Wiener Netze - Smart Meter auslesen

31 Oktober 2016
474
166
Passt zwar nicht 100% in diese Diskussion aber da schon mehrmals auch über Netz NÖ gesprochen wurde, kann ich berichten, dass ich heute den Brief bekommen habe, dass mein Smartmeter kommunikativ ist. Im Smartmeter Cockpit ist das auch ersichtlich und man kann den 15min Opt-In aktivieren. Die Daten sollten ab Morgen sichtbar sein :)
Wie lange hat das bei dir gedauert? 3 Monate und nix, der Kundendienst kann auch nicht mehr sagen als "Irgendwann heuer, vermutlich..."
 
15 Dezember 2014
624
400
Wie lange hat das bei dir gedauert? 3 Monate und nix, der Kundendienst kann auch nicht mehr sagen als "Irgendwann heuer, vermutlich..."

Das Smartmeter wurde am 20.11.2020 getauscht, kommunikativ ist es seit 16.06.2022 (Ab da sehe ich die Daten im Smartmeter Portal). Der Brief, dass das Smartmeter kommunikativ ist kam am 17.6.2022.
 
17 Mai 2019
506
273
.......

Learning by doing ... bei machen Netzbetreibern. ;-)

Sehr amüsant geschrieben, genau meine Meinung dazu:

https://karl-voit.at/2021/03/31/Landis-Gyr-Smart-Meter/


Leider hast Du recht - ich habe am Montag diesen Smartmeter bekommen:

https://www.netz-noe.at/Download-(1)/Smart-Meter/218_3_SmartMeter_Drehstromzahler.aspx

Siconia T210-D

https://www.loxforum.com/forum/hard...conia-t210-d-smart-meter-stromzähler-auslesen
Toll... meinen alten Zähler, den ich installieren lassen mußte & selbst bezahlen mußte (2014 Umstellung auf PV) habens mitgenommen....

Nun gut - diese Smartmeter werden offen sichtlich auch in Tirol, Vbg & Steiermark eingesetzt - mit jeweils einer anderen auf den jeweiligen Netzbetreiber angepassten Software..... und das ist kein witz.... das Österreich pur!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: uhrturm
3 Mai 2017
31
37
Ein Freund in Bayern hat vor einem Monat auch einen neuen Zähler bekommen (EFR SGM-C4), der Netzbetreiber tausche den alten Zähler gratis und so schnell es ging, weil ein Balkonkraftwerk installiert wird.

Was bekommen die Bayern?
Einen Smartmeter an dem man tatsächlich am Zähler direkt den momentanen Verbrauch und auch die aktuelle Blindleistung, also die eingespeiste und unvergütete Energie ablesen kann, ein Traum!
Das Ganze kann mit einer Taste durchgedrückt werden,

Verbrauch 1-8-0: aktuell - klick - gestern - klick - 1 Woche - klick 30Tage - klick 1 Jahr
Erzeugung 2-8.0: aktuell - klick - gestern - klick - 1 Woche - klick 30Tage - klick 1 Jahr

Wahnsinn, sowas hätte ich mir schon auch bei uns erwartet, da rede ich noch nicht einmal von Fernablesen.

Ich bekomme am Webportal nachtäglich den Tagesverbrauch angezeigt.
Nächste Woche sind wir zweit Tage nicht anwesend, dann kann ich schauen was pro Tag Grundverbrauch ist.

So umständlich, vielleicht schaltet mein Betreiber auch die 15min Taktung ein, dann mache ich mir ein Excel
und trage die eingeschalteten Verbraucher (Waschmaschine/Geschirrspüler/etc,) mit Uhrzeit momentanen Verbrauch ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: utakurt
29 Januar 2016
2.827
1.013
Ein von mehreren Nebeneffekten ist, dass die Einbrecher künftig sich danach "orientieren" und wissen, ob jemand daheim ist oder nicht. Ich hoffe, dass es in Zukunft nicht danach aussieht.

Teilweiser Auszug aus dieser Quelle unter "Nachteile":
Die regelmäßigen detaillierten Rechnungen können Rückschlüsse auf den Tagesablauf des Nutzers geben. Würde jemand Fremdes an diese Daten gelangen, so bedeutete dies eine deutliche Einbuße an Sicherheit (z.B. ein erhöhtes Einbruchsrisiko, wenn der Fremde weiß, wann der Nutzer außer Haus ist).
 
22 März 2014
6.980
1.745
Ein von mehreren Nebeneffekten ist, dass die Einbrecher künftig sich danach "orientieren" und wissen, ob jemand daheim ist oder nicht. Ich hoffe, dass es in Zukunft nicht danach aussieht.

Teilweiser Auszug aus dieser Quelle unter "Nachteile":
Die regelmäßigen detaillierten Rechnungen können Rückschlüsse auf den Tagesablauf des Nutzers geben. Würde jemand Fremdes an diese Daten gelangen, so bedeutete dies eine deutliche Einbuße an Sicherheit (z.B. ein erhöhtes Einbruchsrisiko, wenn der Fremde weiß, wann der Nutzer außer Haus ist).

Und wie kommen die Einbrecher an die Daten?
 
7 Juni 2015
1.346
458
E-Mails oder Briefe?
Wenn es kombiniert mit Hackern ist, dann wäre es sinnvoller, wenn die sich die Router Daten auch ansehen. Da könnten die dann live sehen, wer daheim ist.