[iOS] Welches iPhone wird noch von Mac Book Air Late 2011 unterstützt?

14 Juli 2016
103
16
Soweit ich gesehen habe, brauche ich für zB iPhone XR/ 11 iOS 13. Zudem möchte ich gerne iTunes 12.6.5, da es einer ersten Recherche nach die letzte Version ist, die Wlan-Sync unterstützt (bitte korrigiert mich hier gegebenenfalls). Ob iTunes 12.6.5 auf meinem MBA läuft, konnte ich jedoch nicht in Erfahrung bringen.
 
1 April 2014
1.060
625
Die iOS-Version hat nichts mit der verwendeten iTunes-Version zu tun. WLAN-Sync ist auch nach der Umstellung auf „Musik“ bzw. „Finder“ nach wie vor enthalten.

Deiner Fragestellung entnehme ich, dass Du einerseits erhaltene Antworten nicht genau liest und andererseits viel zu kompliziert denkst. Du verwendest einfach die aktuellste iTunes-Version, die für jeweils macOS 10.11 bis 10.13 durch die Software-Aktualisierung angeboten wird.

Daher meine Empfehlung: Kaufe Dir irgendein iPhone (iPhone 8 oder neuer bis hin zum SE 2020) und alles wird funktionieren.
 
14 Juli 2016
103
16
Deiner Fragestellung entnehme ich, dass Du einerseits erhaltene Antworten nicht genau liest und andererseits viel zu kompliziert denkst.

Woraus du ableitest, dass ich Antworten nicht genau lese, ist mir schleierhaft. Ich frage eher sogar ins Detail bzw. hinterfrage Aussagen wie etwa meine Quelle zu iTunes-Version 12.6.5, welche ja offenbar lückenhaft/ fehlerhaft war. Danke aber für die Richtigstellung diesbezüglich.

Naja, jede iOS-Version braucht schon eine bestimmte mindest-Version von iTunes.

Danke, der Meinung war ich eben auch. Und die iTunes-Version setzt (aufgrund der Voraussetzung der jeweiligen iOS-Version) wiederum eine bestimmte Mac-OS-Version voraus, wenn ich das richtig verstanden habe?

Und ich suche eben eine Konfiguration an Mindestvoraussetzungen (iOS, iTunes, MacOS), die mir für mein MBA Mid 2011 ein iPhone XR bzw. iPhone 11 ermöglicht.
 
1 April 2014
1.060
625
@mahe:

Richtig, aber nicht in der Form wie vom Fragesteller eingebracht ... das ist ja alles schon beantwortet.

Nachtrag: Spätestens seit iTunes „eingestellt“ wurde ist manches anders - für iOS 13 bzw. die neuen iPhones wurde einfach ein Kompatibilitätsupdate via System-Softwareupdate eingespielt (Ähnliches gab es jedoch in der Vergangenheit schon mal).
 
Zuletzt bearbeitet:
1 April 2014
1.060
625
Naja, jede iOS-Version braucht schon eine bestimmte mindest-Version von iTunes.
Woraus du ableitest, dass ich Antworten nicht genau lese, ist mir schleierhaft. Ich frage eher sogar ins Detail bzw. hinterfrage Aussagen wie etwa meine Quelle zu iTunes-Version 12.6.5, welche ja offenbar lückenhaft/ fehlerhaft war. Danke aber für die Richtigstellung diesbezüglich.



Danke, der Meinung war ich eben auch. Und die iTunes-Version setzt (aufgrund der Voraussetzung der jeweiligen iOS-Version) wiederum eine bestimmte Mac-OS-Version voraus, wenn ich das richtig verstanden habe?

Und ich suche eben eine Konfiguration an Mindestvoraussetzungen (iOS, iTunes, MacOS), die mir für mein MBA Mid 2011 ein iPhone XR bzw. iPhone 11 ermöglicht.

Du liest immer noch nicht ... die Specs für das iPhone 11 habe ich Dir schon verlinkt, dort steht alles was Du wissen musst, warum so kompliziert?

Aber gerne zum nunmehr dritten Mal: macOS 10.11.x bis macOS 10.13.x in der jeweils aktuellsten Form mit der jeweils aktuellsten iTunes-Version, welche Dir die Systemaktualisierung anbietet.

Wo ist das Problem?
 
27 Juni 2019
3.706
1.884
Das Problem besteht vermutlich darin, dass er ausgerechnet als i-Nutzer zu denken beginnt, und das bei einer Gerätewelt, deren Software genau darauf zugeschnitten ist, genau das nicht zu tun!

