Magenta erhöht Servicepauschale auf 33 Euro

Auch Magenta erhöht die jährliche Servicepauschale bei Neuanmeldung. Die Erhöhung wurde gleichzeitig mit der diesjährigen Weihnachtsaktion verkündet. Damit ist Magenta nach A1, der zweite Mobilfunkanbieter der in diesem Jahr die jährliche Servicepauschale für Neukunden angehoben hat.

JahrServicepauschaleSteigerung
Mai 201925,00 Euro
April 202027,00 Euro+ 8,00 %
März 202129,90 Euro+ 10,74 %
November 202233,00 Euro+ 10,37 %

Die Erhöhung betrifft Neuanmeldung oder Tarifwechsel ab 3. November 2022 und gilt für alle Magenta Mobile Handytarife (Internettarife gibt es noch mit 29,90 Euro Servicepauschale). Bestandskunden zahlen weiterhin die vereinbarte Servicepauschale laut Vertragsabschluss.

Einzig der Mobilfunknetzbetreiber Drei hat dieses Jahr bis jetzt noch keine Erhöhung der jährlichen Servicepauschale durchgeführt und verrechnet seit der letzten Erhöhung weiterhin 27 Euro pro Jahr.

Die mobile Service-Pauschale für Handytarife inkludiert Leistungen wie z.B. den Tausch oder Sperre der SIM-Karte. Die Verrechnung erfolgt unabhängig der tatsächlichen Nutzung.

Mehr Details: https://www.magenta.at/faq/entry/~vertrag%26rechnung~mobilfunk-rechnung~gebuehreninformation/~mobile_Servicepauschale~master

17 Dezember 2021
1.263
722
Aber so kann man mit den monatlichen Kosten günstigere Preise anpreisen, den Rest lesen die wenigsten.
Das nennt man Marketing, so wie die ganzen ,99-Preise, reinste Augenauswischerei wie überall wo Marketing draufsteht.
Und die Menschheit ist halt so blöd und fällt drauf rein, daher kann man das Fach auch studieren und da ist viel zu lernen und erfahren wie das alles funktioniert im einfach gestrickten Hirn ...