ZTE MF289D oder Huawei B535s Router für Magenta Flex 75/150?

patfish

Mobilfunk Teilnehmer
22 Feb 2021
3
0
Ich steige aktuell auf Magenta Flex 75 oder 150 um und stell mir gerade die Frage welcher im Set angebotener Router (ZTE MF289D oder Huawei B535s) wohl die bessere Wahl wäre?

Infos zur Situation:
Die WLAN Funktionen und der LAN HUB ist bei mir eher sekundär, da mein WLAN sowieso über ein vorhandenes WLAN-Mesh läuft und auch ein Gigabit Switch für das LAN durchs Haus vorhanden ist.
Sprich, es geht mir hauptsächlich darum möglichst große/stabile LTE Bandbreite zu bekommen und genügend Funktionen zu haben um meine Synology NAS ordentlich betreiben zu können.
Für etwas besseren Empfang hab ich eine Richtantennen am Dach (Magenta Sender ist 700m entfernt (freie Sicht)).

Zum ZTE MF289D finde ich online leider noch sehr wenig Infos, er dürfte aber wegen Cat 12/13 etwas neuer als der B535 mit Cat 6 sein? Ist Cat 12/13 vs Cat 6 ein Kaufargument?


LG,
Patrick
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
3.475
1.778
Tja, wie soll man das jetzt kurz und knackig beantworten?

Wenn ich schon ZTE lese und dann auch noch keine technischen Angaben und ordentlichen Testberichte dazu finde, habe ich - unter anderem auch wegen des bei ZTE grundsätzlichen mauen Webinterface - schon längst den Blinker raus gegeben. Nun ist aber der B535 zumindest beim Mobilfunkpart diesem ZTE-Modell eindeutig unterlegen, auch wenn eben die Konfigurationsmöglichkeiten erst mal für dieses Modell sprechen. Vermutlich würde ich in diesem Falle doch zum ZTE greifen, wenngleich mit der Absicht den bald zu verkaufen und mir einen guten Huawei oder besseres zuzulegen.

Außerdem schreibst Du nichts darüber, wie das NAS an Dein eigenes (W)LAN angeschlossen ist usw.

Was den ZTE angeht, könntest Du auch mit Eröffner dieses Threads https://www.lteforum.at/mobilfunk/i...hes-modem-soll-ich-am-besten-verwenden.15722/ Kontakt aufnehmen.


Ach ja, und herzlich willkommen hier im Forum! :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: patfish

patfish

Mobilfunk Teilnehmer
22 Feb 2021
3
0
Danke für deine rasche Antwort!
Meine NAS is per LAN an einen Gigabit Switch angebunden. Ja, ich hab auch etwas Bauchweh ganz ohne Tests zum ZTE zu greifen... auf der anderen Seite macht es aber auch irgendwie keinen Sinn zum Huawei mit dem unterlegenen Mobilfunk zu greifen. Ist das Gerät so brand neu oder warum gibt's dazu noch keine Tests?
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
3.475
1.778
ZTE-Dinger sind grundsätzlich, und das wohl aus gutem Grund, ein Stiefkind der Tester. Was willst'e schließlich auch groß testen, wenn man die Dinger weder regulär (und schon gar nicht zu vernünftigen Preisen) bekommt noch irgendwas einstellen kann im Webinterface.

Hinzu kommt noch die Unsitte des Mobilfunkbereichs, den MiFi-Routern irgendwelche blödsinnigen Namen zu geben, statt eben einfach die offizielle Bezeichnung zu nutzen. Vom jeweiligen Branding und den dadurch bedingten Unterschieden im Funktionsumfang des Webinterfaces (z.B. punkto DNS-Wahl, oder bridged mode usw.) wollen wir da noch gar nicht zu reden beginnen.

Wie schon gesagt: Nimm den ZTE und verkauf den einfach, wenn er Dir nicht zusagt.
 

patfish

Mobilfunk Teilnehmer
22 Feb 2021
3
0
Wenn alles auf einen Verkauf hindeutet, wär doch der Huawei fast schon die bessere Wahl weil er etwas teurer und leichter vermittelbar sein dürfte? :D
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
3.475
1.778
Nope, der B535 ist für schlaue Leute zwiwschen etwa 50 und 60 EUR als Neuware mit Gewährleistung usw. beschaffbar, und selbst weniger listige Zeitgenossen zahlen gerade mal 90 EUR. Das wirst Du wohl auch für einen technisch aktuellen ZTE bekommen können. Aber klar, ein Huawei wird man in der Regel schneller los.
 

Katanafly

Mobilfunk Teilnehmer
21 Mrz 2018
7
0
Nope, der B535 ist für schlaue Leute zwiwschen etwa 50 und 60 EUR als Neuware mit Gewährleistung usw. beschaffbar, und selbst weniger listige Zeitgenossen zahlen gerade mal 90 EUR. Das wirst Du wohl auch für einen technisch aktuellen ZTE bekommen können. Aber klar, ein Huawei wird man in der Regel schneller los.
Kleinen Tipp für mich wie ich zu den schlauen gehöre...suche nämlich einen B535

LG
G
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
3.475
1.778
educom datos anmelden, B535 dazu nehmen, und umgehend wieder kündigen (und nicht etwa widerrufen / stornieren) so einem die erzielbare Bandbreite nicht zusagen sollte. Macht 20 EUR fürs Gerät und zwischen mindestens 1,01 und maximal 1,99 Monate Grundgebühr für den Datentarif um 20 EUR mtl., womit man realistischerweise auf 50 bis max. 60 EUR kommt.
 

Aktuelle Themen