Wieso macht 5G da überhaupt Probleme und 2,3,4 G nicht?

2 Oktober 2015
341
285
Bei der Landung von Flugzeugen wird das Bodenradar verwendet, das sagt dem Piloten die genaue Höhe an. Kennt man vielleicht, da ertönt im Cockpit 100, 50, 40, 30, 20, 10, als Höhe in Fuß.
Dieses System funktioniert im Frequenzbereich von 4,2 - 4,4 GHz. Der neu versteigerte Frequenzbereich von 5G in den USA befindet sich mit etwas Abstand darunter bei 3,7 - 3.98 GHz. Jetzt behaupten die Amerikaner, dass ihre Filter für das Bodenradar in den Flugzeugen so schlecht sind, dass sie durch die benachbarten 5G-Frequenzen gestört werden können.
Der Witz dabei ist, dass die Frequenzen von Verizon und AT&T nur den unteren Bereich von 3.7 - 3.8 GHz verwenden, ganz genau gleich wie der 5G-Frequenzbereich von Magenta in Österreich. Aber bei uns landen die gleichen Flugzeuge und es ist kein Problem.
Siehe auch https://www.5gandaviation.com/
 

Aktuelle Themen