Lidl connect ab 5. Mai mit 5G-Internet

Der Mobilfunkdiskonter Lidl connect (eine Mobilfunkmarke vom Netzbetreiber 3) bietet ab 5. Mai 2022 zwei 5G-fähige Internettarife an:

  • Lidl Surf 5G: Unlimitierte Daten mit bis zu 100 Mbit/s um 31,90 Euro
  • Lidl Surf 5G Plus: Unlimitierte Daten mit bis zu 250 Mbit/s um 39,90 Euro

Lidl connect nutzt das 5G-Netz von Drei Österreich.

Lidl connect Surf 5G
Quelle: Lidl Flugblatt

Preislich-Leistungstechnisch (Preis pro Mbit/s) schneiden die Lidl Tarife besser als die derzeitigen 5G-Internettarife von Drei, spusu und auch educom ab. Eine baldige Überarbeitung der Internet-Tarife und Anpassung der Tarifstufen erscheint daher auch bei den anderen Providern nicht ganz unwahrscheinlich.

Mehr Details ab 5. Mai 2022 unter www.lidl-connect.at

Empfohlene Artikel

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
10 Mai 2014
2.663
2.299
Bei Lidl-Connect ist es ja so, dass Angebote erst auf der Webseite aufscheinen, wenn es sie wirklich gibt.
D.h. am 5.5.2022 wird es losgehen.

Vorher wird es nur eventuelle Ankündigungen geben.
 
4 Mai 2014
765
417
Ich kann mir kaum vorstellen dass 5G für alle bei Lidl vor einer generellen Freischaltung bei Drei erfolgt. Aber wer weiß: vielleicht wird Drei am 5.5 sein 5G Netz für alle seine Marken (Dh ausgenommen Spusu und educom) generell öffnen und auch gleichzeitig NR SA starten. Kapazitätsmäßig wahrscheinlich net Depat.
Lg
 
21 Januar 2015
3.199
1.091
Vorallem da 3 die wenigsten Frequenzen hat. Und wenn 3 mit 5G für alle startet dann sollte es auch nicht allzulange dauern bis Magenta und A1 nachtziehen.
 
25 März 2014
6.594
4.523
Wenn dann würde hier wahrscheinlich nur ein neuer Datentarif mit 5G kommen und kein allgemeines Freischalten von 5G auch in Sprachtarifen.
Hier würde ich auch eher die Richtung sehen was bereits educom und Spusu haben bei 5G. Irgendwo bei den 29,99.

A1 und Magenta wird eher spannend werden was sie dann mit ihrem heiligen Netzwerkmanagement tun falls 5G freigeschaltet wird. Die Zwei sind eher dafür bekannt für ordentliche Diskonterbenachteiligungen um die Hauptmarke in ein besseres Licht zu stellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lfile und braveheart
4 Mai 2014
765
417
Hier hab ich gehört das man hier für die "aktuellen" (Definition weiß keiner) Tarife ab Q2/Q3 2022 starten will bei der Hauptmarke.
Genau und VoLTE bei den A1 Discountern kommt erst 2023. Mann, dein Pessimismus hier fällt hier langsam auf. Fakt ist einfach dass bei Drei die Ressourcen auch nicht unendlich sind und das 700Mhz Band muss jetzt nach über 1 1/2 Jahren in Vollbetrieb gehen. Außerdem kann man dann leichter eine Preiserhöhung, die bestimmt kommen wird, zusätzlich zur Indexierung verkaufen.
Lg
 
5 April 2016
421
455
A1 und Magenta wird eher spannend werden was sie dann mit ihrem heiligen Netzwerkmanagement tun falls 5G freigeschaltet wird. Die Zwei sind eher dafür bekannt für ordentliche Diskonterbenachteiligungen um die Hauptmarke in ein besseres Licht zu stellen.
Es ist keine Benachteiligung, wenn Produkte zu unterschiedlichen Preisen, unterschiedliche Leistung bieten.
Alle Netzbetreiber kommunizieren transparent wie sich das Netzwerkmanagement bei den jeweiligen Tarifen auswirkt. Es ist die freie Entscheidung des Kunden, in welcher Leistungsklasse er einen Tarif buchen möchte.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.