Wenn er meint einer bestimmten Version irgendeiner (beinahe System)Software in der i-Welt aus dem Wege gehen zu müssen, weil die ja sooo schlecht (genauer, so viel schlechter als sonst auch) sei, dann wird das schon konzeptbedingt daneben gehen. Denn viele Steuerungsmöglichkeiten hat man in der i-Welt diesbezüglich nun mal nicht.

Natürlich wird er auf der Notebook-Seite irgendwann einmal betreffend eines aktuellen i-Gerätes anstehen, denn das i-Konzept geht eben davon aus, dass deren Nutzer schon brav eine leidlich aktuelle (also maximal 5 Jahre alte) Hardware nutzen. Doch genau diesen Punkt untergräbt er mit der beabsichtigten, seltsamen Kombination aus einem 8 Jahre alten Notebook gepaart mit ultraneuem Smartphone (keine Ahnung was jetzt gegen sein derzeitiges 8er spricht, das "tendenziell" wesentlich besser zum jetzigen MBA passt als die neueren Modelle). Daher ist das Ende der Kompatibilität nahe, und daher eben auch mein Hinweis auf die Möglichkeit sein macOS auf eine aktuelle Version zu bringen. Das muss man ja ob des noch nicht so ausgereiften Catalina nicht gleich machen, aber man sollte es im Auge behalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bissfest
1 April 2014
1.060
625
Daher ist das Ende der Kompatibilität nahe, und daher eben auch mein Hinweis auf die Möglichkeit sein macOS auf eine aktuelle Version zu bringen. Das muss man ja ob des noch nicht so ausgereiften Catalina nicht gleich machen, aber man sollte es im Auge behalten.

Also ein Ende der Kompatibilität ist absolut NICHT nahe, da muss ich heftig widersprechen! Wie Du selbst schreibst wäre theoretisch sogar 10.14 bzw. 10.15 auf einem MBair Mid 2011 möglich, was die Kompatibilität um Jahre (!) verlängern würde - aber die Notwendigkeit dafür in absehbarer Zeit kein Thema sein wird.

Aktuelle iPhones sind momentan bis zu 13 Jahre alter Mac-Hardware kompatibel (das ist Hardware aus den Jahren 2007 und 2008), da kann also wirklich niemand von kurzem Support sprechen. Bis iPhones irgendwann mal erscheinen, die > macOS 10.13 oder vielmehr > macOS 10.15 bedürfen ... wird noch eine gute Weile vergehen.

BTW - hier wird (nostalgisch) immer noch ein iPod aus 2001 benutzt ... auf aktueller Hardware.
 
14 Juli 2016
103
16
Das Problem besteht vermutlich darin, dass er ausgerechnet als i-Nutzer zu denken beginnt, und das bei einer Gerätewelt, deren Software genau darauf zugeschnitten ist, genau das nicht zu tun!

Stimmt! Ich habe das Denken noch nicht eingestellt.

(keine Ahnung was jetzt gegen sein derzeitiges 8er spricht, das "tendenziell" wesentlich besser zum jetzigen MBA passt als die neueren Modelle)[/I].

Stimmt ebenfalls. Meine Überlegungen basieren auf der Tatsache, dass irgendwann mal der Akku des 8er müde wird und ich dann wechseln „muss“. Und ich für die Zeit des Akkutauschs ca. 1 Woche ohne Smartphone wäre, da ich kein altes Gerät zuhause habe, welches ich inzwischen nehmen könnte. Außer man sieht die Zeit als kostenfreie Zeit des „Digital Detox“ , was mir eher nicht vorschwebt.
 
27 Juni 2019
3.706
1.884
Das mit dem iPod glaube ich Dir gerne @yum-yum; das macht auch jemand aus meiner Familie noch so.

Aber bei der Kombination aus einem iPhone und dem macOS geht's eben nicht nur um die Übertragung von Medien(inhalten) die man auch anders lösen könnte, sondern eben auch um iMessage, FaceTime & Co. ;)

Grundsätzlich darf man sich betreffend der Unterstützung der Hardware durch den Hersteller in der Apple-Welt ja nicht beschweren, was im Hinblick auf den Preis allerdings auch so sein muss, denn andernfalls passte das Preis-Leistungsverhältnis ja so gar nicht mehr.

Für die nächsten paar Jahre wird's wohl keine Probleme betreffend des Zusammenspiels geben, und falls doch, muss man eben das OS am MBA aktualisieren.
 

Aktuelle Themen