sollte den Bridge Mode unterstützen und Wlan ist auch nicht unbedingt erforderlich da ich im Haus ein Unifi System habe.

Welcher wäre am besten geeignet, und nicht das ich in 2 Jahren schon wieder ersetzen muss weil die Technologie nicht mehr stimmt.
 
25 September 2014
28
3
Bis jetzt habe ich den Drei Maxx und die AVM Fritzbox ausprobiert.
Leider kein 5G mit 3 an meinem Standort, daher kann ich nur von LTE und 3 bzw. Magenta und 5G berichten.

Drei Maxx
LTE-A mit 3 auf 2 Bändern:
Mit dem Drei Maxx hatte ich ca. 9 Monate keine Probleme, aber seit kurzem ist es mit 3 und LTE sehr instabil geworden. Das Modem musste ca. 1-2 am Tag neugestartet werden. Genaue Ursache konnte ich mangels Zeit nicht eruieren.

Download: ca. 150-180MBit/s, zu Rush Hour aber auch mal "nur" 110MBit/s
Upload: 38-43MBit/s

5G mit Magenta auf 700MHz Band
Mit Magenta und 5G läuft es aber seit ca. 14 Tagen wieder stabil.

Download schwankt aber rechts stark von 150-300MBit/s
Upload: 100-120MBit/s

AVM Fritzbox 6850 5G
Seit kurzem teste ich auch die Fritzbox, allerdings gibt es hier ja scheinbar nur die Labor Version und daher würde ich hier mir noch kein abschließendes Urteil bilden wollen.

LTE-A mit 3 auf 2 Bändern:
Verbindung wieder sehr stabil, keinerlei Unterbrechungen im Homeoffice, was beim Drei Maxx zuletzt schon eher gestört hat (Defekt ist aber nicht auszuschließen).

Download: ca. 150-180MBit/s
Upload: 18-20MBit/s (warum weiß ich nicht, derzeit in Klärung mit AVM)

5G mit Magenta auf 700MHz Band
Läuft auch sehr stabil, keinerlei Unterbrechungen, aber der Datendurchsatz ist nicht so berauschend bei mir.

Download schwankt aber rechts stark von 75-200MBit/s
Upload: 90-100MBit/s

Fazit
Bei Magenta und 5G habe ich unabhängig vom Modem um ca. 7-10ms höhere Latenzen und die Downloadrate schwankt mir zu stark, daher ist es für mich im Homeoffice deutlich im Nachteil gegenüber 3.
Weil aber das Drei Maxx mit 3 und LTE-A nicht stabil läuft, habe ich für mich die Kombination von 3 und AVM Fritzbox 6850 5G gewählt. Die Bandbreite reicht mir vollkommen aus und die Datenrate ist stabil, mehr Upload wäre schön, aber ist derzeit nicht Entscheidend.

Hoffentlich verbessert sich die Firmware der Fritzbox über die Nutzungsdauer und 5G bei 3 sollte wahrscheinlich auch im nächsten Jahr in meinem Gebiet ausgebaut werden.

Zusatzinfo:
Beide Tarife haben ähnliche Bandbreiten mit 300MBit/s (3) bzw. 350MBit/s (Magenta) Download und beide 100MBit/s Upload.
 
31 Oktober 2017
1.161
894
Drei baut derzeit noch ausschließlich nur n78 (3.x GHz) aus (bis auf den einen oder anderen n28 Testsender nahe der Unternehmenszentrale) und somit alles gigabit fähiges 5G. Aber n28 (700 MHz) und n75 (1500MHz) wird noch folgen. Letzteres wird noch von keinem Router unterstützt.

Für ein Unifi Setup mit DreamMaschine oder USG wäre wohl der ZTE MC7010 am besten geeignet.
 
6 Mai 2014
550
133
Letzteres wird noch von keinem Router unterstützt.
Also sollte man noch warten bis 3 einen Router bringt der n75 unterstützt.
Und der Große 5G Rollout erfolgt. Wann wird der sein?

Ich hoffe das es dann auch attraktive Angebote geben wird. Sonnst bis nächstes Weihnachten warten, ist vernünftiger als sich jetzt 2 Jahre zu binden.
 

Aktuelle Themen