Zweitkonto (Zahlungskonto) gesucht, welchen keinen Gehaltseingang vorraussetzt

B

B.1.1.7

Gast
Guten Abend!

Kann mir jemand ein gutes, preisgünstiges Konto empfehlen, dass ich als Zweitkonto führen kann?

Voraussetzungen: Keine Gehaltseingänge notwendig, Konto wird als Zweitkonto / individuelles Zahlungskonto geführt.

Auch wird ein Kontorahmen nicht benötigt.

Ich benötige somit keine Betreuung. Das Onlineangebot reicht mir völlig aus.

Danke für die Empfehlungen & beste Grüße!
 
31 Mai 2014
1.610
1.073
Guten Abend!

Kann mir jemand ein gutes, preisgünstiges Konto empfehlen, dass ich als Zweitkonto führen kann?

Voraussetzungen: Keine Gehaltseingänge notwendig, Konto wird als Zweitkonto / individuelles Zahlungskonto geführt.

Auch wird ein Kontorahmen nicht benötigt.

Ich benötige somit keine Betreuung. Das Onlineangebot reicht mir völlig aus.

Danke für die Empfehlungen & beste Grüße!
Das DKB Cash Konto ist für diesen Zweck mMn. das geeignetste und auch beste.
 
B

B.1.1.7

Gast
Ist easy gratis bei Geldeingängen von EUR 400,00 auch gratis, wenn es keine Gehalts- bzw. Pensionseingänge sind .. ?

Das Konto sollte als Zweitkonto dienen!
 
27 Juni 2019
3.706
1.884
Muss das unbedingt ein österreichisches Girokonto sein? Dann kannst ja auch ein Tagesgeldkonto bei der Deniz eröffnen, zu dem es ein kostenloses Girokonto (als Verrechnungskonto) dazu gibt.

In DE gibt's eben noch die N26, in BE noch (Transfer)Wise (wobei bei diesem 18 Cent pro abgehender Überweisung (und wohl auch Lastschrift) anfallen), beide mit einer Debit-Mastercard (deren Zusendung - wie mittlerweile üblich - allerdings ein paar EUR kostet).
 
Zuletzt bearbeitet:
3 Januar 2021
31
22
Ich kann N26 zumindest aus funktionaler Sicht empfehlen! Debit Mastercard (sprich Kreditkarte ohne "Kredit" sondern direkt abgebucht wie bei normalen Bankkarten), gute App mit Statistik etc., und seit einigen Monaten für mich unabdingbar: Google Pay und Apple Pay.
Aber ich würds nur als Sekundärkonto verwenden, für alles andere ist der Kundensupport zu schlecht und abgesehen davon sind sie ja angeblich mit der chinesischen Regierung (über Investments) verbandelt und haben ein rießen Problem mit Arbeitnehmervertretungen.

Also TL;DR: N26 technisch ja, politisch nein ^^
 
29 Januar 2016
1.665
564
Also N26 lehnte mich ab.... und nach paar Tagen erhalte ich eine Mail mit folgendem Text (nur auszugsweise!!):

"Es dauert nur 3 Minuten und du hilfst uns, unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und nach deinen Wünschen weiterzuentwickeln."

So what? (WAS gibt da aus meiner Meinung zu "verbessern", wenn sie mich eh ablehnten?! Beim ersten Mal vergab ich nur einen Stern (von 5 möglichen), paar Minuten später schrieben sie mir, ich solle Kontakt zu denen aufnehmen. Was ich auch tat, paar Tage später erneut Ablehnung!) 👎 Weil ich mich meldete, bekam ich wieder gleiche Mail mit gleichem Inhalt, darauf reagierte ich nicht mehr. Punkt❗(für mich sind sie gestorben)
 
B

B.1.1.7

Gast
Mit völliger Verwunderung wurde ich gerade bei der Easybank abgelehnt.

Grund: Auch für das Bezahl-Konto der Easybank wird vorausgesetzt, dass Lohn- und Gehaltseingänge auf das Konto erfolgen. Somit als Zweitkonto unbrauchbar.

Bei welcher österreichischen Filialbank gibt es für ein Zweitkonto kein Problem, wenn dieses Konto nur für sporadische Buchungen eingesetzt wird und nicht als Gehaltskonto geführt wird?

PS: Revolut usw scheiden aus für mich.
 

Aktuelle Themen