Spusu: „Werden 5G von Anfang an anbieten“

Spusu möchte seinen Kunden von Anfang an 5G Mobilfunk anbieten können:

spusu ist sehr spät auf den LTE-Zug aufgesprungen. Bei der neuen Generation 5G sind wir von Anfang an mit dabei. Natürlich wird diese Entwicklung auch mit Kosten für das Unternehmen verbunden sein. Als Qualitätsanbieter haben wir aber einen entscheidenden Vorteil: Wir entwickeln unser Mobilfunk-Core-Network hier in Österreich selbst und zahlen daher später keine teuren Lizenzkosten. – spusu Chef Franz Pichler im Interview mit oe24.at.

Wie aus einem Jobinserat herausgeht sucht spusu derzeit auch einen „5G Mobilfunk Systemarchitekten“ für technisches Design und Konzeptionierung eines 5G Mobilfunknetzes.

Spusu Job

spusu Stellenanzeige
Foto: spusu Stellenanzeige

Es wird interessant zu beobachten, ob spusu auch an der von der RTR durchgeführten Auktion von regional nutzbaren 5G-Mobilfunkfrequenzen mit steigern wird.

Mehr Infos über spusu unter www.spusu.at

Danke an die beiden LTEForum User „Tiptoe“ und „nicknickname0977“ für die Hinweise.

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
Mrz 25, 2014
2.964
1.574
#2
Scheint als würde Spusu auf die Lizenzen im Ballungszentrum hinzielen. Für die Bundesweiten einheitlichen Frequenzen wurde nur A1, TMA und Drei genannt.

Nachdem auf öffentlichen Gebäuden Sender errichtet werden dürfen ist die Standortsuche eher einfacher.
 
Zuletzt bearbeitet:

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
Mrz 25, 2014
2.964
1.574
#4
Das Spusu Selber Sender aufbaut?
Ja klar. Denk an Wien, sehr viele Touristen und sehr viel Roaming. Da Spusu weiß auf ewig können sie nicht mehr die Sondervereinbarung haben mit dem Roaming .So kann man den eigenen Traffic auch ableiten und Roaminggebühren generieren. Nachdem die Senderstandorte nicht viel kosten und die meisten Magneten einer Stadt eben öffentliche Gebäude sind...
 

Redaktion

LTEForum Redaktion
Sep 1, 2018
201
100
#10
Spusu möchte seinen Kunden von Anfang an 5G Mobilfunk anbieten können:
spusu ist sehr spät auf den LTE-Zug aufgesprungen. Bei der neuen Generation 5G sind wir von Anfang an mit dabei. Natürlich wird diese Entwicklung auch mit Kosten für das Unternehmen verbunden sein. Als Qualitätsanbieter haben wir aber einen entscheidenden Vorteil: Wir entwickeln unser Mobilfunk-Core-Network hier in Österreich selbst und zahlen daher später keine teuren Lizenzkosten. – spusu Chef Franz Pichler im Interview mit oe24.at.
Wie aus einem Jobinserat herausgeht sucht spusu derzeit auch einen „5G Mobilfunk Systemarchitekten“ für technisches Design und Konzeptionierung eines 5G Mobilfunknetzes...
Lese weiter....