Womit ein lokales WLAN analysieren als auch für 24/48/72h Monitoring Ergebnisse aufzeichnen?

1 April 2014
1.153
679
Sollte ein Tool sein unabhängig vom verwendeten Router, bevorzugt auf Basis Linux, das die Signalstärke und ggfls. die mögliche Übertragungsrate über gewisse Zeiträume analysiert sowie die Ergebnisse aufzeichnet, sodass man nachträglich analysieren kann - wann es zu Einbrüchen kommt etc. etc.

Was gibt es, was kann man empfehlen?

Wahrscheinlich eine für viele hier zu simple Frage - aber ich bin bei diesem Thema nicht drin ... benötige da jetzt aber etwas.

Danke.
 
15 Dezember 2014
631
404
Sollte ein Tool sein unabhängig vom verwendeten Router, bevorzugt auf Basis Linux, das die Signalstärke und ggfls. die mögliche Übertragungsrate über gewisse Zeiträume analysiert sowie die Ergebnisse aufzeichnet, sodass man nachträglich analysieren kann - wann es zu Einbrüchen kommt etc. etc.

Was gibt es, was kann man empfehlen?

Wahrscheinlich eine für viele hier zu simple Frage - aber ich bin bei diesem Thema nicht drin ... benötige da jetzt aber etwas.

Danke.

Die generischste Variante wäre die Daten über SNMP abzufragen - das kann (fast) jedes Gerät. Alternativ über eine WebAPI, die das Gerät zur Verfügung stellt. Das ganze in eine DB deiner Wahl füttern (zb Influx) und dann mit Grafana darstellen.

Das Grafana Dashboard kannst du dir da völlig frei konfigurieren, oder fertige Dashboards verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
26 März 2014
5.359
3.836
Soll der Router die Daten erfassen oder ein Client den Router messen?

@A.E.I.O.U. hat schon eine Möglichkeit gepostet aber das wird bei vielen Heimroutern nicht gehen da die kein SNMP können.

Was genau soll mit den Messungen behoben werden um welche Art von Einbrüchen geht es da? Selbst wenn man viele Daten hat sind die oft nicht aussagekräftig. Client im Energiesparen hat andere Datenrate wie aktiver Client und so weiter.
 
1 April 2014
1.153
679
Danke für eure Antworten.

Der Client soll mitschreiben, was der Router so zur Verfügung stellt - welchen Signalpegel / Signalstärke, aber auch was an Datentransfer so möglich (wobei der Datentransfer nicht in kurzen Intervallen gemessen werden muss, die Signalstärke schon eher).

Auf den Client Router haben wir keinen direkten Zugriff - aber wir kämpfen mit schwankenden Pegeln - und diese Pegelschwankungen client-seidig würde ich gerne dokumentieren, Datendurchsatz ist nice to have.
 
Zuletzt bearbeitet:
26 März 2014
5.359
3.836
Der Client soll mitschreiben, was der Router so zur Verfügung stellt
Auf den Client haben wir keinen direkten Zugriff

Ist das nicht ein Widerspruch?

Vielleicht etwas näher das Ganzen noch beschreiben.

Wenn ich hier bei einer Installation nachschaue wo von einem fixen AP zu einem fixen IoT Gerät den Pegel und Signal anschaue schwankt auch alles etwas. Das liegt in der Natur vom WLAN.
 
1 April 2014
1.153
679
Ist das nicht ein Widerspruch?

Danke für den Hinweis, ich habe mich verschrieben - auf den Router haben wir keinen Zugriff. Ja, Schwankungen sind mir bekannt - es geht auch darum diese Schwankungen aufzuzeichnen, um ein allfälliges Muster zu erkennen, insbesondere jedoch Minimalwerte oder auch Ausfälle zu dokumentieren.
 
22 März 2014
7.035
1.778
Wenn du Linux hast:

iwconfig gibt dir Infos aus.

Beispiel:

Code:
wlan0     IEEE 802.11  ESSID:"SSID"
          Mode:Managed  Frequency:2.412 GHz  Access Point: AA:BB:CC:DD:EE:FF
          Bit Rate:150 Mb/s   Tx-Power=20 dBm
          Retry short limit:7   RTS thr=2347 B   Fragment thr:off
          Encryption key:off
          Power Management:off
          Link Quality=49/70  Signal level=-61 dBm
          Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
          Tx excessive retries:0  Invalid misc:287   Missed beacon:0

In /proc/net/wireless gibt es ebenfalls Infos, die werden auch in iwconfig angezeigt:

Code:
Inter-| sta-|   Quality        |   Discarded packets               | Missed | WE
 face | tus | link level noise |  nwid  crypt   frag  retry   misc | beacon | 22
 wlan0: 0000   49.  -61.  -256        0      0      0      0    295        0

Ob du die Daten manuell mit einem Skript ausliest, oder etwa Telegraf (https://github.com/influxdata/telegraf) dafür verwendest (hat auch ein Plugin für Wlan-Statistiken) bleibt dir überlassen.
 
26 März 2014
5.359
3.836
Besser wäre es wenn du das Vorhaben genauer beschreibst. Warum das Ganze? Bei den bisherigen Postings kann man sich kein klares Bild machen.

Wenn man keinen Zugriff auf den Router/AP hat dann klingt das so als ob man in einem WLAN Zugang hängt und mit dem Probleme hat. Von der Clientseite alleine wird man halt auch nicht wirklich viele Infos bekommen. Wenn dort noch andere Clients drinnen hängen und laden dann helfen einem die WLAN Datenrate und Signalstärke auch nicht unbedingt wenns Performance Probleme gibt.

Habe relativ viel Erfahrung mit WLANs. Deswegen sage ich mal die angezeigte Datenrate ist eher unbrauchbar wenn man sie nicht mit 10 Hertz oder so mitloggt. Die Datenrate ergibt sich aus der Modulation, Guard Intervallen usw. Und die wechseln bei einer Übertragung in Sekundenbruchteilen.

Die einfachse Variante wäre ein Handy mit RTR Netztest am Ladegerät hinlegen und den Wiederholungstest machen. Geht halt nur alle 15 Minuten aber man bekommt dann über die OpenData zumindest auch die Parameter Signal, Wlangeschwindigkeit und auch die tatsächliche Geschwindigkeit. Sonst was @Gsicht geschrieben hat. Die Konsolenausgaben mit einem Shellscript als Cronjob in eine Text schreiben auf einem Linux System ist auch relativ einfach möglich.