educom erhöht 5G Speed von datos extremo

educom datos 5G extremo

Der Mobilfunkanbieter für Schüler & Studierende erhöht die maximale Download-Bandbreite vom Datos 5G extremo 5G-Internettarif von 200 auf 250 Mbit/s. Damit dürfte der MVNO im Netz von „3“ auf den kürzlich vorgestellten Lidl connect Surf 5G Plus reagieren, der ebenfalls eine Bandbreite von 250 Mbit/s bietet.

datos 5G extremo: Unlimitiertes Datenvolumen mit bis zu 250/50 Mbit/s um 39,99 Euro

Optional ist der Tarif bei Vorauszahlung, je nach Vertragslaufzeit bereits ab umgerechnet 33,31 Euro pro Monat erhältlich. Der Anbieter wirbt zudem mit einer „14 Tage Geld zurück Garantie“:

Als optional erhältlichen Router gibt es den ZTE MC801A 5G um 199 Euro. Das Modem des Routers unterstützt theoretisch 5G mit bis zu 3,45 Gbit/s und LTE mit bis zu 2,2 Gbit/s.

Bestandskunden werden laut Auskunft von educom automatisch umgestellt und können dann ebenso von der höheren Geschwindigkeit profitieren.

Mehr Details: www.educom.at/tarife/internettarife/datos-5g-extremo

5 Juli 2014
3.461
2.513
"Damit dürfte der MVNO im Netz von „3“ auf den kürzlich vorgestellten Lidl connect Surf 5G Plus reagieren, der ebenfalls eine Bandbreite von 250 Mbit/s bietet."

2012 hat Hutchison das Angebot gemacht die unl. Datentarife (Sim-only) mit einen Abschlag von 25 % auf
den eigenen Endkundenpreis an die "Untermieter" zu verkaufen. Daher ist es nur logisch das davon Gebrauch
gemacht wird. Die Frage ist wohl eher warum HoT (noch) nicht mitmacht ? mfg
 
25 März 2014
6.594
4.523
"Damit dürfte der MVNO im Netz von „3“ auf den kürzlich vorgestellten Lidl connect Surf 5G Plus reagieren, der ebenfalls eine Bandbreite von 250 Mbit/s bietet."

2012 hat Hutchison das Angebot gemacht die unl. Datentarife (Sim-only) mit einen Abschlag von 25 % auf
den eigenen Endkundenpreis an die "Untermieter" zu verkaufen. Daher ist es nur logisch das davon Gebrauch
gemacht wird. Die Frage ist wohl eher warum HoT (noch) nicht mitmacht ? mfg
Hot macht nicht mit weil Magenta nicht will und die A1 auch keine Interventionen setzt. Das Thema Drei und eigene Resellingmarken ist eher noch in den Kinderschuhen und die MVNOs können sich nur nach der Decke strecken.
Solange Drei nicht auf 5G im großen Stil macht mit 700 mhz, andere Frequenzen zu beschneiden für mehr Netzabdeckung und einen definierten Rolloutplan, wird man eher mal die Kuh melken solange sie Milch gibt.
 
21 Januar 2015
3.199
1.091
Hot hab aber noch kein 5G. Und mit LTE ist es in der Realität wohl nicht einfach tatsächlich 250 Mbit zu erreichen.